ErzieherIn.de

Antwort auf Kommentar

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (3)

  • Patrik:
    04.03.2018 um 21:36 Uhr

    Hallo, wir haben die Schwierigkeit, dass drei Krippengruppen in unserer Waldorf-Einrichtung nach einem Umzug aus dem Nichts heraus starten sollen. Was pädagogisch und finanziell natürlich gar nicht zusammenpasst, da die Eltern und die Gemeinde davon ausgehen, dass ab dem 1.8. alle Krippenkinder in der Einrichtung aufgenommen werden - ein Ding der Unmöglichkeit.
    Wir müssen jetzt den Beteiligten klar machen, dass dies besonders für die Kinder ein "NO GO" ist.
    Wie können wir Eltern und Gemeinde überzeugen, dass diese Vorstellung ein Wunschdenken ist, das für die Kinder (und die Erzieher) kein gangbarer Weg ist? Gibt es dazu bereits Untersuchungen, die darstellen wie die Dauer sich auf die Entwicklung der Kindes auswirkt?
    Ich sehe ganz oft Richtwerte, Mindestzeiten und dass es je nach Kinder unterschiedlich ist. Das ist vollkommen richtig und logisch. Aber wenn es ums Geld geht dann hat die Gemeinde kein Verständnis dafür und die Eltern werden wohl pünktlich zum 1.8. ihren Arbeitsplatz wieder antreten. Wie können wir darstellen, dass es so nicht möglich sein wird?
    Vielen Dank für Eure Beiträge.
    Patrik

    1. LisaJares:
      05.03.2018 um 14:20 Uhr

      Hallo Patrik,
      dass ist leider ein Problem, welches uns in der Praxis immer wieder begegnetet, insbesondere das Eltern den Kita-Start mit dem Start in das Berufsleben gleichzeitig terminieren. Dabei sollten hier zwischen mind. sechs Wochen liegen.

      Sie können hier leider nur wirklich nochmal an Ihren Träger und die Eltern appellieren und das Kindeswohl betonen.
      Helfen kann Ihnen hierbei dieser Fachtext: https://www.kita-fachtexte.de/uploads/media/KiTaFT_Braukhane_Knobeloch_2011.pdf Hier werden auch Studien erwähnt, die die negative Auswirkung von fehlender Eingewöhnung thematisieren.

      Viele Grüße
      Lias Jares

      1. Patrik:
        07.03.2018 um 08:59 Uhr

        Hallo Lisa,
        vielen Dank für den tollen Link mit dem Dokument. Wir werden es den Verantwortlichen vortragen und hoffen, dass es möglich sein wird, die Bedürfnisse der Kinder vor den Interessen der Wirtschaft und der Sturheit der Verwaltung stellen zu können.
        Manchmal fragt man sich, ob eigentlich allen Beteiligten noch klar ist, warum es Kindergärten eigentlich gibt und wem sie dienen sollten. Es ist eine umgekehrte Welt, wenn die Kinder ein Umfeld aktzeptieren müssen, was die Großen aufgebaut haben, damit ihre Bedürfnisse befriedigt werden können. Und bei denen geht es wie immer leider um Geld, Geld und nochmal Geld.
        Viele Grüße, Patrik


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

16.09.2019 Erzieher / pädagogische Fachkräfte (m/w/d), München
Minihaus München
13.09.2019 Hortkoordinator (w/m/d) für schulische Sozialarbeit, Erlenbach/Heilbronn
Phorms Education SE
13.09.2019 Stellvertretende Kita-Leitung (w/m/d), Berlin
Kindertagesstätten Nordwest, Eigenbetrieb von Berlin
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: