ErzieherIn.de

Antwort auf Kommentar

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (1)

  • Stamer:
    05.07.2011 um 20:40 Uhr

    Unsere Tochter hat an einer Fachschule für Sozialpädagogik/Ausrichtung Frühpädagogik grade ihren Abschluss gemacht. Die Fachschule besteht seit 3 Jahren und solange läuft der Antrag auf Hochschulzulassung. Nur unter dieser Voraussetzung haben wir uns für dieses Kolleg entschieden. Doch leider wurde der Antrag auf Hochschulzulassung vor kurzem abgelehnt! Wir hätten es sehr begrüßt, wenn die Zulassung erfolgt wäre. Nur so ist es möglich, gut und sehr gut ausgebildeten Fachkräften eine unkomplizierte Weiterbildung zu ermöglichen, Kosten zu sparen und lange Anfahrten zu vermeiden. Leider wurde uns nicht erklärt, woran es der möglichen Zulassung mangelte. Warum sollen Fachschulen und Fachhochschulen nicht zusammenarbeiten können und sich gegenseitig unterstützen. Von Konkurrenz kann überhaupt keine Rede sein, denn nicht jeder Fachschulabsolvent wird in der Lage sein, einen Fachhochschulabschluss zu erreichen. Das schließt schon die Strenge der Bewertungen der Bachelorarbeiten aus. Nicht jeder wird den Abschluss schaffen. Und wir leben in der sogenannten „Freien Marktwirtschaft“. Nicht zuletzt sagt man: Konkurrenz belebt das Geschäft. Und eine gesunde Auslese wird den Markt bereinigen oder beleben. Es wird immer so sehr betont wie wichtig Bildung und Förderung von Kindern (0-02 J.) sind. Aber so werden der Entwicklung der Möglichkeiten meiner Tochter und ihrer Mitschülerinnen Steine in den Weg gelegt. Hier hat die Politik und ihr Föderalismus speziell in der Bildungspolitik versagt. Helfen kann hier nur ein einheitliches System und nicht nur das Kapital und die Macht einiger weniger. So ist z.B. der sogeannte Akkreditierungsrat eine völlig unnütze, bürokratische und TEURE, SEHR TEURE Einrichtung. Über die Zulassung von Studiengängen oder über die Umwandlung sollte der Bund, also der Staat, das letzte Wort haben. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. MfG


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

15.10.2019 Fachkraft (w/m/d) für Betreutes Einzelwohnen, Berlin
Villa Höhne e.V.
14.10.2019 Erzieher (w/m/d) für Kitas, Leipzig
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Leipzig/Nordsachsen
11.10.2019 Kinderbetreuer (w/m/d) in Flüchtlingsunterkünften, Berlin
Land Berlin
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: