ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Aktuelles

Neuigkeiten aus Politik und Forschung

26.10.09 Für die Jüngsten das Beste

Die Qualität muss stimmen, wenn frühe Tagesbetreuung einen Gewinn für die kleinen Kinder darstellen soll. Darauf wiesen ExpertInnen anlässlich der wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Liga für das Kind hin. Sie forderten Bund, Länder und Kommunen auf, gemeinsam und in einer konzertierten Aktion aller staatlichen Ebenen die Qualität in der frühen Tagesbetreuung zu verbessern. Notwendig für…weiter Kommentare (0)

26.10.09 Gute Nachrichten aus Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz ist die Zahl der in den Kindertagesstätten genehmigten Plätze umrund 25 Prozent gestiegen. Die Versorgungsqzote für Kinder unter drei Jahren liegt jetzt bei 20,5 Prozent. Die Qualität der Angebote wird ebenfalls vorangetrieben, zum einen durch eine Erhöhung des Personalbestandes, zum anderen durch die hohe Fortbildungsbereitschaft von ErzieherInnen. Das Land Rheinland-Pfalz fördert…weiter Kommentare (0)

26.10.09 Kinderarbeit und Fair Trade

Auf einer Tagung der Christlichen Initiative Romero e.V. sprachen sich die meisten TeilnehmerInnen dafür aus, dass Waren aus fair trade auch dann gehandelt werden sollten, wenn sie durch Kinder produziert wurden. Andernfalls verschlechtere sich die Lage der Kinder noch. Angestrebt wird aber der Handel von Produkten aus Initiativen, in denen die Kinder selbst über ihre Arbeitsbedingungen entscheiden…weiter Kommentare (0)

26.10.09 Die Taschengeldwerkstatt

  Mit der Bearbeitung kleiner Aufträge können Kinder und Jugendlich im Kinder- und Jugendhaus in Dresden-Pieschen ihr Taschengeld aufbessern. Es sollten Dinge erfunden und gebaut werden, die man sonst nirgends in dieser Art und zu dem Preis erhält. Damit haben Kinder die Möglichkeit, bei begrenztem finanziellen Familienbudget ihre eigene Situation zu verbessern. Quelle: Newsletter ProNATS.        weiter Kommentare (0)

26.10.09 Beteiligungsrechte von Kindern und Jugendlichen

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat eine Studie zu Beteiligungsrechten von Kindern und Jugendlichen vorgelegt, in der die unterschiedlichen gesetzlichen Bestimmungen in den Bundesländern verglichen werden. Analysiert werden das Wahlrecht für Kinder und Jugendliche, Beteiligungsrechte in den Kommunen, und auch in Kindertageseinrichtungen und Schule. http://www.der-paritaetische.de/index.php?id=22&tx_ttnews[tt_news]=2970&tx_ttnews[backPid]=67&cHash=973693884weiter Kommentare (0)

26.10.09 Nachhaltige Entwicklung in der kindlichen Bildung

Das Projekt Kita21 informiert über die neuesten Entwicklungen in der Bildung und Erziehung von Kindern in Kindertageseinrichtungen. Leider ist es noch sehr auf Hamburg beschränkt. Zum Newsletter: http://www.kita21.de/aktuell.htmlweiter Kommentare (0)

26.10.09 Schwarz-Gelb: Kein Konzept gegen Kinderarmut

Die Vorsitzende des Zukunftsforums Familie e.V., Christiane Reckmann,  kritisiert das Fehlen eines Konzepts gegen Kinderarmut im Koalititonsvertrag. Sie befürwortet eine Kindergrundsicherung, die jedoch im Koalitionsvertrag nicht vorkommt. Quelle: Pressemitteilung vom 24.10.  weiter Kommentare (0)

23.10.09 Streit ums Geld in Baden-Württemberg

Die Einführung des (vom Land in Auftrag gegebenen!) Orientierungsplans für die Kindergärten in Baden-Württemberg ist gefährdet. Die Kommunen weigern sich, die zusätzlichen Kosten zu übernehmen. Nach Ansicht des Gemeindtagspräsidenten Roger Kehle müssten die Mehrkosten in Höhe von 650 Millionen Euro jährlich vom Land übernommen werden. Mehr dazu: http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/detail.php/2223439weiter Kommentare (0)

23.10.09 Fachkräftemangel befürchtet

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege hat eine Stellungnahme zum absehbaren Fachkräftemangel im Rahmen des Ausbaus der Kindertagesbetreuung abgegeben, in der sie auch Vorschläge macht, die dem Mangel entgegenwirken sollen, nämlich: Nutzung des schon vorhandenen Potentials an Fachkräften, Erweiterung der Durchlässigkeit zwischen den Qualifikationsstufen, Verbesserung der Attraktivität…weiter Kommentare (0)

23.10.09 Endlich: Die Kirche entschuldigt sich.

Sei geraumer Zeit haben sich Menschen, die als Kinder in den 50er und 60er Jahren in Heimen unter kirchlicher Trägerschaft untergebracht waren, zu Wort gemeldet und ihr Leid öffentlich gemacht. Im Namen der Kirche wurden damals an den Kindern Verbrechen begangen: durch seelische Grausamkeit und körperliche Misshandlungen. Und dies an Kindern, die auch keine Eltern hatten, die ihnen zur Seite stehen…weiter Kommentare (0)

20.10.09 Kinderrechte ins Grundgesetz!

Das Aktionsbündnis Kinderrechte (UNICEF, Deutsches Kinderhilfswerk und Deutscher Kinderschutzbund) fordert CDU/CSU und FDP auf, das Kindeswohl und die Rechte der Kinder ins Zentrum der Koalitionsverhandlungen zu stellen. Statt der Kinderrechte und des Kinderschutzes ist bisher geplant, die deutsche Sprache und die Kulturförderung ins Grundgesetz aufzunehmen. Der Vorsitzende von UNICEF Deutschland,…weiter Kommentare (0)

20.10.09 Qualitätsverbesserung für die Kleinsten gefordert

Anlässlich ihrer wissenschaftlichen Jahrestagung „Für die Jüngsten das Beste. Gute Qualität in Krippe und Kindertagespflege“ am 16./17. Oktober in Berlin forderte die Deutsche Liga für das Kind Bund, Länder und Kommunen auf, gemeinsam und in einer konzertierten Aktion aller staatlichen Ebenen die Qualität in der frühen Tagesbetreuung zu verbessern. Ausdrücklicher Maßstab für die notwendigen Qualitätsverbesserungen…weiter Kommentare (0)

18.10.09 Sollten Kinder frühzeitig in die Schule?

Derzeit gilt in Deutschland das Motto, Kinder sollten so früh wie möglich eingeschult werden. Einige Bundesländer haben auch schon damit begonnen, das Eintrittsalter für die Schule auf fünf Jahre zu senken. Die Ergebnisse einer englischen Studie raten hier allerdings zur Vorsicht. Dort ist das Eintrittsalter von fünf Jahren die Regel. Von den Experten wird nun ein Eintrittsalter von sechs Jahren empfohlen.…weiter Kommentare (2)

11.10.09 Jenseits unseres Horizonts: Kinder auf den Philippinen

In Folge der schwersten Überschwemmungen auf den Philippinen seit Jahrzehnten sind nach Schätzungen von Unicef eine Million Kinder von schweren Erkrankungen wie Durchfall, Lungenentzündung und Infektionskrankheiten betroffen (Süddeutsche Zeitung vom 10./11.10.09). weiter Kommentare (0)

11.10.09 Kindergeld contra Schulen?

Unter dem Titel "Der Brausekopf der Kanzlerin" kommentiert Felix Berth die Pläne der neuen Regierungskoalition zur Erhöhung des Kindergeldes. Wenn die Pläne realisiert werden, würde das Kindergeld ebenso viel kosten wie alle Ausgaben für Schulen. "Dieser Irrsinn ist bisher noch keinem Industriestaat gelungen. Deutschland wäre der traurige Pionier einer wuchernden FAmilienpolitik, die sich nicht an…weiter Kommentare (0)

08.10.09 Mehr Geld für die Eltern oder Qualitätsverbesserung in der Kita?

Ab 2011 sollen in Berlin die drei letzten Kita-Jahre für die Eltern beitragsfrei sein. Kita-Betreiber und die Opposition im Berliner Senat fordern jedoch, dass das dafür geplante Geld in die Qualität der Kita-Arbeit und in mehr Personal investiert werden. Eine Umfrage im Auftrag der Berliner Zeitung ergab, dass 53 Prozent der Berliner für eine kostenfreie Kita sind, 40 Prozent entscheiden sich für…weiter Kommentare (0)

07.10.09 Das Schulobst-Programm der EU

Die EU stellt Deutschland für die kostenlose Abgabe von Obst und Gemüse an Schülerinnen und Schülern 20 Mio. Euro pro Jahr zur Verfügung, allerdings unter der Bedingung, dass im Wege der Co-Finanzierung Deutschland einen eigenen Anteil von rund 18,6 Mio. Euro übernimmt. Es liegt also jetzt an den Ländern, dieses Programm durchzuführen. Daher hat der Städte-und Gemeindetag die Länder aufgefordert, die…weiter Kommentare (0)

07.10.09 Die Goldene Göre - der Preis des Deutschen Kinderhilfswerkes

Das Deutsche Kinderhilfswerk vergibt den Preis Die Goldene Göre an Projekte mit dem Motto „Gleiche Chancen für alle Kinder", an denen Kinder und Jugendliche in besonderem Maße beteiligt waren. Bewerbungsschluss ist der 8.1.2010. Weitere Informationen unter http://www.dkhw.de/cms/index.php?option=com_content&view=article&id=126:die-goldene-goere-der-preis-des-deutschen-kinderhilfswerkes&catid=54:foerderpreise&Itemid=74weiter Kommentare (0)

07.10.09 Krippenausbau nicht finanzierbar?

Die Spitzenverbände von Städten, Landkreisen und Gemeinden haben die Pläne zum Ausbau der Krippenerziehung und -bildung als nicht finanzierbar kritisiert. Es gebe zu wenige ErzieherInnen, um den erforderlichen Bedarf zu decken, und die bisher veranschlagten Kosten seien unrealistisch (Süddeutsche Zeitung vom 7.10.09, S. 17). Es wird eine spannende Frage für alle an dem Thema Interessierten sein, wie…weiter Kommentare (0)

07.10.09 Kita-Volksbegehren rechtmäßig

In Berlin hat das Verfassungsgericht die Ablehnung eines Volksbegehrens zur Verbesserung der Qualität in der Kita durch den Senat zurückgewiesen. Initiiert ist das Volksbegehren durch den Landeselternausschuss. Gefordert werden 96 Millionen € zusätzlich, um kleinere Gruppen zu schaffen und den ErzieherInnen Zeit für die Vor- und Nachbereitung ihrer Arbeit und für Weiterbildung zu ermöglichen. Andererseits…weiter Kommentare (0)

angezeigt werden 3121 - 3140 von 3201 Beiträgen | Seite 157 von 161

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

20.09.2019 Fachkraft (w/m/d) in der Betreuung im Übergangswohnheim, Berlin
Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH
20.09.2019 Leitung (w/m/d) der offenen Ganztagsschulbetreuung, Bochum
Outlaw gGmbH
19.09.2019 Pädagogische Fachkraft (w/m/d) für Schülerwohnheim, Calw
Landratsamt Calw
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: