mehrere Kinder

Ausbau der Kindertagesbetreuung in Baden-Württemberg

09.10.2011 Kommentare (0)

Die Familien-Forschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt hat eine neue Ausgabe des "Reports Familien in Baden-Württemberg" online veröffentlicht, die Informationen rund um das Thema "Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung" bündelt. Die neue Ausgabe des Reports bilanziert den erreichten Ausbaustand bei der Betreuung der unter 3-Jährigen und gibt einen Überblick über Eckpunkte und Herausforderungen der frühkindlichen Bildung in Baden-Württemberg. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Situation von Kindern mit Behinderungen. Darüber hinaus stellt sie aktuelle Daten zur Bildungsintegration von Kindern mit Migrationshintergrund, zur Ganztagsbetreuung, zum Personal in Kindertageseinrichtungen und zu Investitionen in frühkindliche Bildung zusammen. Auch das Thema "Kindertagesbetreuung und Familie" wird in den Blick genommen: Welche Betreuungswünsche haben Eltern? Wie zufrieden sind sie mit dem bestehenden Angebot? Abgerundet wird das Thema durch Informationen zu frühkindlicher Bildung, Betreuung und Erziehung in Europa und derzeitigen Entwicklungen auf EU-Ebene.

Aus den Ergebnissen

Am 1. März 2010 wurden in Baden-Württemberg 18,3 Prozent der Kinder unter 3 Jahren in einer Kindertageseinrichtung oder in der Kindertagespflege betreut (Westdeutschland: 17,4 Prozent). In der Altersgruppe der 3- bis unter 6-Jährigen lag die Betreuungsquote in Baden-Württemberg zu diesem Zeitpunkt bei 94,8 Prozent (Westdeutschland: 92,1 Prozent). Insbesondere für die 2- bis unter 3-Jährigen hat die Nachfrage nach Betreuungsmöglichkeiten in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Die Betreuungsquote in dieser Altersgruppe stieg in Baden-Württemberg von 19 Prozent (2006) auf 37,8 Prozent (2010) Beim Ausbau der Betreuungsangebote für unter 3-Jährige setzten viele Kommunen zunächst auf die Öffnung bisheriger Kindergartengruppen für 2-Jährige, mittlerweile steht die Einrichtung neuer Plätze in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege im Vordergrund. Insgesamt wurden in den vergangenen Jahren sowohl in Baden-Württemberg als auch bundesweit eigenständige Gruppen für Kinder unter 3 Jahren am stärksten ausgebaut. 2006 wurden in dieser Gruppenform in Baden-Württemberg 4 904 Kinder betreut, 2010 waren es 17 737 Kinder (+12 833 Kinder). Der Ausbau der Kindertagespflege bleibt bislang hinter den ursprünglichen Planungen zurück. In Baden-Württemberg sollen 20 Prozent der neu zu schaffenden Plätze in der Kindertagespflege angesiedelt sein. Seit 2006 sind jedoch nur 11 Prozent der neu eingerichteten Betreuungsplätze in diesem Bereich entstanden.

Zum Report Familien in Baden-Württemberg

Der "Report Familien in Baden-Württemberg" wird im Rahmen der Familienberichterstattung des Landes Baden-Württemberg von der FamilienForschung im Statistischen Landesamt erstellt und bietet themenbezogene wissenschaftliche Analysen zur Lage von Familien in Baden-Württemberg, Deutschland und Europa.

Quelle: http://www.statistik.baden-wuerttemberg.de

 

 

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.