ErzieherIn.de
Leitung und Team

Editorials

Nachfolgend finden Sie alle bisher auf ErzieherIn.de veröffentlichten Editorials:

01.11.17 Einen neuen Kontinent betreten - Quereinstieg in Kita-Teams Carola Kammerlander & Eike Ostendorf-Servissoglou

Fachbeitrag
Die Zusammenarbeit von Pädagoginnen und Pädagogen mit Menschen, die völlig andere berufliche Erfahrungen und entsprechendes Vorwissen mitbringen, wird in den Kitas von Konzept-e gefördert. Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger sind Teil der multiprofessionellen Teams.  Beitrag: Einen neuen Kontinent betreten - Quereinstieg in Kita-Teams (435KB) Quelle: Wir übernehmen den Beitrag mit freundlicher…weiter Kommentare (0)

02.10.17 Drücken sich Kinder vor Verantwortung? Ämter und Dienste in der Kita Lothar Klein

Fachbeitrag
Beliebt ist es in Kitas, Kinder mit Aufgaben des alltäglichen Lebens zu betrauen. Häufig übernehmen Kinder diese gerne, aber welche Absichten verbinden Fachkräfte damit?   Beitrag: Drücken sich Kinder vor Verantwortung? Ämter und Dienste in der Kita (233KB) Quelle: Wir übernehmen den Beitrag mit freundlicher Genehmigung der Redaktion Theorie und Praxis der Sozialpädagogik (TPS), Ausgabe TPS 7/17,…weiter Kommentare (1)

01.09.17 Interview: Prof. Dr. Dreyer mit einem Aufruf für verbesserte Qualitätsstandards in der frühen Erziehung, Bildung und Betreuung

Fachbeitrag
Prof. Dr. Rahel Dreyer, stellvertretende Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung und Erziehung in der Kindheit (BAG BEK) e.V. im Interview mit Dr. Lisa Jares, Chefredakteurin von ErzieherIn.de  Frau Prof. Dr. Dreyer, Sie haben gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Viernickel, Professorin für Frühpädagogik an der Universität Leipzig und Prof. Dr. Irene Dittrich, Sprecherin des Studiengangstags Pädagogik…weiter Kommentare (0)

01.08.17 Wasserstationen als offene Lernwerkstätten Monika Schaarschmidt

Fachbeitrag
Spiel- und Forscherorte für Krippe und Kita  Die Lernwerkstatt Wasser in der Kita erfordert Ideen, Kreativität und Lust am Experimentieren. Die Autorin zeigt, wie es geht.   Beitrag: Wasserstationen als offene Lernwerkstätten (1,7 MB) Quelle: Wir übernehmen den Beitrag mit freundlicher Genehmigung der Redaktion Theorie und Praxis der Sozialpädagogik (TPS), Ausgabe TPS 5/17, S. 26-29.weiter Kommentare (0)

01.07.17 Wenn ich eine Frage gestellt bekomme, muss ich sie beantworten Lothar Klein

Fachbeitrag
Regelkataloge sind ein Spiegel der Machtverteilung in der Kita Manchmal ist sie unüberschaubar, widersprüchlich und vor allem hinderlich und ungerecht: Die Fülle an Regeln und die Bemühungen, sie zu kontrollieren, sind fragwürdig und nervig für alle Beteiligten. Weniger wäre mehr.   Beitrag: Wenn ich eine Frage gestellt bekomme, muss ich sie beantworten - Regelkataloge sind ein Spiegel der Machtverteilung…weiter Kommentare (0)

01.06.17 Quereinsteigende als Potenzial zur Fachkräftesicherung in der Frühkindlichen Bildung Dr. Jürgen Zieher

Fachbeitrag
Insbesondere der Ausbau der Kindertagesbetreuung sorgt für einen großen Bedarf an qualifiziertem Personal, der nicht allein durch Nachwuchskräfte gedeckt werden kann. Daher gilt es, vermehrt motivierte und geeignete Quereinsteigende im Erwachsenenalter für das Berufsfeld zu gewinnen.     Beitrag: Quereinsteigende als Potenzial zur Fachkräftesicherung in der Frühkindlichen Bildung (3,6MB)  weiter Kommentare (2)

08.05.17 Kleinkinder und die bunte Welt der neuen Medien – Konsequenzen für die Kita Reinhold Gravelmann

Fachbeitrag
Neue Medien in der Kita - Die Spannbreite der Antworten auf die Frage, ob »neue« Medien auch in der Kita eingesetzt werden sollen, ist bei Eltern wie Fachkräften groß. Einige sind der Ansicht, man müsse den Entwicklungen folgen und »neue« Medien einsetzen, andere vertreten die Auffassung, man kann Medien (in Maßen) einsetzen, wieder andere wollen »neue« Medien aus der Kita gänzlich verbannen. Dieser…weiter Kommentare (0)

01.04.17 Kinderschlaf in Einrichtungen - Ein bedürfnisorientierter Leitfaden Herbert Renz-Polster

Fachbeitrag
Alle Tierarten, und der Mensch natürlich auch, müssen schlafen. In Kindertageseinrichtungen geben Kinder, die schlafen möchten, die Kontrolle an die Erwachsenen ab. Dies funktioniert jedoch nur, wenn sie sich vertraut und geborgen fühlen.  Beitrag: Kinderschlaf in Einrichtungen - Ein bedürfnisorientierter Leitfaden (795KB) Quelle: Wir übernehmen den Beitrag mit freundlicher Genehmigung der Redaktion Theorie…weiter Kommentare (0)

01.03.17 Die GEMA in der Kita Prof. Dr. Evmarie Haager

Fachbeitrag
Was hat die GEMA mit der Kita zu tun?  In den vergangenen Monaten gab es in den Kitas viele Anlässe, altbekannte Lieder gemeinsam mit den Kindern und den Eltern zu singen. Seien es nun die Martinszüge oder die zahlreichen Advents- und Weihnachtsfeiern. Sicher haben sich hier viele Kita-Leitungen keine Gedanken über die GEMA gemacht. Was aber hat die GEMA mit den Martinszügen und den Advents- und Weihnachtsfeiern…weiter Kommentare (0)

01.02.17 Zwischen Harmoniebedürfnis und Lösungsorientierung - Zum Umgang mit Konflikten Irene M. Beier

Fachbeitrag
Auseinandersetzung, Streit, Debatte, Konflikt: nicht immer läuft es rund im Team. Häufig sucht man dann vermeidende Wege; dabei hilft die offene Klärung weiter.   Beitrag: Zwischen Harmoniebedürfnis und Lösungsorientierung - Zum Umgang mit Konflikten (1,2MB) Quelle: Wir übernehmen den Beitrag mit freundlicher Genehmigung der Redaktion Theorie und Praxis der Sozialpädagogik (TPS), Ausgabe 01/2017,…weiter Kommentare (0)

30.12.16 Eigensinnige Kinder Joachim Kutscher

Fachbeitrag
- Sei eigensinnig! - Sei nicht so stur! Du willst immer deinen Willen durchsetzen! Musst du immer das letzte Wort haben? – Solche Sätze haben wir wohl alle schon mal in unserer Kindheit und Jugend zu hören bekommen. Eigensinn wird in unserer Gesellschaft immer noch als negative Eigenschaft bewertet. Dabei kann Eigensinn in der heutigen Zeit eine wertvolle Ressource sein.  Beitrag: Eigensinnige Kinder…weiter Kommentare (1)

01.12.16 Humor in der frühen Kindheit Frédéric Fernandes

Fachbeitrag
Im pädagogischen Bereich scheint noch oft ein gewisser Ernst zu herrschen, außer vielleicht bei den Kindern. Säuglinge und Kleinkinder lachen nämlich im Durchschnitt ungefähr 400 Mal am Tag, während Erwachsene nur annähernd 15 Mal dieses Vergnügen haben (vgl. Liebertz 2007, S. 11). Nicht umsonst spricht man auch vom „Ernst des Lebens“, wenn die Kinder in die Schule kommen. Aber woran liegt das? Muss…weiter Kommentare (0)

01.11.16 Von drinnen nach draußen und zurück - die Garderobensituation als Moment pädagogischer Qualität Kariane Höhn

Fachbeitrag
Pädagogische Qualität entwickeln. An- und Ausziehen in der Garderobe ist eine Situation, die sich viele Male im Tagesverlauf einer Kinderkrippe wiederholt. Eine Aktivität des täglichen Lebens (Roper/ Logan/Thierney, 2009, 46), die nicht selten von allen Akteuren, Fachkräften und Eltern aber auch den Kindern als stressig erlebt wird und nicht als Bildungszeit, in der »fürs Leben gelernt wird«.    Beitrag:…weiter Kommentare (0)

04.10.16 Rahmen halten und Entwicklungsräume gestalten - Die Kita-Leitung als zentrale Person in einer komplexen Bildungsunternehmung Kersti Weiss

Fachbeitrag
Eine Einrichtung zu leiten, in der kleine und große Menschen zusammenkommen, um gemeinsam die Welt zu entdecken, zu lernen, zusammenzuleben, ist eine hochkomplexe Aufgabe. Wie kann eine Kita-Leitung diese bewältigen?  Beitrag: Rahmen halten und Entwicklungsräume gestalten - Die Kita-Leitung als zentrale Person in einer komplexen Bildungsunternehmung (545KB) Quelle: Wir übernehmen den Beitrag mit…weiter Kommentare (0)

02.09.16 Schöpferisch sein - Der musikalische, tänzerische und sprachliche Ausdruck von Kindern Johannes Beck-Neckermann

Fachbeitrag
Jedes Kind kann kraft seiner Präsenz verschiedenste Lebenssituationen mit den individuellen inneren Konzepten mitgestalten. Diese schöpferische Kraft ist zunächst unbewusst, geschieht spielerisch. Sie wird nach und nach über Bewegung, Stimme und Gefühle zur bewussten Ausdruckskraft.  Musizieren – tanzen – sprechen, das ist dreifache Ausdruckskunst. Jede dieser Aktivitäten für sich und alle drei miteinander…weiter Kommentare (0)

