Kind mit Goldfischglas

Bundesprogramm „Qualität vor Ort“ unterstützt 150 Netzwerke für frühe Bildung

11.07.2016 Kommentare (0)

Wenn alle an einem Strang ziehen, kann es nur in eine Richtung gehen. Die frühe Bildung, Betreuung und Erziehung ist da keine Ausnahme. Die Sicherung und Verbesserung der Qualität gelingt hier nur, wenn sich alle Beteiligten in einer Kommune zusammenschließen.
Das Bundesprogramm Qualität vor Ort unterstützt deshalb ab sofort 150 lokale Netzwerke für frühe Bildung mit einem breiten Spektrum an kostenlosen Angeboten. Dazu zählt neben einer bedarfsgerechten Analyse der Ausgangslage, Hilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit und Fortbildungen, auch eine professionelle Prozessbegleitung. Dabei greifen Fachleute für Veränderungsprozesse den Netzwerken 18 Monate lang bei der Planung und Moderation ihrer Treffen unter die Arme.
Interessierte können sich bis zum 15. August unter www.qualitaet-vor-ort.org/bewerbung bewerben. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein bereits bestehendes oder ein neues Netzwerk in der Gründungsphase handelt. Das Angebot richtet sich an alle Engagierten aus den Bereichen Verwaltung, Politik und Betreuungspraxis.
Das Programm Qualität vor Ort ist eine Gemeinschaftsaktion der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Jacobs Foundation. Es zielt darauf ab, die Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung zu unterstützen und das Zusammenspiel wichtiger regionaler Partner zu stärken – damit alle Kinder in Deutschland gleiche Chancen haben und ihre Fähigkeiten und Talente voll entfalten können.

Quelle: Pressemitteilung der Deutsche Kinder- und Jugendstiftung vom 8.6.2016

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.