Team

Aus- & Fortbildung

Informationen über Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten

Anrechnungsmodelle außerhochschulisch erworbener Kompetenzen

30.11.2010
Die Durchlässigkeit zwischen Fachschulen und Hochschulen ist unbedingt erforderlich, damit pädagogische Fachkräfte aus Fachschulen nicht unnötig lange Studiendauern für einen akademischen Abschluss in Kauf nehmen müssen. Die Universität Hildesheim hat dazu in Kooperation mit der Alice Salomon Fachschule und Trägern von Einrichtungen verschiedene Studiengänge für Bildung und Erziehung in der frühen…weiter Kommentare (0)

Auslandspraktika in der Fachschulausbildung

30.11.2010
Die Fachakademie für Sozialpädagogik in Nördlingen hat es im Rahmen eines Leonardo-da-Vinci-Projekts erreicht, dass ihre Studierenden während der Ausbildung Auslandserfahrungen im Praktikum erlangen könnnen.Bedingungen und Chancen können Sie aus der folgenden pdf-Datei ersehen.  pdf-Datei 1885 KBweiter Kommentare (0)

Die Zukunft der Bachelorstudiengänge

23.11.2010
Hierzu ein Dokument im Bereich Berufspolitik, das eine Stellungnahme der Jugend- und Familienminister beinhaltet.weiter Kommentare (0)

Neues aus der WiFF

19.11.2010
Die Estellung von Kompetenzprofilen ist eines der Anliegen der Weiterbildungsinitiative. Ziel Förderung von Qualität auf dem frühpädagogischen Weiterbildungsmarkt durch die Entwicklung von wissenschaftlich fundierten Qualitätskriterien für unterschiedliche Qualifizierungsbereiche. Vorgehen In Expertengruppen mit Vertreter/innen aus Wissenschaft, Aus- und Weiterbildung werden wissenschaftlich…weiter Kommentare (0)

Ausbildung im Verbund: Fachschule und Hochschule kooperieren

05.11.2010 | Kerstin Weike-Bierbüsse
Der folgende Artikel von Kerstin Weike-Bierbüsse beschreibt den Weg, den evangelische Fachschulen in Hessen gemeinsam mit einer Hochschule gegangen sind. Die Schilderung der verschiedenen Dimensionen der Zusammenarbeit ist hilfreich für Ausbildungsprojekte in anderen Regionen. Ausbildung im VerbundPDF-Datei 91 KBweiter Kommentare (0)

Katholische Förderstiftung für Aus- und Weiterbildung von Kita-Fachkräften gegründet

04.11.2010
In Hamburg wurde die "Katholische Förderstiftung für sozialpädagogische Fachkräfte im Erzbistum Hamburg" gegründet. Traditionell leistet die Katholische Kirche durch eine Vielzahl von Schulen und Kindertagesstätten einen gesellschaftlich wichtigen Beitrag, um Kinder und Jugendliche auf ein wertebasiertes Leben im christlichen Glauben vorzubereiten. Dies gilt insbesondere für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen:…weiter Kommentare (0)

Von der Sackgasse zur Durchfahrtsstraße

14.10.2010 | Angelika Diller
Angelika Diller (siehe auch unser Interview unter https://www.erzieherin.de/anforderungen-an-die-weiterbildung-in-der-fruehpaedagogik.php) hat im Zusammenhang mit der Weiterbildungsinitiative eine Expertise zur Gleichwertigkeit und Durchlässigkeit im Bildungswesen erstellt, wobei sie die besonderen Bedingungen in der Frühpädagogik berücksichtigt hat. Sie finden diese Expertise unter http://www.weiterbildungsinitiative.de/uploads/media/fachbeitrag_diller_final.pdfweiter Kommentare (0)

Frühpädagogik als Sprachförderung

14.10.2010 | Gudula List
Gudula List hat im Rahmen der Weiterbildungsinitiative (WIFF) die Qualifikationsanforderungen für die Aus- und Weiterbildung formuiert. Sie finden diese Expertise unter http://www.weiterbildungsinitiative.de/uploads/media/wiff_list_langfassung_final.pdfweiter Kommentare (0)

Anforderungen an die Weiterbildung in der Frühpädagogik – ein Fachgespräch mit Angelika Diller und Ursula Rabe-Kleberg

30.08.2010 | Angelika Diller, Ursula Rabe-Kleberg, Hilde von Balluseck
Dass eine Qualitätsverbesserung der frühpädagogischen Arbeit an der Qualifikation des Personals ansetzen muss, ist spätestens seit den ersten Schritten zur Akademisierung der Frühpädagogik klar. Denn Hunderttausende von pädagogischen Fachkräften haben nicht studiert, und trotzdem wird von ihnen erwartet, dass sie den neuen Ansprüchen an die frühpädagogische Arbeit gewachsen sind. Außerdem gibt es für…weiter Kommentare (2)

PALME - Stellungnahme zur Kritik des VAMV

18.07.2010 | Matthias Franz
Deutschland – PALME-frei? Zu den Vorwürfen des VAMV gegen das PALME-Elterntraining Zu dem Papier „Keine PALME in Deutschland“, das der Verband allein erziehender Mütter und Väter (VAMV) kürzlich verbreitet hat und das wir in unseren Aktuellen Nachrichten soeben veröffentlicht haben, nimmt Prof. Dr. Matthias Franz (Klinisches Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Heinrich-Heine-Universität)…weiter Kommentare (1)

"Sexualpädagogik muss in den Ausbildungen einen angemessenen Stellenwert erhalten!"

18.07.2010 | Hilde von Balluseck/Jög Maywald
Das folgende Interview erschien in der Zeitschrift frühe Kindheit 03/10. Dr. Jörg Maywald im Gespräch mit Prof. Dr. Hilde von Balluseck, bis 2007 Hochschullehrerin an der Alice Salomon Hochschule Berlin, seit ihrer Emeritierung Chefredakteurin des Internetportals www.ErzieherIn.de Maywald: In der Entwicklung von Kindern spielen die Beschäftigung mit dem Körper, Lustempfinden und all das, was kindliche…weiter Kommentare (1)

Kindheitspädagogin versus Erzieherin!? Klassische und neue Akteure im Feld der Kindertagesbetreuung

12.07.2010 | Rahel Dreyer
Im Artikel von Rahel Dreyer werden die Herausforderungen durch das Nebeneinander verschiedener Qualifikationen reflektiert. Wir übernehmen den Artikel mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von TPS. pdf-Dokument 880 KBweiter Kommentare (1)

Qualifikationsrahmen, Quereinstiege und die (Männer-) Quote - Aktuelle Herausforderungen an die Ausbildung von ErzieherInnen

01.07.2010 | Hilde von Balluseck
1. Funktionen einer Ausbildung Eine berufliche Ausbildung soll qualifizieren für eine bestimmte Tätigkeit. Mit ihr sollen Menschen befähigt werden, ihre Arbeitskraft auf dem Arbeitsmarkt zu verkaufen. Heute hat Ausbildung darüber hinausgehende Funktionen: Sie ist vor allem kompetenzorientiert. Sie baut auf der Fähigkeit zu lebenslangem Lernen auf und soll diese Fähigkeit stärken, weil Wissen heute…weiter Kommentare (10)

Qualitätsentwicklung in der Weiterbildung

25.06.2010 | Aiga von Hippel/Rita Grimm
Die veränderten Anforderungen an Fachkräfte im Arbeitsfeld der Frühpädagogik haben die Ansprüche an die Qualität der Fort- und Weiterbildung gesteigert. Vor diesem Hintergrund analysieren Aiga von Hippel und Rita Grimm die unterschiedlichen Ansätze der Qualitätsentwicklung. Eine Kurzfassung können Sie lesen unter http://www.weiterbildungsinitiative.de/fachbeitraege/details/artikel/expertise-zur-qualitaetsdebatte-in-der-weiterbildung-fuer-fruehpaedagogische-fachkraefte.htmlweiter Kommentare (0)

Die Ausbildung an Berufsfachschulen und Fachschulen

25.06.2010 | Rolf Janssen
Die Ausbildung des frühpädagogischen Personals in der Kinder- und Jugendarbeit hat sich verändert. Zusätzliche Aufgaben und Arbeitsfelder mussten berücksichtigt werden. Berufsbilder kamen hinzu. In Rahmenvereinbarungen der Kultusministerkonferenz wurden neue Zugangsvoraussetzungen, Inhalte und didaktische Konzepte vereinbart. Kompetenz- und Lernfeldorientierung sind Stichworte für eine neugeordnete…weiter Kommentare (0)

Expertise Sprachförderung

25.06.2010 | Gudula List
Eine neue, von der Weiterbildungsinitiative herausgegebene Expertise befasst sich detailliert mit der Sprachförderung im Kindergarten. Die Autorin der Expertise, Gudula List, beschreibt in ihrer Expertise „Frühpädagogik als Sprachförderung. Qualifikationsanforderungen für die Aus- und Weiterbildung der Fachkräfte“ Kompetenzen, über die Fachkräfte für eine qualifizierte und effektive Sprachförderung…weiter Kommentare (0)

Körperlichkeit und Sinnlichkeit in der Pädagogik (1)

12.06.2010 | Hilde von Balluseck
„Der eigene Leib ist in der Welt wie das Herz im Organismus“ (Maurice Merleau-Ponty) Der vorliegende Beitrag beinhaltet eine kritische Sicht auf pädagogische Theorien und Vorgehensweisen, die in Deutschland das Ziel eines Schulabschlusses für alle Jugendlichen nicht erreichen, und in der Rest- (Haupt-) schule ebenfalls keinen für berufliche Erfolge brauchbaren Abschluss vermitteln. Von manchen…weiter Kommentare (2)

Bundeskongress Höher Schneller WeiterBildung

31.05.2010 | Hilde von Balluseck
Der Bundeskongress der Weiterbildungsinitiative frühpädagogische Fachkräfte am 31. Mai hatte das Ziel, die Arbeit der Weiterbildungsinitative transparent zu machen. Zunächst saßen auf dem Podium die Förderer, nämlich Dr. Thomas Greiner vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und Günter Gerstberger von der Robert Bosch Stiftung. Daneben der Leiter der durchführenden Institution, Prof. Dr. Thomas…weiter Kommentare (0)

AGJ zur Akademisierung der Frühpädagogik

26.05.2010
Die AGJ hat ein Positionspapier zur Ausbildung in der Frühpädagogik verfasst und dabei auch sehr differenziert auf die Bachelorisierung Bezug genommen. Das Dokument ist ein Muss für alle, die mit Ausbildungsfragen befasst sind. pdf 92 KBweiter Kommentare (0)

Erzieherinnenausbildung 3.0

14.05.2010 | Michael Kobbeloer
Ein Vorschlag In Heft 3/2010 räumte Michael Kobbeloer mit neun populären Irrtümern der aktuellen Debatte um die Erzieherinnenausbildung auf – dem gescheiterten Reformversuch Erzieherinnenausbildung 2.0. Jetzt wird es Zeit für eine Reform der Ausbildung, die diesen Namen verdient, meint Michael Kobbeloer und stellt einen Entwurf der Erzieherinnenausbildung 3.0. zur Diskussion. Die Ausgangslage Durch…weiter Kommentare (0)

angezeigt werden 501 - 520 von 540 Beiträgen | Seite 26 von 27