ErzieherIn.de

Antwort auf Kommentar

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (1)

  • Kathrin:
    22.08.2012 um 21:31 Uhr

    Ich habe meine Nichtschülerprüfung im Juni 2002 absolviert und bestanden. An dem Prüfungsprozedere kann ich einiges bemängeln. Besonders auffällig war die Voreingenommenheit gegenüber den Nichtschülern. Für uns gab es weder in der schriftlichen noch in der mündlichen Prüfung eine Eingrenzung der Themen oder ein Vorgespräch mit den Prüfern. Das wäre ja an sich nicht so schlimm, denn ich bin mir im Klaren darüber, dass man nur die eine (oder zwei) Prüfung (-en) pro Lernbereich absolvieren muss, im Gegensatz zu den Schülern, die konsequent ihre Leistungen erbringen müssen. Also bin ich mir auch im Klaren darüber, dass ich zu allen Themen etwas wissen sollte. Dann müssten aber die Prüfungsaufgaben bitte auch Teile aus allen Themen enthalten und nicht wie in diesem, meinem Durchgang alle Fragen einer Klausur oder mündlichen Prüfung sich nur auf ein einziges Thema beschränken und dieses bis ins kleinste Detail erfragen. Ich, als Nichtschüler, kann mein fachliches Komplettwissen nicht unter Beweis stellen, wenn ich dieses eine Thema im Unterricht nicht behandelt habe. Ich kann nicht mit einer anderen Aufgabe mein Nichtwissen ausgleichen, denn die Teilaufgaben beziehen sich ALLE ausschließlich auf die eine Anfangsfrage. Wer sich ein Bild vom Umfang eines Lernbereiches mit mehreren Themenfelder machen möchte, kann gern mal im Rahmenlehrplan schauen und dann überlegen, was man alles gefragt werden könnte. Es ist wirklich umfangreich! Ich für meinen Teil bin den kompletten Rahmenlehrplan durchgegangen und habe ALLES gelernt. Es waren sieben Ordner voller Karteikarten. Trotzdem konnte ich nicht alle Teilfragen zur absoluten Zufriedenheit der Prüfer beantworten und wusste zum Beispiel (Lernbereich V) nicht, von wem eine KiTa Post bekommen würde, wenn sie nicht an der Evaluation teilnimmt. Ich wusste natürlich, was die Evaluation ist, wo steht, dass man dazu verpflichtet ist, in welcher Hierarchiefolge die Prozedur abläuft etc. Kurz gesagt, ich konnte die Frage komplett beantworten. Aber die anschließende Zusatzfrage der Prüfenden nicht. Deshalb hat es dann nur zu einer 3 gereicht. Weitere Details erspare ich den Lesern lieber. Auch meine schriftliche Arbeit im LB II wurde nicht von der Fachlehrerin kontrolliert, die mich von der Facharbeit kannte und mir evtl. schon etwas wohlwollend gegenübergetreten wäre, obwohl es der passende LB gewesen wäre. Nach der Prüfung hatte ich fast einen Nervenzusammenbruch. Ich habe es zu DDR-Zeiten erlebt, wie schrecklich es ist, so von Prüfern abhängig zu sein und geringschätzig behandelt zu werden. Diese Prüfung gleicht den damaligen Verhältnissen absolut. Und das an einer Fachschule, die emphatische Erzieher ausbilden soll. Es war einfach unglaublich. Wer es nicht erlebt hat, kann es wirklich nur schwer nachvollziehen! Also: absolute Schikane!


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

11.11.2019 Erzieher oder pädagogische Fachkräfte (w/m/d) für Kitas, Katzwang, Schwanstetten, Roth (bei Nürnberg)
Evang.-Luth. Kirchengemeindeamt Schwabach
11.11.2019 Leitung (w/m/d) Kindertageseinrichtung, Kirchlengern
Kirchenkreis Herford
11.11.2019 Sozialpädagoge (w/m/d) für Allgemeinen Sozialen Dienst im Team Kinderschutz, Osterholz-Scharmbeck
Landkreis Osterholz
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: