zwei U3 Kinder

Die Welt der Kinder

Kindliche Erfahrungswelten sind nicht auf die Kita oder die Kindertagespflege beschränkt. An allererster Stelle steht für Kinder das Elternhaus bzw. der soziale Kontext, in dem sie „zu Hause" sind. Von daher ist für die Frühpädagogik die Zusammenarbeit mit den Eltern mit dem Ziel einer Erziehungspartnerschaft oberstes Gebot. Die Welt der Kinder umfasst außer ihrer Familie auch ihre Freunde und Freundinnen außerhalb der Kita. Alle diese Menschen, die den Nahraum der Kinder ausmachen, haben ihre durch Wirtschaft, Politik und familiäre Entwicklungen bedingten spezifischen Lebenswelten, die das Aufwachsen der Kinder beeinflussen. Die Frühpädagogin/der Frühpädagoge hat die Aufgabe, diese Welten der Kinder wahrzunehmen, um diese besser zu verstehen und ihnen Handlungsmöglichkeiten anbieten zu können.

Was Pflegekinder und ihre Familien brauchen

11.11.2015 | Carmen Thiele
Anforderungen an Politik und Fachkräfte aus der Perspektive der Pflegefamilienverbände Der PFAD Bundesverband der Pflege- und Adoptivfamilien feiert 2016 sein 40-jähriges Bestehen. In dieser Zeit hat PFAD umfangreiches Wissen aus vielen Generationen von Pflege- und Adoptiveltern sowie Adoptiv- und Pflegekindern gesammelt und gebündelt. Als Selbsthilfeorganisation ist er das Gedächtnis von fast 40…weiter Kommentare (2)

Neues Lernspiel auf meine-forscherwelt.de: „Leanders Lichtbox"

15.10.2015
Auf der Kinder-Website der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" ist Mäusealarm. In dem neuen Lernspiel „Leanders Lichtbox" müssen die Kinder versuchen, einen Spiegel und Gegenstände so einzustellen, dass der Lichtstrahl die Mäuse auf dem dunklen Dachboden beleuchtet. Das Lernspiel ist konzipiert für Kinder ab sechs Jahren und gibt es auch als App. Außerdem stehen wieder „Tipps zur Lernbegleitung" bereit.…weiter Kommentare (0)

Interview: Gemeinsames Forschen mit Flüchtlingskindern

13.10.2015
Melanie Mañas-Rau forscht als Erzieherin in der Landes-Erstaufnahmestelle in Meßstetten, Baden-Württemberg, gemeinsam mit Flüchtlingskindern. In der angeschlossenen Kita der Aufnahmestelle werden bis zu 70 Kinder betreut. „Die Kinder hier brauchen vor allem Zeit, um anzukommen", sagt sie. Da sie kaum Deutsch sprechen, kommuniziert Melanie Mañas-Rau viel über Gesten.Das Interview finden Sie hier. Quelle:…weiter Kommentare (0)

Ein Berg, ein Buch und viele Schnecken - Kinder als Gestalter der Kitawelt

03.10.2015 | Barbara Leitner
Wenn ein Kitajahr zu Ende geht und ein neues beginnt, verlassen etliche Kinder die Einrichtung und kommen zur Schule. Was bleibt, wenn sie gehen - in den Häusern und in den Herzen? Barbara Leitner begab sich auf Spurensuche in drei Einrichtungen.  Wir übernehmen den Beitrag aus Betrifft KINDER - Das Praxisjournal für ErzieherInnen, Eltern und GrundschullehrerInnen heute Heft 08 - 09/15 mit freundlicher…weiter Kommentare (0)

Laternen basteln – einfach wie nie!

08.09.2015 | Advertorial
Die neuen Klammerlaternen kommen bei der Grundform ganz ohne Kleber aus! Der Herbst rückt immer näher und mit ihm Halloween, Sankt Martin sowie verschiedene Laternenumzüge und Herbstfeste. Viele Erzieherinnen und Erzieher suchen jetzt neue Anregungen zum Thema „Herbst“, vor allem im kreativen Bereich wird recherchiert, um neue Ideen und Kreativ-Techniken aufzustöbern. Gerade vor der dritten Jahreszeit,…weiter Kommentare (0)

Komm, wir bauen ein Haus! Mit Instrumenten, Bewegung und der Stimme die Welt des Handwerks entdecken

31.08.2015 | Birga Wendland
Mit großer Faszination und Ausdauer können Kinder am Rand einer Baustelle stehen und dem Treiben zusehen. Sie beobachten, wie eine große Baggerschaufel eine Grube aushebt, sind fasziniert von einem Krahn, der Lasten mit Leichtigkeit in die Höhe hebt, und staunen über die Dachdecker, die sich in schwindelerregender Höhe bewegen. Baustellen üben auf Kinder einen besonderen Reiz aus. Kinder bauen von…weiter Kommentare (1)

Kinder, die auf Bäume klettern...

11.07.2015 | Hilde von Balluseck
"Heute beschränkt sich der Kontakt zur Natur von Kindern auf das Hintergrundbild ihres Computers oder Tablets. Kleinkinder wischen und streichen über ihre elektronischen Geräte, bevor sie 'Mama' oder 'Papa' sagen. Tomaten und Möhren wachsen ihrer Meinung nach im Supermarkt, wilde Tiere gibt es nur hinter Gittern im Zoo und auf Bäume klettern sie – fest in den Sicherheitsgurt eingeschnallt – höchstens…weiter Kommentare (0)

Arbeitende Kinder auf Europareise: Unterstützung für Kinder- und Jugendgesetz in Bolivien

07.07.2015
Eine Delegation der Lateinamerikanischen Bewegung arbeitender Kinder und Jugendlicher (MOLACNATs) hielt sich vom 26. Mai bis 4. Juni in Brüssel, Bonn und Genf auf, um die Bedeutung des neuen Kinder- und Jugendgesetzes von Bolivien für die arbeitenden Kinder mit eigenen Worten zu unterstreichen. Mit der Europareise sollte um Unterstützung für die Umsetzung des Gesetzes, das internationale Kontroversen…weiter Kommentare (0)

Der schwierige Umgang mit dem abwesenden Vater

01.07.2015
Drei ExpertInnen nehmen Stellung zu einem Problem, das viele alleinerziehende Mütter betrifft. Die Frage: Ich habe das alleinige Sorgerecht für meine Tochter (4), mit dem Vater war ich nie zusammen. Er meldet sich ohnehin nur, wenn bei ihm gerade die Sonne scheint. Die Nähe zu seinem Kind hält er nur so lange aus, bis ich fordere, dass er sich regelmäßig um sie kümmern soll. Meine Tochter hat sich…weiter Kommentare (0)

Wie das Geld die Welt verändert

24.03.2015 | Gabi Preiß | Advertorial
Inhalt Das Bilderbuch vom Geldhasen erzählt, wie das Leben der Tiere im Heidewald durcheinander geriet, als ein junger Hase einen Geldbeutel fand. Die phantasievolle Geschichte ist ein spannender Einstieg in die Welt des Geldes für Zuhause, den Kindergarten oder den Anfangsunterricht der Grundschule. Der Verfasser ist Gerhard Preiß. „Die Geschichte vom Geldhasen ist eine kleine, poetische Episode,…weiter Kommentare (4)

Traumatisierte Flüchtlingskinder

12.02.2015 | Karsten Herrmann
Mit den aktuellen Flüchtlingswellen sind auch Kindertagesstätten zunehmend mit traumatisierten Kindern aus Krisengebieten wie Afghanistan, Syrien, Somalia oder Eritrea konfrontiert. Sie haben dort Erfahrungen von Tod, Gewalt, Folter oder Vergewaltigung gemacht und oftmals auch eigene enge Angehörige verloren. Traumaerfahrungen können vielfältigste und nicht immer sofort richtig zuzuordnende Auswirkungen…weiter Kommentare (0)

Sonnenschutz-Kit für den Kindergarten: Früh übt sich

24.11.2014
Sobald die Sonne scheint, macht es Spaß, mit den Kindern nach draußen zu gehen. Damit Kinder die Sonne sicher genießen können, sollte während des Kindergarten-Tages immer für einen ausreichenden Schutz vor UV-Strahlung gesorgt sein. Das Sonnenschutz-Kit unterstützt ErzieherInnen dabei, Kindern das Thema spielerisch näher zu bringen. Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf die UV-Strahlung der…weiter Kommentare (0)

“Das ist ein Kinderspiel!”

15.11.2014 | Kerstin Pack
"They do their job!" - Antwort einer pädagogischen Fachkraft in einer Kita der Internation School auf die Frage, wo denn die Kinder aus der Gruppe sind. Ähnlich - aber doch ganz anders - der Kommentar einer Leserin zum Interview mit Dr. Ulrich Frischenschlager-Rempe: „Für mich ist die Arbeit der Kinder Spielen.“ (Hecker, B.weiter Kommentare (0)

Familien unterstützen durch Vernetzung

05.11.2014 | Rabea Drosten
Die familienunterstützenden Systeme in Deutschland büßen derzeit ein hohes Maß ihrer Effektivität ein. So gibt es zwar eine große Vielfalt an Angeboten für Familien, doch arbeiten diese häufig nebeneinander her. Vorhandene Ressourcen und positive Effekte des Zusammenwirkens, die durch eine stärkere Vernetzung entstehen könnten, bleiben ungenutzt – so folgt ein Plädoyer für den Aufbau ganzheitlicher…weiter Kommentare (0)

Betrachtungen zum (Miss-)Verständnis der Begegnung Kind und Feuer in frühkindlicher Pädagogik

22.09.2014 | Kain Karawahn
Feuer in der Kita? Das Thema Feuer führt in der heutigen Praxis und Forschung der Elementarpädagogik ein Schattendasein und wird in der Regel mit Furcht und Gefahr assoziiert. Kain Karawahn beschäftigt sich seit 30 Jahren künstlerisch und pädagogisch mit dem Thema Feuer und zeigt, wie Bildungsarbeit mit diesem kulturgeschichtlich zentralen Element möglich ist und wie dabei Verbote und Ängste der kitaverantwortlichen…weiter Kommentare (0)

Grow.upp – das ganzheitliche Raumkonzept zur Entwicklungsförderung von Kindern

21.05.2014
Das innovative Möbelprogramm von Wehrfritz sorgt mit naturnahen Farben und Formen für ein komplett neues Raumerlebnis Räume von Bildungseinrichtungen wie Kitas und Krippen sollten die Selbstbildungsprozesse von Kindern unterstützen und anregen. Deshalb ist die Konzeption, Form- und Farbgestaltung interessanter und aktiv erfahrbarer Räume eine wichtige Basis für die pädagogische Arbeit. Hier setzt…weiter Kommentare (0)

5 fürs Leben! – Aktion für Kindergesundheit

14.05.2014 | World Vision Deutschland
Mit der Aktion „5 fürs Leben!“ macht World Vision gemeinsam mit Kitas, Kindergärten, Schulen u.v.m. auf die verheerende Gesundheitssituation von Kindern in armen Ländern aufmerksam. Denn jedes Jahr sterben weltweit mehr als 6,6 Millionen Kinder noch bevor sie 5 Jahre alt werden an Krankheiten, die leicht behandelbar oder gar vermeidbar wären, wie z.B. Lungenentzündung, Durchfall oder Malaria. Deutschlandweit…weiter Kommentare (1)

Kritische Anmerkungen zur Inklusion

13.04.2014 | Hilde von Balluseck
In seinem heutigen Kommentar im Tagesspiegel, der "Gleich ist nicht gerecht" überschrieben ist, wirft Harald Martenstein einen kritischen Blick auf die Forderung nach Inklusion um jeden Preis. Er erwähnt eine Mutter in Baden-Württemberg, die darum kämpft, dass ihr stark geistig behindertes Kind auf das Gymnasium gehen darf. Das Gymnasium wird nun angefeindet, weil es die Aufnahme des Kindes abgelehnt…weiter Kommentare (1)

Ein bisschen Musik, ein bisschen Englisch...

08.04.2014
Gute Laune nötig? Erfreuen Sie sich an fröhlich singenden Kindern!weiter Kommentare (0)

Die Zeitvorstellung junger Kinder und das Zeitverständnis unserer Gesellschaft

03.12.2013 | Lotta De Coster, Caroline Blanchard
Wie beeinflusst  der allgegenwärtige Zeitdruck das Leben und die Zeitvorstellungen junger Kinder? Die beginnende soziale „Bewegung für Langsamkeit“ kann auf den Umgang mit Zeit ausgedehnt werden. Wir übernehmen den Beitrag mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von Betrifft Kinder aus dem Beiheft Kinder in Europa, Heft 11/2013.  Brüssel, 19.50 Uhr. Lucas, fast vier Jahre alt, hat eine Gutenachtgeschichte…weiter Kommentare (0)

angezeigt werden 1 - 20 von 61 Beiträgen | Seite 1 von 4