03.08.16 Ist die Kita noch ein Ort zum Spielen - Zum Verhältnis zwischen Spielen und Lernen Dörte Weltzien

Fachbeitrag
Die Bedeutung des kindlichen Spiels für die emotionale, soziale und kognitive Entwicklung ist vollkommen unstrittig. Bereits die Pioniere der modernen Kindheitspädagogik wie Friedrich Fröbel und Maria Montessori stellten das Spiel als zentralen Bestandteil der Kindheit heraus. In der Reggio-Pädagogik und im Situationsansatz werden der pädagogischen Begleitung und Unterstützung des kindlichen Spiels…weiter Kommentare (0)

07.07.16 Weder Fisch noch Fleisch – Leitungsverantwortung und -handeln im Spannungsfeld Marion von zur Gatten & Christine Lohn

Gerät ein Unternehmen in Schieflage stimmt die Qualität seiner Produkte nicht, sind die Arbeiter oder Angestellten unzufrieden oder empört sich die (Fach-) Öffentlichkeit ob der aktuellen Entwicklungen – immer ist es die Leitung des Unternehmens, die Verantwortung übernehmen soll, denn deren Qualifikation, Kompetenzen und Engagement bestimmen den Unternehmenserfolg wesentlich.   Beitrag: Weder Fisch…weiter Kommentare (1)

27.05.16 Vorrang des Kindeswohls? Das Wechselmodell aus Sicht des Kindes Jörg Maywald

Die Zeiten, in denen Pflege und Erziehung der Kinder allein Frauensache waren, sind wohl endgültig vorbei. Weil die Väter es anders wollen und die Mütter Druck machen. Weil in der Regel beide Eltern berufstätig sind und es zur aktiven Vaterschaft kaum mehr eine Alternative gibt. Und vor allem: weil die Kinder beide Eltern brauchen. Fast jeder dritte Vater geht zumindest einige Monate in Elternzeit…weiter Kommentare (1)

04.05.16 Was warum wie und wozu angewandte Childhood Studies Prof. Dr. Monika Zimmermann & Prof. Dr. Sonja Perren

Hintergründe, Forschungsstand und Perspektiven für eine Didaktik der frühen Kindheit. Ziel des vorliegenden Artikels ist es, einen Einblick zu geben in den aktuellen Diskurs zu »Childhood Studies« (CS) als angewandte Kindheitswissenschaften. Zu diesem Zweck wird zunächst der Begriff geklärt und danach die Bedeutung des Ansatzes für die Praxis am Beispiel der Vorstellung vom »Kind als aktivem Lerner«…weiter Kommentare (0)

31.03.16 Ich möchte nicht, dass mein Kind mit Murat spielt Eva Prausner

Erfahrungen und Erkenntnisse im Umgang mit rechtsextrem orientierten Eltern in Kitas.  Viele Fachkräfte aus Kitas zeigen sich verunsichert oder irritiert, wenn in der Kommunikation mit Eltern Haltungen auffallen, die den eigenen – für selbstverständlich gehaltenen – demokratischen Wertvorstellungen zuwiderlaufen. Situationen wie diese stellen Fachkräfte vor die Aufgabe, über den eigenen Auftrag und…weiter Kommentare (2)

angezeigt werden 1 - 20 von 105 Beiträgen | Seite 1 von 6

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Kita-Karriere bei FRÖBEL

Ob neu im Job als Erzieher*in oder erfahrene Fachkraft – Sie profitieren von der Stärke eines innovativen pädagogischen Unternehmens, das auch international tätig ist. Aktuelle Stellenangebote unter www.froebel-gruppe.de/jobs.

apexsocial

20-30 Jahre & auf Jobsuche? Einzigartige Arbeitserfahrungen in Amerika/Australien sammeln. 12-24 Monate bezahlter Auslandsaufenthalt - helfen, weiterbilden, reisen. Jetzt informieren!
www.apex-social.org/paedagogen

Wehrfritz

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

20.11.2017 Pädagogische Fachkräfte (w/m) für Kindertagesstätten, Berlin
Käpt´n Browser gGmbH
17.11.2017 Erzieher/in für integrativen gemeindlichen Kindergarten, Höhenkirchen-Siegertsbrunn
Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn
17.11.2017 Erzieher/innen für Kindertagesstätte, Berlin
Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Gerhard Friedrich: Komm mit, lass uns Mathe spielen! Herder (Freiburg, Basel, Wien) 2017. 159 Seiten. ISBN 978-3-451-37650-4.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Thurid Holzrichter: Ich tue mir gut - Selbstfürsorge für ErzieherInnen. Verlag an der Ruhr (Mülheim an der Ruhr) 2016. 159 Seiten. ISBN 978-3-8346-3223-4.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Werden Sie Fan auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: