mehrere Kinder

Die KiTa-Spielothek: Wettbewerb

31.01.2012 Kommentare (0)

Der Mehr Zeit für Kinder e.V. hat 2010 die Initiative "KiTa-Spielothek" ins Leben gerufen. Der Begriff "KiTa-Spielothek" ist ein Wortspiel, das sichaus "Kindertagesstätte" und "Spielen" zusammensetzt.Das Konzept der "KiTa-Spielothek" basiert, wie bei einer Bibliothek, auf einem Ausleihsystem und beinhaltet unterschiedliche Spiele und Spielwelten, die erfahrene Pädagogen und Wissenschaftler des TransferZentrums für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) in Ulm getestet und für sinnvoll im KiTa-Alltag befunden haben.

Nach dem großen Erfolg des Projektes in den vergangenen zwei Jahren, weitet der Mehr Zeit für Kinder e.V. die Initiative auch 2012 weiter aus.

Aufgrund der Rückmeldungen aus den vergangenen beiden Jahren wurde in diesem Jahr das Angebot erweitert und die "KiTa-Spielothek für die Krippe" mit Produkten für Kindern von 0-3 Jahren ins Leben gerufen.

Der Wettbewerb

Bis Ende Juni 2012 können sich Kindertageseinrichtungen erneut mit ihren Ideen zur Umsetzung der "KiTa-Spielothek" und/oder der "KiTa-Spielothek für die Krippe" bewerben. Pädagogische Konzepte, Projektbeschreibungen und Fotos dürfen die Unterlagen ergänzen. Wettbewerbsstart 2012: Februar

Das Ziel der Initiative

Mit der Initiative "KiTa-Spielothek" möchte der Mehr Zeit für Kinder e.V. den Auf- und Ausbau von Erziehungspartnerschaften zwischen ErzieherInnen und Eltern unterstützen und gleichzeitig die Spielkultur in den Familien stärken.

Die Kinder dürfen ihre Lieblingsspiele ausleihen und mit nach Hause nehmen, um sie dort mit den Eltern, Geschwistern und Großeltern auszuprobieren. Für Eltern ist die "KiTa-Spielothek" eine Orientierungshilfe bei der Auswahl geeigneter Spielmittel. In Kindergärten und Kindertagesstätten kann sie in das pädagogische Gesamtkonzept sowie den Alltag der Einrichtung eingebunden werden. Die "KiTa-Spielothek" versteht sich zudem als Instrument, das den ErzieherInnen einen guten Einstieg in Gespräche mit Eltern über die Entwicklung der Kinder ermöglicht.

Erziehungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Kindergarten

Fachkräfte in Kindertagesstätten sind Expertinnen und Experten für das Spiel. Die Auswahl an Spielen in Kindergärten ist in der Regel pädagogisch gut begründet. Eltern können darauf vertrauen, dass die Spielsachen, die ihr Kind in der Tageseinrichtung kennen lernt, auch für zuhause die richtigen sind. Die KiTa-Spielothek unterstützt das.

Quelle und weitere Informationen: http://kita-spielothek.de/

 

mehr

 

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.