ErzieherIn.de

Antwort auf Kommentar

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (1)

  • Roxy999:
    18.11.2013 um 17:02 Uhr

    Frage! Ich bin 36 Jahre jung, lebe in MV (stolze Mutter von 5 Kindern) und bin zur Zeit in Elternzeit. Diese neigt sich dem Ende zu.Ich bin in ungekündigter Stellung in einem Schwerstpflegeheim tätig.Dort arbeite ich als Betreuungskraft. Leider 000km Fahrtweg!.Was ich nicht mehr aufbringen möchte. In Zukunft möchte ich gern etwas mit Kindern bzw. mit Jugendlichen tun. Gern auch wieder in der Behindertenhilfe.Gelernt habe ich damals Krankenpflege, diese aber nach 2 Jahren wegen meiner 0.Schwangerschaft frühzeitig beendet. Mit Abschluss Krankenpflegehelferin. Ich war danach in der Pflege tätig. Dann war ich einige Jahre freiberuflich in der Beratung tätig, mit einer Aus bzw. Weiterbildung als Kinder -,Jugend - und Familienberaterin. Mit Weiterbildungen ging es weiter im Bereich Alpakas tiergestützte Aktivitäten.Leider fehlte mir hier der therapeutische Abschluss. Alles nur halbe Sachen!!! Diese Arbeit mit den Tieren würde ich gern beim nächsten AG fortführen. z.B. in Kinderheimen, Jugendeinrichtungen, aber als Fachkraft. Ich habe mich bei der Agentur für Arbeit arbeitssuchend gemeldet. Leider ist mein derzeiter Beruf Krankenpflegehelferin wohl begehrt bzw.genügend freie Stellen vorhanden. Keine Chance für eine Umschulung als Erzieher oder Heilerziehungspflegerin.Ich sollte mich um einen Arbeitgeber bemühen, der meine Ausbildung finanziert. Mein derzeitiger AG hatte es vor, aber davon ist keine Rede mehr.Ich sehe viele offene Stellen als Erzieher. Täglich kommen neue Stellen hinzu,aber wie soll ich mich bewerben ohne Ausbildung??? Sie suchen ausgebildete Erzieher und keine Angestellte die sie finanzieren müssen. Überall soll gespart werden. Dabei würde ich beruflsbegleitend gern meine Ausbildung machen. Leider kann ich ohne Lohn meine Familie nicht ernähren,ansonsten wäre ich den alten Weg gegangen. Erzieherausbildung 4 Jahre!Ich bin einfach ratlos und suche nach passenden Informationen. Wie kann ich einen Arbeitgeber finden und eine berufsbegleitende Ausbildung? Gibt es andere Wege? Ich werde nicht jünger und mein Traumberuf soll kein Traum bleiben. Erzieherstellen die ein Kind in Ihrem Haushalt aufnehmen , Erziehungsvereine bieten berufsbegleitende Ausbildungen an,aber mein Mann möchte kein Kind bei uns aufnehmen. So ist dieser Weg auch verbaut. Vielleicht finde ich bei Ihnen einen Rat oder Anregung! Vielen Dank! MfG


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

06.12.2019 Leitung (w/m/d) für Kindertageseinrichtung, Löhne
Evangelischer Kirchenkreis Herford
04.12.2019 Einrichtungsleitung (w/m/d) für integrative Kindertagesstätte, Pforzheim
Stadt Pforzheim
04.12.2019 Erzieher (w/m/d) für Gruppenleitungsteam im Kindergarten, Göttingen
Stadt Göttingen
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: