ErzieherIn.de
Studentin im Hörsaal

Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse

Zwei Portale informieren über die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse. Das Portal www.anabin.de informiert ausführlich, auch für den Beruf der ErzieherIn. Besonders hilfreich sind die Adressen der zuständigen Stellen.

Zum Studium und zur Anerkennung von Studienabschlüssen aus dem europäischen Ausland informiert das Portal http://www.qrossroads.eu/find-a-programme-or-institution.Sieben Länder in Europa beteiligen sich an diesem Informationsportal, das auf der Grundlage qualitätsgeprüfter Abschlüsse und Institutionen im Rahmen des European Consortium Accreditation (ECA) die Voraussetzungen und Verfahren zur Anerkennung von Hochschulabschlüssen präsentiert. Entsprechende Länderbestimmungen zur Anerkennung qualifizierter Abschlüsse werden erläutert und Kontakte genannt. Beteiligt sind: Belgien (Flandern), Frankreich, die Niederlande, Norwegen, die Bundesrepublik Deutschland, Polen, Österreich und die Schweiz. Für Deutschland zeichnet die Hochschulrektorenkonferenz verantwortlich.

Diese Information haben wir übernommen aus dem Newsletter des Deutschen Bildungsservers vom 15.1.2010: http://www.bildungsserver.de/link/qrossroads

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (89)

  • anke roeck:
    01.04.2010 um 12:25 Uhr

    Mein Name ist Anke Roeck und wohne in Angermünde. Ich möchte die Chance wahrnehmen und als Erzieherin arbeiten. Ich habe die Ausbildung zum Facharbeiter für Kinderpflege zu DDR-Zeiten gemacht,außerdem ein praxisorientiertes Seminar in Sozialarbeit welches 2 Jahre dauerte. Danach habe ich nicht weiter in meinem Beruf gearbeitet. Muß ich jetzt nochmal 2 Jahre umschulen oder gibt es andere Möglichkeiten. Es konnte mir bisjetzt keiner weiterhelfen. Das Informationsangebot ist sehr dünn. Vielen Dank

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    02.04.2010 um 08:04 Uhr

    Liebe Frau Roeck, Ihre Frage können beantworten: - ein Träger, der die Bestimmungen in Ihrem Bundesland kennt, - das zuständige Ministerium. Dafür verweise ich auf meine Recherche „Für die Ausbildung zuständige Ministerien“, wo Sie die Anschrift finden. Von außen betrachtet würde ich vermuten, dass eine berufsbegleitende Ausbildung für Sie ideal wäre, d.h. Sie müssten erstmal einen Träger finden, der Sie einstellt. Aber vielleicht geht es auch ohne Ausbildung, bei den Vorkenntnissen, die Sie haben. Freundliche Grüße zu Ostern Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Barbara:
    07.04.2010 um 14:41 Uhr

    Hallo,ich bin hir in deutschland 8monate und ich habe in der tscheschei gehwohnnt und da habe ich als kochin gelernt aber nicht fertig gemacht.Und habe hir truber nachgedacht als Erzieherin im kindergarten zuarbeiten.Und wollte fragen ob ich eine moglichkeit hatte eine schule oder ein kurs machen konnte?Konnten Sie mir bitte sagen was ich machen konnte?Danke

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    08.04.2010 um 08:46 Uhr

    Hallo Barbara, versuchen Sie doch, eine Ausbildung als Kinderpflegerin oder als Sozialassistentin zu machen. Ob Sie dort angenommen werden, können Sie durch eine Nachfrage bei einer entsprechenden Fachschule oder dem zuständigen Ministerium (http://www.erzieherin.de/fuer-die-ausbildung-zustaendige-ministerien.php) erfahren. Alles Gute und freundliche Grüße Hilde von Balluseck

    Antworten

  • svetlana:
    20.08.2010 um 15:27 Uhr

    Hallo! Ich würde gerne fragen ob meine Ausbildung als Erzieherin in Deutschland anerkannt wird.Ich hatte in Slowakei Pädagogische fachmittelschule studiert, bei der Anerkenungstelle in München ist meine Abitur anerkannt als Reifenzeugnis. Deswegen möchte ich gerne wissen ob ich hier als Erzieherin arbeiten kann und wenn ja was ich noch dafür benötige(weitere Bildung, Sprachkurs, Prüfung...?) Vielen Dank

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    21.08.2010 um 09:04 Uhr

    Hallo Svetlana, jedes Bundesland in Deutschland geht hier anders vor. Sie sollten beim zuständigen Ministerium (siehe http://www.erzieherin.de/fuer-die-ausbildung-zustaendige-ministerien.php?searched=Ministerien&advsearch=oneword&highlight=ajaxSearch_highlight+ajaxSearch_highlight0) in dem Bundesland, in dem Sie arbeiten wollen, nachfragen. Ich vermute, dass Sie eine Nachqualifizierung brauchen, um als Erzieherin arbeiten zu können. Wenn Sie hingegen als Kinderpflegerin arbeiten wollen, gibt es in einigen Bundesländern noch die Möglichkeit dazu. Auch dies erfahren Sie über den Kontakt mit dem Ministerium. Mit freundlichen Grüßen Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Rebecca Norenberg:
    07.10.2010 um 09:33 Uhr

    Hallo, mein Name ist Rebecca und habe in London den Abschluss in „Diploma in Child Care and Education“ gemacht. Weiss jemand wie ein gleichwertiger Abschluss in Deutschland heisst, bzw. wo ich ihn gleichwertig anerkennen lassen kann? Vielen Dank schonmal.

    Antworten

  • Mel:
    16.10.2010 um 21:55 Uhr

    Hallo, Ich habe mal ein großes Problem und bin über jede Hilfe. Ich bin vor mehr als sechs Jahren von Deutschland nach England gezogen, um die englische Sprache zu lernen. Die ersten beiden Jahre habe ich als Au-Pair gearbeitet. Während dieser Zeit habe ich festgestellt, daß ich gerne länger in England bleiben möchte und auch beruflich weiterhin mit Kindern arbeiten möchte. Ich habe daraufhin vor viereinhalb Jahren einen Job als Teaching Assistant in einer Grundschule gefunden und habe Erfahrung mit Kindern zwischen 4 und 00 Jahren sammeln können, obwohl ich in den letzten drei Jahren überwiegend mit „Key Stage One“ (4 bis 7 jährige Kindern) arbeite. Ich hatte immer vor, während ich arbeite, gleichzeitig eine Weiterbildung zu machen, die mich berechtigt, auch in Deutschland mit Kindern zu arbeiten. Deshalb habe ich sozusagen „on the job“ über die letzten vier Jahre Grundschullehrerin studiert, meine Unterrichtspraktika gemacht und gerade mein Studium mit einem BA (Hons) in Arts in Education in Context (mit Qualified Teacher Status) abgeschlossen. Nunmehr bin ich in England berechtigt als Grundschullehrer zu arbeiten (Reception - 4 jährige Kinder - bis hin zu Year 6 - 00 jährige Kinder). Mittlerweile bin ich schon seit mehr als sechs Jahren in England und fühle, daß es mich wieder nach Deutschland zieht. Deshalb habe ich meine Zertifikate zum Bildungsminsterium in Kiel geschickt, da ich gerne in Deutschland in der Nähe meiner Familie bleiben würde. Ich habe das Bildungsministerium in Kiel gebeten, mir mitzuteilen, ob ich mit meinem Studium berechtigt bin, auch in Deutschland als Grundschulllehrer oder staatlich anerkannter Erzieher arbeiten zu dürfen. Heute habe ich Bescheid bekommen und bin sehr enttäuscht. Bezüglich der Anfrage hinsichtlich des Grundschullehrers wurde mir mitgeteilt, dass anerkannt wird, daß ich in England eine dreijährige Ausbildung zur Grundschullehrerin absolviert habe, in der Erziehungswissenschaften und auf die Grundschule bezogene pädagogisch didaktische Studien abgeleistet wurden aber daß zur schleswig-holsteinischen Ausbildung für das Lehramt wesentliche Unterschiede bestehen, da mir eine der Masterphase vergleichbare Ausbildungszeit fehlt und im britischen Bachelorstudium keine Schwerpunktbildung von zwei Unterichtsfächern erfolgte. Aus diesem Grunde kann nur eine Studienanrechnung des erziehungswissenschaftlichen Begleitstudiums erfolgen. Hinsichtlich meiner Anfrage zur Angleichung als Erzieher wurde der Antrag abgelehnt mit der Begründung daß die von mir in England absolvierte Ausbildung ein völlig anderes Ziel und auch andere Inhalte als die Ausbildung zur hiesigen Erzieherin hat. Mir wurde mitgeteilt, daß die Ausbildung in den Fachschulen Deutschlands die Vorschulerziehung, die Erziehung von Kindern und Jugendlichen im Schulalter und die Freizeitpädagogik beinhalted und sich daher erheblich von den Erziehungswissenschaften und auf die Grundschule bezogene pädagogisch didaktischen Studien, die ich studiert habe, unterscheided. Beide Schreiben bieten keine Erklärung, was ich unternehmen muß um meine englisches Studium als Grundschullehrerin (welches mich berechtigt meine eigene Klasse zu haben und zu unterrichten) in Deutschland nutzen zu können. Ich bin sehr flexibel und würde sowohl als Grundschullehrerin als auch gerne Erzieherin arbeiten, aber ich muß sagen, daß ich eher zur Erzieherin tendieren würde, ich die letzten Jahre viel mit 4 bis 5 jährigen Kindern gearbeitet habe und diese Altersgruppe sehr mag. Ich kann es einfach nicht glauben, daß ich, wenn ich wieder nach Deutschland zurückkehre, nicht einmal als Erzieherin arbeiten kann, obwohl ich so viele Jahre Berufserfahrung mit Kindern habe. Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand mir Ratschläge geben könnte, wie ich das Problem lösen könnte, da ich nach 4 langen Jahren Studium in England (wo wir auch die Entwicklung im Kindesalter, Verhaltensstrategien beim Arbeiten mit Kindern etc. studiert haben) nicht noch einmal ganz von vorn in Deutschland anfangen möchte, zumal mir die finanziellen Mittel fehlen und ich auch schon 35 Jahre alt bin. Ich kann einfach nicht glauben, daß mit dem „Fully Qualified Teacher Status“, welcher in England bedeutend höher ist als der NVQ Level 3 oder 4 (vergleichbar mit dem Erzieher), in Deutschland nicht einmal als Erzieher arbeiten kann. Wer kann mir Ratschläge zu geben, was ich nun machen kann? Ist aufgrund meines Grundschullehramtsstudiums in England eine verkürzte Ausbildung zum Erzieher möglich? Wenn ja, wie lange dauert das? Ist eine berufsbegleitende Ausbildung als Erzieherin möglich, so daß mir die Möglichkeit gegegeben wird, meinen Lebensunterhalt zu bestreiten während ich meine Ausbildung angleiche? Ich bin über jede Hilfe wirklich sehr dankbar und warte händeringend auf Eure Kommentare. Vielen Dank, Mel

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    19.10.2010 um 09:45 Uhr

    Hallo Rebecca, hallo Mel, derzeit ist ein Gesetzentwurf von Frau Ministerin Schavan in Arbeit, der die Anerkennung ausländischer Qualifikationen erleichtern wird. Das Gesetz soll noch dieses Jahr verabschiedet werden, so dass Anfang nächsten Jahres damit gerechnet werden kann, dass dieser bürokratische Hürdenlauf, den Sie erleben, nicht mehr so aufwändig ist. Es kann sein, dass im Vorgriff auf dieses Gesetz die Landesministerien jetzt etwas großzügiger reagieren. Ich würde daher empfehlen, (nochmal) beim Ministerium vorstellig zu werden. Ansonsten wird das nächste Jahr hoffentlich eine grundlegende Verbesserung bringen. Zur Frage der berufsbegleitenden Ausbildung: Ja, so etwas ist möglich. Sie ersehen die Bedingungen in den einzelnen Bundesländern im Artikel Der Weg zur pädagogischen Fachkraft auf diesem Portal. Außerdem können Sie in unserem Link-Verzeichnis die Fachschulen in Ihrem Postleitzahlumkreis anklicken und herausfinden, ob diese eine berufsbegleitende Ausbildung anbieten. Viel Glück und freundliche Grüße Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Scheinkönig:
    22.11.2010 um 18:52 Uhr

    Hallo, Ich habe mein Abschluss als Staatlich anerkannte Erzieherin in der Ukraine gemacht , und dort auch 00 Jahre in diesem Beruf gearbeitet. 0993 bin ich nach Deutschland gekommen und habe hier nur die Anerkennung als Kinderpflegerin bekommen. Habe in Deutschland dann auch 6 jahre in einer Kita gearbeitet. Nun habe ich die Möglichkeit in einer privaten Kindertagesstätte in Köln zu arbeiten, brauche aber die anerkennung als erzieherin. Was kann ich tun ? Vielen Dank N.Sch.

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    23.11.2010 um 09:47 Uhr

    Hallo, der Träger der Kindertageseinrichtung hat nur die Möglichkeit, Sie wie eine Erzieherin zu bezahlen, wenn Ihre Ausbildungen entsprechend anerkannt sind. Da die Bundesbildungsministerin, Frau Schavan, derzeit ein neues Gesetz vorbereitet, nach dem Qualifikationen, die im Ausland erworben wurden, anerkannt werden sollen, würde ich an Ihrer Stelle beim zuständigen Ministerium in Düsseldorf anfragen, ob Ihre beiden Ausbildungen als der Erzieherinnenausbildung gleichwertig anerkannt werden. Andernfalls müssten Sie sich mit dem Träger, bei dem Sie arbeiten wollen, auf eine berufsbegleitende Weiterbildung einigen. Viel Erfolg und freundliche Grüße Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Shell:
    05.04.2011 um 12:53 Uhr

    Hallo liebe Leser/innen, derzeit arbeite ich an einer Deutschen Schule im Ausland und bin am ueberlegen, mich beruflich weiterzubilden und evtl ein Studium anzufangen. Nun meine Frage, in welchem Land wird die Erzieher Ausbildung anerkannt. Zu den anderen Bewerbern aus England: Ich habe 5 Jahre lang in internationalen Schulen in Deutschland gearbeitet. Diese bieten nicht nur ein attraktiveres Gehalt sondern auch einen hoeheren Urlaubsanspruch und bessere berufliche Perspektiven als Erzieherin.

    Antworten

  • Angela:
    07.06.2011 um 13:45 Uhr

    Hallo! Ich habe eine Frage bezueglich meiner Qualifikation als Erzieherin, die ich hier in Australien gemacht habe. Zur Zeit arbeite als Vollzeit Kraft in einer Kindertagesstaette als Gruppenleiterin, da ich eine Diploma (hoehere) Qualifikation habe, die mich berecht als Gruppenleiterin zu arbeiten. Meine Frage waere, wuerde diese Qualifikation in Deutschland anerkannt werden, um als Erzieherin zu arbeiten? Meine Gruppe im moment sind die Babies und Kleinkinder (6 Wochen bis 08 Monate), habe allerdings auch erfahrung mit Kindern von 08 Monaten bis 5 Jahren, da hier in Australien die Kindertagesstaetten von 6 Wochen jungen Kindern bis 5 jaehrige Kindern geht. Ueber jede Hilfe waere ich sehr dankbar. Vielen Dank, Angela

    Antworten

  • :
    08.06.2011 um 08:32 Uhr

    Hallo Angela, eine Anerkennung ausländischer Abschlüsse sprechen bei uns die Ministerien aus. Wenn Sie eine mindestens dreijährige Ausbildung in Australien nachweisen können, dürfte eine Anerkennung in Deutschland kein Problem sein. Sie müssten jedoch, da wir unter der Kulturhoheit von 06 Bundesländern leiden, bei demjenigen Ministerium anfragen, in dessen Bundesland Sie später arbeiten wollen. Denn die Regeleungen sind unterschiedlich. Wir haben diese Ministerien im Beitrag Für die Ausbildung zuständige Ministerien aufgelistet. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg! Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Christina:
    15.11.2011 um 22:27 Uhr

    Hallo! Ich habe in Griechenland Grundschullehrerin studiert.Seit 0999 arbeite ich als Grundschullehrerin in Griechenland und seit 00 Jahren stehe ich im Beamtenverhältniss.Seit 2009 bin ich hier in Deutschland als Grundschullehrerin tätig(für griechische Schüler die vormittags die deutsche Schule besuchen) mit einer Auslandsabordnung die 2002 endet. Ich habe vor hier in Deutschland meinen Studienabschluß anerkennen zu lassen. Meine Frage: Sollte man mir meinen Studienabschluß anerkennen kann ich dann gleich in einer deutschen Schule als Grundschullehrerin arbeiten? Und falls ich die Anerkennung bekomme habe ich irgendwelche Verpflichtungen im Fall daß ich es mir anders überlege und doch nicht mein Land verlasse? Muß ich unbedingt hier in Deutschland wohnen um eine Anerkennung zu bekommen?Das Frage ich weil ich im Juli 2002 wieder zurück in meine Heimat muß und erst dann entscheiden möchte ob ich dort bleibe oder hier zurückkehren werde.Aber ich möchte schon wissen bevor ich mein Heimatland verlasse ob ich die Anerkennung auch bekommen werde. Danke im voraus!

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    17.11.2011 um 09:32 Uhr

    Die Anerkennung ausländischer Studienabschlüsse wird künftig per Gesetz vereinfacht. Sie können die Anerkennung bei dem zuständigen Ministerium in dem Bundesland beantragen, wo Sie arbeiten. Wenn die Anerkennung erfolgt, sehe ich keinen Grund, dass Sie nicht in der Grundschule arbeiten dürften. Aber entscheiden tut dies das Ministerium. Welche Verpflichtungen Sie eingehen, geht aus dem Arbeitsvertrag hervor, den man Ihnen gibt. Sie könnten, wenn dieser Sie zu sehr bindet, versuchen, andere Modalitäten zu vereinbaren. Alles Gute für Sie und freundliche Grüße i.V. Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Take:
    13.12.2011 um 17:33 Uhr

    Hallo! Ich habe eine pädagogische Ausbildung in Russland als Lehrerin für Russische Sprache und Literatur absolviert. Ich habe pädagogische Oberberufschule und päd. UNI Abschlüsse in Russland. Dort habe ich als Erzieherin im Kindergarten gearbeitet. Meine pädagogische Fähigkeiten konnte ich beim CJD in Neumarkt erweitern. Ich habe auch Erfahrungen im Bereich Tanz und Gymnastik für Kinder gesammelt. Wie kann ich meine pädagogische Ausbildung in Deutschland anerkennen lassen? Darf ich in Deutschland als Erzieherin in dem Kindergarten arbeiten?

    Antworten

  • :
    14.12.2011 um 12:19 Uhr

    Hallo, Sie müssten sich beim zuständigen Ministerium Ihres Bundeslandes erkundigen, inwieweit Ihre Aus- und Weiterbildungen anerkannt werden, so dass Sie als staatlich anerkannte Erzieherin arbeiten können. Ich denke, sie haben viel vorzuweisen und wünsche Ihnen viel Erfolg. Mit freundlichen Grüßen Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Tonia:
    07.01.2012 um 19:32 Uhr

    Guten Abend Ich bin in Deutschland aufgewachsen, habe einen deutschen Hauptschulabschluss und in Griechenland Grundschullehrerin studiert. Seit 2002 arbeite ich als Lehrerin in griechische staatliche Schulen. Ich moechte gern mein Studienabschluss (Paedagogik, Univetsitaet Kreta) in Deutschland anerkennen lassen. Ist das moeglich? Ich lebe und arbeite in Griechenland, muss ich unbedingt in Deutschland wohnen um eine Anerkennung zu bekommen? Vielen Dank

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    08.01.2012 um 18:30 Uhr

    Hallo Tonia, die Anerkennung ausländischer Abschlüsse wird bei uns von den Ministerien der Länder vorgenommen, in denen die AntragstellerInnen dann arbeiten wollen. Das betrifft Ihre zweite Frage. Die Anerkennung macht ja nur Sinn, wenn Sie eine Erwerbstätigkeit in Deutschland anstreben. Dann müssten Sie sich entscheiden, in welches Bundesland Sie wollen und im dortigen zuständigen Ministerium die Anerkennung beantragen. Viel Erfolg und freundliche Grüße Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Ioannidis Christos:
    19.01.2012 um 14:03 Uhr

    Hallo! Ich habe an einer griechischen Hochschule ein Wirtschaftsstudium abgeschloßen. Ist eine Anerkennung hier in Deutschland erforderlich ? Wenn Ja, wo kann man das in NRW machen ? Vielen Dank im Voraus

    Antworten

  • Weerblak:
    19.01.2012 um 16:48 Uhr

    Hallo, Sie müssten bei zuständigen Ministerium in NRW die Anerkennung beantragen. Freundliche Grüße Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Haris:
    21.01.2012 um 18:01 Uhr

    hallo, ich bin gelernte Erzieherin. ich möchte in belgien als Erzieherin arbeiten , ob meine Anschluss dort annerkannt wird und bei welchen zuständigen Ministerium soll ich die Annerkenungsantrag stellen. im voraus

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    22.01.2012 um 10:38 Uhr

    Hallo, welches Ministerium in Belgien zuständig ist, könnten Sie bei der belgischen Botschaft in Berlin erfragen. Die Kontaktdaten erfahren Sie über das Internet. Mit freundlichen Grüßen Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Marianne:
    14.02.2012 um 14:40 Uhr

    Hallo, ich habe eine Frage: Ich habe in Holland eine Weiterbildung zur Stationsleitung gemacht und möchte nun in Aachen den Zusatz zur Pflegedienstleitung machen. Gerne würde ich mir meine bereits geleisteten Unterrichte anerkennen lassen. An wen muss ich mich wenden, ob meine Weiterbildung Stationsleitung in NRW anerkannt ist? Danke im Voraus und Grüße

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    16.02.2012 um 09:25 Uhr

    Hallo Marianne, zunächst mal: Für Pflegekräfte ist dieses Portal nicht zuständig. Aber für Sie gilt vermutlich auch, dass Sie sich beim verantwortlichen Ministerium von NRW erkundigen müssten, wie es mit der Anerkennung Ihrer Qualifikation in Deutschland aussieht. Mit freundlichen Grüßen Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Rebecca:
    27.02.2012 um 00:42 Uhr

    Hallo Ich mache zur Zeit mein Anerkennungsjahr in Deutschland. Im August möchte ich dann nach Österreich ziehen. Jetzt habe ich von mehreren Personen gehört, dass man dann erst ncoh mal ein Jahr geprüft wird oder so ähnlich. Ist das immer noch so? Ich bitte um baldige Antwort! Liebe Grüße Rebecca

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    27.02.2012 um 12:58 Uhr

    Hallo Rebecca, zur Beantwortung Ihrer Frage müssten Sie sich an das zuständige Ministerium in Wien wenden. Mit freundlichen Grüßen Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Gür:
    12.01.2013 um 11:07 Uhr

    Hallo, Ich mache zur zeit mein Anerkennungsjahr in Deutschland (NRW) Und möchte danach sofort nach Belgien ziehen. Wird die Ausbildung dort anerkannt?? Kann ich als Erzieherin arbeiten wenn ich eine stelle habe? Danke im voraus Mit freundlichen Grüßen Gür

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    12.01.2013 um 18:37 Uhr

    Hallo Gür, bitte erkundigen Sie sich bei einer Stelle in Belgien, ob Sie dort arbeiten können. Sie könnten eine solche Stelle erfragen bei der belgischen Botschaft in Berlin. Alles Gute und freundliche Grüße Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Rebecca G.:
    06.06.2013 um 19:35 Uhr

    Hallo, derzeit bin ich im 3. Ausbildungsjahr zur Erzieherin und habe einen Teil meiner Prüfungen hinter mir. Daher wollte mich erkundigen, ob ich meine Ausbildung in Österreich beenden kann, also das Anerkennungsjahr, sofern ich dort eine Schule finde oder wie genau dies dort funktioniert?

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    07.06.2013 um 10:36 Uhr

    Hallo Rebecca, diese Frage müssten Sie dem zuständigen Ministerium in Ihrem Bundesland stellen. Sie finden dies unter dem Punkt Ausbildungsbedingungen hier: http://www.erzieherin.de/wie-werde-ich-erzieherin.php Mit freundlichen Grüßen Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Mareike:
    13.08.2013 um 18:13 Uhr

    Hallo zusammen, ich weiß gerade nicht ob ich hier überhaupt richtig bin,aber ich frag einfach mal. Momentan wohne ich noch in Deutschland und arbeite hier als Erzieherin, nun würde ich gerne nach Österreich ziehen. Meine Frage hierbei ist nun, muss ich meine Ausbildung nun irgendwie anerkennen lassen oder nennen sich die Erzieherinnen in Österreich anders? Freue mich über eure Hilfe und Antworten! Liebe Grüße

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    13.08.2013 um 18:26 Uhr

    Hallo Mareike, unter http://emile.kfunigraz.ac.at/cgi-win/sql.exe/site/also/list.stm?name=&stichwort=kat06&bundesland=&traeger= finden Sie die Bezeichnungen für ErzieherInnen in Österreich. Ich gehe davon aus, dass man mit einer staatlichen Anerkennung dort eine Anstellung findet, würde aber trotzdem mal in Österreich selbst nachfragen. Freundliche Grüße Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Anne:
    16.09.2014 um 14:55 Uhr

    Guten Tag, ich habe eine Bachelor-Ausbildung als Kindergärtnerin im deutschsprachigen Eupen/Belgien (sieh AHS Eupen) absolviert und suche jetzt eine Arbeitsstelle in einem Kindergarten in NRW oder Rheinland-Pfalz. Wird mein Diplom in diesen Bundesländern akzeptiert, um meinen Beruf dort ausüben zu können? Danke im Voraus. Mit freundlichen Grüßen Anne Schumacher

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    18.09.2014 um 10:46 Uhr

    Hallo Anne, Ihre Frage können nur die zuständigen Ministerien in den beiden Bundesländern beantworten. Sie finden Sie unter http://www.erzieherin.de/wie-werde-ich-erzieherin.php Mit freundlichen Grüßen Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Marie:
    05.11.2014 um 19:32 Uhr

    Hallo zusammen, Ich habe 0992 eine Ausbildung als Erzieherin in der Slowakei absolviert. Nun habe ich mich jetzt in München um eine Erzieherin-Stelle bewerben wollen, bevor ich eine richtige Bewerbung abgeschickt habe, informierte ich mich bei der Kontaktstelle, ob meine Ausbildung in Deutschland anerkannt würde. Zu erst bekam ich am Telefon eine „wahrscheinliche“ JA, Ich sollte meine Zeugnisse noch zur Ansicht senden. Zu meiner Überraschung erhielt ich per Post eine Absage auf „meine Bewerbung“ mit der Begründung, sie könnten meine Bewerbung nicht berücksichtigen und werden auch in Zukunft nicht berücksichtigen können.... Ich fühle mich ehrlich gesagt ratlos, heißt es, dass die Ausbildung in Bayern nicht anerkannt sei, oder kann es einfach eine „absage“ sein (da ich mich nur nach der Anerkennung erkundigen wollte, habe ich auch kein Anschreiben etc. Geschrieben.... Habe ich da überhaupt noch eine Chance, Erzieherin zu werden?

    Antworten

  • A. Rega:
    06.11.2014 um 13:15 Uhr

    Hallo Marie, über die Anerkennung Ihres Abschlusses entscheidet das zuständige Ministerium in Bayern. Dort würde ich anfragen und ggf. einen Antrag stellen. Mit freundlichen Grüßen Hilde von Balluseck

    Antworten

  • sokratis:
    15.11.2014 um 13:27 Uhr

    Ich mochte euch ein paar fragen stellen uber die berufsanerkennung.Ich habe eine hochschuhlabschluss als vorschullpadagogik verbracht,absolviert.Der Abschlu? wird seit September 2003 nicht mehr vergeben. Das Tmima Vrefonipiokomias (Abteilung fur Sauglings - und Kinderpflege) am TEI Ipeirpou wurde in Tmima Proscholikis Agogis (Abteilung fur Vorschulpadagogik) umbenannt.Ich mochte euch fragen wie mein studium in Deutschland anerkannt wird,welche sind die perspektiven fur mich,welches ist das verfahren der anerkennung auslandisches abschlusses im rahmen des vorschulpadagogik,also wie mein ausslandischer abIchluss in Deutschland uebersetzt wird?Ich bedanke mich im voraus.

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    15.11.2014 um 22:01 Uhr

    Hallo, alle Informationen finden Sie bei Ansprechpartnern auf den oben erwähnten Portalen. Sie können auch beim zuständigen Ministerium des Bundeslandes, in dem Sie arbeiten wollen, anfragen. Mit freundlichen Grüßen Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Joanna:
    11.12.2014 um 13:31 Uhr

    Hallo, ich habe in Polen mein Bachelor-Studium Germanistik auf Lehramt mit Englischunterricht abgeschlossen und mache derzeit den Master. Da ich in Deutschland als Erzieherin taetig sein moechte, studiere ich noch zusaetzlich Vorschul- und Grundschulerziehung (Postgraduales Studium) an einer Hochschule fuer Geistes- und Wirtschaftswissenschaften. Wie hoch stehen meine Chancen, dass mir mein Abschluss annerkannt wird? Ich freue mich auf Ihre Rueckmeldung und verbleibe mit freundlichen Gruessen Joanna

    Antworten

  • Hilde von Balluseck:
    11.12.2014 um 17:36 Uhr

    Hallo Joanna, es sind die zuständigen Ministerien in den Bundesländern, die derartige Fragen entscheiden. Bitte wenden Sie sich an das entsprechende Ministerium. Sie finden alle Länderministerien unter http://www.erzieherin.de/wie-werde-ich-erzieherin.php Mit freundlichen Grüßen Hilde von Balluseck

    Antworten

  • Konstantina Manakou:
    02.09.2015 um 09:41 Uhr

    Hallo, ich bin Hochschulabsolventin der Fachabteilung für Grundschulbildung der Fakultät für Erziehungswissenschaften in Griechenland. Das bedeutet dass hier in Greichenland bin ich eine Grundschullehrerin. Ich habe gehoert dass ich in Deutschland als Erzieherin anerkannt werden kann. Stimmt das? Denn keine offiziele Traeger hat das mir bestaetigt.

    Antworten

    1. Hilde von Balluseck:
      02.09.2015 um 17:11 Uhr

      Hallo Frau Manakou,

      die Ministerien der Länder in Deutschland entscheiden solche Fragen, und zwar unterschiedlich. Sie müssten also einen Antrag stellen beim zuständigen Ministerium des Bundeslandes, in dem Sie arbeiten wollen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Hilde von Balluseck

      Antworten

  • Özgül karakas:
    06.10.2015 um 20:29 Uhr

    Hallo ich bin özgül karakaş ich bin erzieherin.ich habe 3 jahren Ausbildung als erzieherin gemacht und 1jahren habe ich annerkennungs praktikum gemacht
    .Danach habe ich 2 jahren im kindergarten als erzieherin gearbeitet .ddanach bin ich nach deutschland gekommen.habe ich mein diplom ubersetzen ich habe noch nicht annerkennungs lassen ich mochte wissen trotzdem kann ich in der kindergarten arbeiten oder nicht danke

    Antworten

    1. Hilde von Balluseck:
      07.10.2015 um 07:03 Uhr

      Liebe Frau Karakas,

      Sie brauchen die Anerkennung durch das zuständige Ministerium. Sie können natürlich auch bei einem Träger anfragen, ob er sie einstellt, die Wahrscheinlichkeit ist aber eher gering.

      Freundliche Grüße
      Hilde von Balluseck

      Antworten

    2. U. Hein:
      09.11.2015 um 16:35 Uhr

      Das Anerkennungsverfahren in NRW für Erzieherinnen wird von den Beziksregierungen durchgeführt. Die Zuständigkeit ist abhängig vom Herkunftsland. Wenn Sie aus der Türkei sind ist die Bezirksregierung Düsseldorf zuständig. Sie finden dort alle notwendigen Hinweise für den Antrag.

      Antworten

  • Maassen Sonja:
    15.01.2016 um 13:56 Uhr

    Hallo
    Ich habe in Belgien einen Bachelor en éducation spécialisé en accompagnement psycho éducatif
    Ist das in Deutschladn gleich an einen Sozialarbeiter?
    Laut Berufsbeschreibung kommt dem nämlich dem Erzieher und dem Sozialarbeiter gleich.
    Danke in vorraus

    Antworten

  • Lisa Jares:
    15.01.2016 um 14:02 Uhr

    Liebe Frau Maassen,
    Sie sollten sich dafür mal die "Diplom Supplements" anschauen und vergleichen. Grundsätzlich haben Sie ja ein Hochschulstudium absolviert. Vom Titel klingt Ihr Studiengang so, als könnte er ähnlich dem Abschluss des/der Kindheitspädagoge/In sein.

    Mit besten Grüßen
    Lisa Jares

    Antworten

  • sakis:
    09.05.2016 um 12:35 Uhr

    Hallo
    Ich bin seit 9 Monaten hier in Deutschland, in Offenbach und bin seit kürze Zeit arbeitslos, und wollte fragen ob ich eine Ausbildung als Erzieher machen kann. Ich habe ein Griechischen Schuhlabschluss vgl. Abitur (Griechisches Lyzeum) .Ich habe auch freiwillig als Begleiter bei Kinder-Schulfahrten mit Behinderungen gearbeitet für 8 Monaten.
    Wenn ja soll ich mein Abitur zuerst anerkennen lassen?
    Ich danke ihnen

    Antworten

  • Lisa Jares:
    09.05.2016 um 16:52 Uhr

    Hallo,
    ja um sich um eine Ausbildung zu bewerben, müssen Sie zunächst Ihre Zeugnisse anerkennen lassen.
    Mit besten Grüßen
    L. Jares

    Antworten

  • Huguette Lewa:
    20.06.2016 um 10:22 Uhr

    Hallo ihr Lieben,

    ich brauche Hilfe von euch!
    Ich komme aus dem Demokratische Republik Kongo “Afrika“ in meine Heimat Stadt habe ich Innenarchitektur studiert... seit 2012 bin ich hier fand ich noch kein Möglichkeit als Innenarchitektin zu arbeiten... aber ich habe mich trotzdem bei Kinderbetreuung hin und her engagiert und gefällt es mir auch sehr... deswegen will ich jetzt eine Ausbildung machen. Da französisch mein Mutter Sprache ist. Möchte ich aber die Fern-Ausbildung in Belgien machen. Die Schule hat gesagte, wäre es besser, dass ich mich zuerst hier informieren soll, ob ich hier danach arbeiten kann ohne Komplikationen.
    Jetzt weiß ich nicht wohin ich die Frage stellen kann.
    Ich war bei der Agentur für Arbeit leider haben sie mir nicht weiter geholfen

    besten Grüßen
    Huguette L.

    Antworten

  • Lisa Jares:
    20.06.2016 um 10:49 Uhr

    Guten Tag,
    die Ausbildung ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich geregelt. Daher müssten Sie die Frage an das zuständige Ministerium in dem Bundesland, in welchem Sie leben, stellen.
    Beste Grüße und viel Erfolg
    Lisa Jares

    Antworten

  • Inna N.:
    17.09.2016 um 12:41 Uhr

    Hallo, leider komme ich nicht alleine weiter und brauche einen guten Rat. Ich habe in der Ukraine als Erzieherin und Psychologin studiert und einen Master Diplom bekommen. Von ADD Koblenz habe ich staatliche Anerkennung als Erzieherin in Kindergarten Bereich ( Kinder von 3 bis 7 Jahren) bekommen. Kindergarten in denen ich ein FSJ als Erzieherin absolviert habe , hat mir eine Stelle angeboten....aber von BA habe ich eine Absage bekommen weil Beruf Erzieherin steht nicht auf die "Positivliste "Deutschland. Das heißt ich als ukrainerin darf nicht in Deutschland arbeiten ( bekomme kein Arbeitsvisum )... Momentan mache ich ein Anerkennungs Jahr um eine komplette Anerkennung als Erzieherin ( Kinder und Jugendliche von 0 bis 18 Jahren ) zu bekommen. Am Ende des Anerkennungsjahres sollte ich einen deutschen Abschluß bekommen. Darf ich dann in Deutschland ( Koblenz ) als Erzieherin arbeiten? Wenn nicht, warum und was ich noch machen kann? In Koblenz Erzieherin ist eine Mangel Beruf.
    Mfg Inna N.

    Antworten

  • Lisa Jares:
    19.09.2016 um 06:21 Uhr

    Hallo Inna,
    wenn Sie durch Ihren Werdegang den anerkannten Abschluss zur Erzieherin bewerben, können Sie damit als Erzieherin arbeiten.
    Bei weiteren Fragen könnte Ihnen hier Ihr zuständiges Ministerium weiterhelfen. Diese sind für die Anerkennung von Berufsabschlüssen verantwortlich.
    Mit besten Grüßen und viel Erfolg
    Lisa Jares

    Antworten

  • Kathie:
    22.11.2016 um 15:29 Uhr

    Hallo, liebe BeraterInnen!
    Ich habe einen russischen Abschluss bekommen (Uni H+, Romano-Germanische Philologie, Diplom mit Auszeichnung), und möchte jetzt meinen philologischen Diplom als Bachelor Abschluss in Linguistics in Deuschland anerkennen. Können Sie bitte sagen ob das prinzipiell möglich, auch wenn ich extra Prüfungen bestehen muss, z.B. ein Jahr in Deuschland studieren?

    Danke im Voraus,

    Kathie

    Antworten

  • Lisa Jares:
    22.11.2016 um 15:32 Uhr

    Guten Tag Kathie,
    mit der Frage müssen Sie sich an das zuständige Ministerium in Ihrem Bundesland wenden. Der Schwerpunkt dieses Portals richtet sich an frühpädagogischen Fachkräfte.
    Mit freundlichen Grüßen

    Antworten

  • neslihan akyol:
    13.12.2016 um 09:40 Uhr

    Hallo,

    ich lebe seid knapp 3 jahren in der Türkei und arbeite hier als Erzieherin und mache gleichzeitig eine Umschulung zur Erzieherin. Ich habe 2007 meine Fachhoschulreife in DE absolviert, habe aber keine Ausbildung. Aus persönlichen Gründen möchte ich wieder in Deutschland leben. Nun möchte ich wissen, ob die 3 Jahre als Asisstentin in der Türkei als Ausbildung gezahlt werden kann.

    es würde mich freuen, wenn Sie mir hierzu Informationen geben könnten.

    MfG

    Antworten

  • Lisa Jares:
    13.12.2016 um 11:41 Uhr

    Guten Tag Frau Akyoi,
    wenn Sie eine Umschulung machen, können Sie sich ihre beruflichen Zertifikate bei dem Ministerium in dem jeweiligen Bundesland anerkennen lassen. Die können Ihnen dann mitteilen ob Ihre Ausbildung in der Türkei adäquat zur ErzieherIn Ausbildung in Deutschland ist.
    Mit besten Grüßen
    Die Redaktion von ErzieherIn.de

    Antworten

  • Zoe:
    05.01.2017 um 23:08 Uhr

    Hallo,
    ich freue mich, ein Forum gefunden zu haben, wo mir vielleicht geholfen werden kann.
    Ich lebe nun in Griechenland und habe 1977 bis 1998 in Deutschland gelebt, dort 1996 Abitur und 1998 Grundstudium Germanistik, Sprachlehrforschung, Allgem.und vergl.Sprachwissenschaft und Neugriechische und Byz.Philologie in Bochum absolviert. Danach habe ich einen Universitätswechsel nach Griechenland, Aristoteles Universität Thessaloniki, vollzogen und dort 2001 mit dem Diplom als Deutschlehrerin (Germanistik Lehramt) abgeschlossen. Seit 2001 unterrichte ich griechische Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Deutsch als Fremdsprache, habe also eine Unterrichtserlaubnis und somit auch pädagogische Qualifikation (laut Griechischem Gesetz). Seit 2000 bis heute arbeite ich außerdem parallel mit verschiedenen Trägern der Jugendhilfe aus Deutschland zusammen und beschule und betreue deutsche Jugendliche, die sich in Auslandsmaßnahmen in Griechenland befinden.
    Jetzt stellt sich mir die Frage: Wäre mein Abschluss und die BErufserfahrung ausreichend, um in Deutschland als Fachkraft im Sinne der Jugendhilfe anerkannt zu sein? Denn in Griechenland sind Lehrer auch "Erzieher", aber ich weiß nicht, ob es auch in Deutschland so ausreicht, um als "Erzieher" anerkannt zu sein. Wenn ja, wie könnte ich es bestätigt bekommen und wenn nein, welche Zusatzqualifikation könnte evtl ausreichen, um dies zu gewährleisten? Hauptsächlich bin ich mit Trägern aus NRW tätig, aber bundesweit wäre es auch sinnvoll.
    Ich hoffe, Sie wissen da etwas mehr als ich.
    Vielen herzlichen Dank im Voraus für Ihr BEmühen,

    Zoe Griechenland

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      07.01.2017 um 11:19 Uhr

      Guten Tag Zoe,
      der Lehrerberuf qualifiziert in Deutschland nicht für die Tätigkeit als Erzieherin. Um Ihre Abschlüsse anerkennen zu lassen, müssen Sie sich das zuständige Ministerium in einem Bundesland, z.B. NRW wenden. Für Sie könnte die PIA Ausbildung interessant sein. Dies ist eine praxisnahe, verkürzte Ausbildungsform für Menschen, die bereits Berufserfahrung haben. Mit besten Grüßen und viel Erfolg
      Die Redaktion von ErzieherIn.de

      Antworten

  • Shenay Yamenova:
    28.04.2017 um 20:19 Uhr

    Hallo,
    Ich bin Deutschlehrerin in einer Kochschule in Bulgarien. Diese Arbeit mache ich seit 13 Jahren.Ich bin im Moment 40 Jahre alt.Ich möchte in einem deutschsprachigen Land mit Kindern arbeiten.Kann ich ohne Anerkennung diese Arbeit machen?Wo kann ich eine Qualifikation machen?Ich habe deutsche Philologie gelernt und bin Magister.Ich spreche auch Englisch, Türkisch, Bulgarisch und Russisch.
    Danke im Voraus.

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      30.04.2017 um 21:30 Uhr

      Guten Tag Frau Yamenova,
      wir von ErzieherIn.de legen unseren Fokus ausschließlich auf den frühpädagogischen Bereich und nicht auf den Schulbereich. Grundsätzlich müssten Sie sich aber Ihre Zeugnisse anerkennen lassen. Falls Sie sich für einen Quereinstieg in den Erzieherberuf interessieren, können Sie sich hier informieren: http://www.chance-quereinstieg.de/quereinstiegsmoeglichkeiten/uebersicht-zum-quereinstieg/
      Mit besten Grüßen
      L. Jares

      Antworten

  • Mirjana:
    08.06.2017 um 15:21 Uhr

    Hallo, ich heiße Mirjana.. Ich bin in 2 Jahren Staatlich anerkannte Erzieherin.. Kann ich dann auch in Österreich arbeiten oder bräuchte ich dort noch eine andere Qualifikation?
    Vielen lieben dank!
    LG Mirjana

    Antworten

  • Lisa Jares:
    08.06.2017 um 15:53 Uhr

    Hallo Mirjana,
    schauen Sie mal hier: https://www.wien.gv.at/amtshelfer/wirtschaft/anerkennung/qualifikation/paedagogik/gleichstellungsverfahren.html Hier können Sie nach Ihrem Abschluss eine Geichstellung beantragen.
    Mit besten Grüßen
    Lisa Jares

    Antworten

  • Hakan Ulus:
    13.06.2017 um 13:18 Uhr

    Hallo, derzeit studiere ich Erziehungswissenschaften(bachelor of science) in der Türkei. Ich habe mein Abitur in Deutschland absolviert, bin auch deutscher Staatsbürger. Nach 2 Semestern werde ich mein Studium beenden, dass insgesamt von 8 Semestern besteht. Da ich nach mein Studium nach Deutschland zurückkehren möchte, will ich wissen ob ich direk nach dem Studium in Deutschland als Paedagoge arbeiten darf.
    Mit freundlichen Grüssen
    Hakan

    Antworten

  • Lisa Jares:
    14.06.2017 um 12:02 Uhr

    Hallo Hakan,
    Sie müssen sich in Deutschland ihr Studium in dem Bundesland, in welchem Sie leben und arbeiten werden anerkennen lassen. Die Adressen finden Sie auf unserer Homepage.
    Mit besten Grüßen und viel Erfolg weiterhin
    Lisa Jares

    Antworten

  • Fatma akcin:
    14.08.2017 um 09:41 Uhr

    Meine frage ist habe eine ausbildung in niederlande absolviert würde mein ausbildung in deutschland annerkannt ich wohne in gelsenkirchen wo kann ich es annerkennen lassen möchte gerne hier arbeiten leider viele wollen es auf deutsch

    Antworten

  • Lisa Jares:
    14.08.2017 um 19:19 Uhr

    Guten Tag,
    bei dem Ministerium in NRW, die Adresse finden Sie auf unserer Homepage.
    Mit freundlichen Grüßen
    Die Redaktion von ErzieherIn.de

    Antworten

  • Sarah:
    16.09.2017 um 06:37 Uhr

    Hallo,

    ich hätte eine Frage. Ich bin Heilerziehungspflegerin und würde gerne in die Niederlande ziehen. Ist meine Ausbildung dort anerkannt ? Oder kann ich Quereinsteigen / die Ausbildung anerkennen lassen?

    Gruß Sarah

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      16.09.2017 um 14:17 Uhr

      Guten Tag Sarah,
      dafür müssten Sie sich an die zuständigen Stellen in den Niederlanden wenden, z.B. an das Bildungsministerium.
      Mit freundlichen Grüßen
      Die Redaktion von ErzieherIn.de

      Antworten

  • Sam:
    04.10.2017 um 10:03 Uhr

    Hallo,

    ich lebe in Österreich und besuche dort das berufsbegleitende Kolleg für Sozialpädagogik. Mir ist bewusst, dass Sozialpädagogik in Österreich im Gegensatz zu Deutschland eine schulische Ausbildung ist. Laut der Schulleitung fehlen nur wenige creditpoints zum Bachelor bez. besteht inhaltlich zum Studium in Deutschland kein Unterschied. Die Entscheidung Sozialpädagogik als Ausbildung zu führen sei rein politisch und finanziell begründet.
    Können Sie mir sagen ob es die Möglichkeit gibt mir die Ausbildung anerkennen zu lassen und die fehlenden Punkte bez. den Bachelor in Deutschland nachzuholen? Da ich im Grenzgebiet zu Bayern lebe, würde sich eine Anerkennung in Deutschland beruflich sehr lohnen.
    mfg Sam

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      05.10.2017 um 09:10 Uhr

      Guten Tag Sam,
      dass eine schulische Ausbildung als B.A. anerkannt wird ist i.R. nicht der Fall. Sie könnten Sie bei einer Hochschule in Bayern informieren in wie fern Ihnen Ihre Ausbildung für ein Studium anerkannt wird. Das heißt, dass Sie ggf. nicht das ganze Studium absolvieren müssen, sondern Sie in einem höheren Semester einsteigen können.
      Ansonsten könnten Sie sich für Fragen bezgl. der Anerkennung an das Bildungsministerium in Bayern wenden.
      Mit freundlichen Grüßen und viel Erfolg

      Antworten

  • Joanna:
    04.12.2017 um 09:58 Uhr

    Guten Tag Frau Jahres,

    ich bin 28 Jahre alt, komme aus Polen und habe dort 2014 einen Magisterabschluss in Pädagogik absolviert. Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich in Deutschland/Bayern mit meinem Abschluss? Ist der Magister in Deutschland anerkannt? Könnte ich als Erzieherin oder Kinderpflegerin arbeiten?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Joanna

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      04.12.2017 um 20:57 Uhr

      Guten Tag Joanna,
      das Bundesland Bayern hat hier: https://www.egov.bayern.de/kitaberufe/onlinesuche/default.aspx eine Datenbank, das Ihnen die Suche und die Einordnung in- und ausländischer pädagogischer Qualifikationen für die Tätigkeit in Kindertagesstätten erleichtert.
      Mit freundlichen Grüßen
      L. Jares

      Antworten

  • Caroline Boghosian:
    17.12.2017 um 19:06 Uhr

    Hi. Ich habe eine Ausbildung zur Erzieherin im Iran gemacht und nach dem Ausbildung Armenische Sprache und Literatur studiert. Zurzeit wohne ich in Köln und hier habe ich eine Ausbildung zur Kinderpflegerin gemacht. Ich habe meine Dokumente zur Bezirkregierung Munster geschickt und habe ein Anerkennung bekomme das ich eine mündliche Prüfung machen darf in einem Berufskolleg. Ich habe eine Frage . Ich habe im Internet gesucht und das gefunden..begleitende Qualifizierungskurs für pädagogische Fachkräfte mit Migrationhitergrund im Stuttgart . Ich möchte wissen ob in Köln gibt es dieses Kurs für uns oder nicht. Danke im Voraus

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      17.12.2017 um 20:24 Uhr

      Guten Tag Frau Boghosian,
      die Möglichkeiten in den einzelnen Bundesländern sind leider aufgrund desföderalistischen Systems sehr unterschiedlich. Bisher ist uns NRW so ein Qualifizierungskurs nicht bekannt.
      Mit freundlichen Grüßen und viel Erfolg

      Antworten

  • Akos Halla:
    19.01.2018 um 20:57 Uhr

    Guten Tag Frau Jares,
    Ich wohne im Moment im RLP und meine Freundin wohnt in Ungarn. Sie macht da gerade ihr Abitur (2020 fertig) und will danach 3 Jahre lang eine pädagogische Hochschule per Brief absolvieren während sie hier mit meiner Familie lebt(2023 fertig). Sie will mit uns aber hier in Deutschland weiterleben. Meine Frage ist, wird die ungarische pädagogische Abschluss als Erzieherin hier anerkannt? Oder muss sie dann alles nochmal von vorne anfangen?

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      20.01.2018 um 21:34 Uhr

      Guten Tag,
      das ist so schwer zu beurteilen, weil mir das Curriculum dieser Ausbildung nicht bekannt ist. Sie könnten sich mit dem Unterlagen der päd. Hochschule ggf. als das Ministerium in RLP wenden, dieses ist für die Anerkennung von im Ausland erworbenen Studienabschlüssen zuständig.

      Antworten

  • Salim:
    31.01.2018 um 10:55 Uhr

    Guten Tag .
    Mein Name ist Salim. Ich wohne in Deutschland in Reinland pfalz.
    Ich habe Arabisch literatur in Meiner Heimat studiert.dann habe ich Diplom von pädagogichen Qulifikation .die habe ich dabei . Können sie mir bitte mitteilen .was die Möglichkeiten in Deutschland ich habe . Für Ihr Hilfe im Voraus vielen Dank ...
    SALIM

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      31.01.2018 um 13:40 Uhr

      Guten Tag,
      das lässt sich so leider nicht beantworten. Am besten wenden Sie sich an das Ministerium in RLP, das ist für die Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen zuständig.
      Mit freundlichen Grüßen

      Antworten

  • Oranna:
    01.03.2018 um 19:28 Uhr

    Hallo Frau Jares,

    Ich habe 2012 meinen Bachelor an der Universität in Salzburg in Pädagogik gemacht. Wird dieser Abschluss in Bayern (München) auch für Berufe als „Sozialpädagogin“ oder „Sozialarbeiterin“ anerkannt? Da das Verfahren der Anerkennung sehr teuer werden kann und ich bisher noch keine Probleme mit der Anerkennung in Sozialpädagogischen Betufsfeldern hatte, lediglich nun bei meinem potentiell neuen Arbeitgeber, würde ich gerne wissen wie die Chancen stehen.

    Vielen Dank und freundliche Grüße

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      01.03.2018 um 20:59 Uhr

      Guten Tag,
      grundsätzlich gibt es zur Anerkennung von Studienabschlüsse zwischen Deutschland und Österreich ein Abkommen. Das Studium der Pädagogik ist in jedoch ein anderes als das der Sozialen Arbeit, weshalb ich Ihnen hierzu keine verläßliche Antwort geben kann. Berücksichtigen müssen Sie zudem, dass in Deutschland für viele Berufsfelder der sozialen Arbeit die "staatliche Anerkennung"benötigt wird, welche in Deutschland zumindest nicht Teil des regulären Pädagogikstudiums ist.
      Mit freundlichen Grüßen
      L. Jares

      Antworten

  • Angie:
    01.07.2018 um 18:15 Uhr

    Guten Tag,
    Mein Name ist Angelica und seit 3 Jahren lebe ich mit meiner Familie in Deutschland. Ich bin Erzieherin von Beruf und momentan befinde ich mich im Anerkennungserfahren meines ausländischen Abschluses. In Rumänien habe ich 10 Jahre als Erzieherin gearbeitet. Nach eine Anpassungspraktikum von 9 Monaten, kann ich hier eine volle Anerkennung bekommen. Ich möchte Sie fragen: Könnte man auch meine Berufserfahrung aus Rumänien berücksichtigen um ich in einer Bestimmte Stuffe eingestuft werden kann?

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      02.07.2018 um 15:52 Uhr

      Guten Tag Angie,
      die Anerkennungsverfahren sind in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich, am beste fragen Sie bei Ihrem zuständigen Ministerium nach.
      Mit besten Grüßen und viel Erfolg
      L. Jares

      Antworten

  • Ole:
    04.07.2018 um 14:26 Uhr

    Moin, ich habe in Dänemark den Bachelor of Social Education gemacht, was dem Beruf des Erziehers / Sozialpädagoge gleich kommt. Kann ich mit dem Abschluss als Erzieher arbeiten oder muss ich ihn zwingend anerkennen lassen?

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      04.07.2018 um 20:19 Uhr

      Guten Tag,
      wenn Sie über das Diplom Supplement verfügen, können Sie ggf. eine Anerkennung umgehen.
      Mit freundlichen Grüßen

      Antworten

  • Agata:
    11.07.2018 um 13:54 Uhr

    Guten Tag Frau Jares,

    ich bin 30 Jahre alt, komme aus Polen und habe dort 2013 einen Magisterabschluss in Polnische Philologie (Polonistik) absolviert (und Bachelorabschluss in Polnische Philologie und Geschichte absolviert).

    Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich in Deutschland/Berlin mit meinem Abschluss? Ist der Magister in Deutschland anerkannt? Könnte ich als Erzieherin oder Kinderpflegerin arbeiten?

    Ich bitte um Hilfe.

    Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Agata

    Antworten

    1. Lisa Jares:
      11.07.2018 um 14:23 Uhr

      Guten Tag Agata,
      unser Portal bezieht sich ausschließlich auf die Frühpädagogik, weshalb wir Ihnen nur hierzu eine Rückmeldung geben können. Mit Ihrem Abschluss werden Sie nicht in einer Kindertageseinrichtung arbeiten können. Sie haben aber die Möglichkeit zum Quereinstieg in das Berufsfeld für eine berufliche Weiterqualifizierung. Hier können Sie sich informieren: https://www.chance-quereinstieg.de/quereinstieg-erzieher-in/berlin/
      Mit freundlichen Grüßen
      L. Jares

      Antworten


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Kinder unter 3 in Kita & Krippe

Das Entlastungs-Paket für Ihre Eingewöhnungsphase 2018: „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“ unterstützt ganz gezielt Erzieher im U3-Bereich. Holen Sie sich jetzt für die bevorstehende Eingewöhnungsphase Ihr persönliches Entlastungspaket: https://www.u3-kinder.de/beratung/pk/eingewoehnung_kita-u3-kinder.html

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

21.07.2018 Sozialpädagogen/Erzieher (m/w), Rheinland-Pfalz oder Saarland
Albert-Schweitzer-Familienwerk Rheinland-Pfalz / Saarland e.V.
20.07.2018 Zwei pädagogische Fachkräfte (m/w) in Teilzeit/Vollzeit im U3- und Ü3-Bereich, Bonn
Universitätsklinikum Bonn (AöR)
19.07.2018 Betreuer/innen für Therapeutische Wohngemeinschaft und Betreutes Einzelwohnen, Berlin
Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Kathrin Nürge: Starke Erzieher - starke Kinder. Burckhardthaus Laetare Körner Medien UG (München) 2017. 240 Seiten. ISBN 978-3-944548-24-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Werner Thole, Björn Milbradt, Sabrina Göbel u.a.: Wissen und Reflexion. Der Alltag in Kindertages­einrichtungen (...). Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften (Wiesbaden) 2016. 186 Seiten. ISBN 978-3-658-11698-9.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: