Leitung und Team

Editorials

Nachfolgend finden Sie die monatlich auf ErzieherIn.de veröffentlichten Editorials:

30.12.16 Eigensinnige Kinder

Joachim Kutscher | Fachbeitrag
- Sei eigensinnig! - Sei nicht so stur! Du willst immer deinen Willen durchsetzen! Musst du immer das letzte Wort haben? – Solche Sätze haben wir wohl alle schon mal in unserer Kindheit und Jugend zu hören bekommen. Eigensinn wird in unserer Gesellschaft immer noch als negative Eigenschaft bewertet. Dabei kann Eigensinn in der heutigen Zeit eine wertvolle Ressource sein.  Beitrag: Eigensinnige Kinder…weiter Kommentare (1)

01.12.16 Humor in der frühen Kindheit

Frédéric Fernandes | Fachbeitrag
Im pädagogischen Bereich scheint noch oft ein gewisser Ernst zu herrschen, außer vielleicht bei den Kindern. Säuglinge und Kleinkinder lachen nämlich im Durchschnitt ungefähr 400 Mal am Tag, während Erwachsene nur annähernd 15 Mal dieses Vergnügen haben (vgl. Liebertz 2007, S. 11). Nicht umsonst spricht man auch vom „Ernst des Lebens“, wenn die Kinder in die Schule kommen. Aber woran liegt das? Muss…weiter Kommentare (0)

01.11.16 Von drinnen nach draußen und zurück - die Garderobensituation als Moment pädagogischer Qualität

Kariane Höhn | Fachbeitrag
Pädagogische Qualität entwickeln. An- und Ausziehen in der Garderobe ist eine Situation, die sich viele Male im Tagesverlauf einer Kinderkrippe wiederholt. Eine Aktivität des täglichen Lebens (Roper/ Logan/Thierney, 2009, 46), die nicht selten von allen Akteuren, Fachkräften und Eltern aber auch den Kindern als stressig erlebt wird und nicht als Bildungszeit, in der »fürs Leben gelernt wird«.    Beitrag:…weiter Kommentare (0)

04.10.16 Rahmen halten und Entwicklungsräume gestalten - Die Kita-Leitung als zentrale Person in einer komplexen Bildungsunternehmung

Kersti Weiss | Fachbeitrag
Eine Einrichtung zu leiten, in der kleine und große Menschen zusammenkommen, um gemeinsam die Welt zu entdecken, zu lernen, zusammenzuleben, ist eine hochkomplexe Aufgabe. Wie kann eine Kita-Leitung diese bewältigen?  Beitrag: Rahmen halten und Entwicklungsräume gestalten - Die Kita-Leitung als zentrale Person in einer komplexen Bildungsunternehmung (545KB) Quelle: Wir übernehmen den Beitrag mit…weiter Kommentare (0)

02.09.16 Schöpferisch sein - Der musikalische, tänzerische und sprachliche Ausdruck von Kindern

Johannes Beck-Neckermann | Fachbeitrag
Jedes Kind kann kraft seiner Präsenz verschiedenste Lebenssituationen mit den individuellen inneren Konzepten mitgestalten. Diese schöpferische Kraft ist zunächst unbewusst, geschieht spielerisch. Sie wird nach und nach über Bewegung, Stimme und Gefühle zur bewussten Ausdruckskraft.  Musizieren – tanzen – sprechen, das ist dreifache Ausdruckskunst. Jede dieser Aktivitäten für sich und alle drei miteinander…weiter Kommentare (0)

03.08.16 Ist die Kita noch ein Ort zum Spielen - Zum Verhältnis zwischen Spielen und Lernen

Dörte Weltzien | Fachbeitrag
Die Bedeutung des kindlichen Spiels für die emotionale, soziale und kognitive Entwicklung ist vollkommen unstrittig. Bereits die Pioniere der modernen Kindheitspädagogik wie Friedrich Fröbel und Maria Montessori stellten das Spiel als zentralen Bestandteil der Kindheit heraus. In der Reggio-Pädagogik und im Situationsansatz werden der pädagogischen Begleitung und Unterstützung des kindlichen Spiels…weiter Kommentare (0)

07.07.16 Weder Fisch noch Fleisch – Leitungsverantwortung und -handeln im Spannungsfeld

Marion von zur Gatten & Christine Lohn
Gerät ein Unternehmen in Schieflage stimmt die Qualität seiner Produkte nicht, sind die Arbeiter oder Angestellten unzufrieden oder empört sich die (Fach-) Öffentlichkeit ob der aktuellen Entwicklungen – immer ist es die Leitung des Unternehmens, die Verantwortung übernehmen soll, denn deren Qualifikation, Kompetenzen und Engagement bestimmen den Unternehmenserfolg wesentlich.   Beitrag: Weder Fisch…weiter Kommentare (1)

27.05.16 Vorrang des Kindeswohls? Das Wechselmodell aus Sicht des Kindes

Jörg Maywald
Die Zeiten, in denen Pflege und Erziehung der Kinder allein Frauensache waren, sind wohl endgültig vorbei. Weil die Väter es anders wollen und die Mütter Druck machen. Weil in der Regel beide Eltern berufstätig sind und es zur aktiven Vaterschaft kaum mehr eine Alternative gibt. Und vor allem: weil die Kinder beide Eltern brauchen. Fast jeder dritte Vater geht zumindest einige Monate in Elternzeit…weiter Kommentare (1)

04.05.16 Was warum wie und wozu angewandte Childhood Studies

Prof. Dr. Monika Zimmermann & Prof. Dr. Sonja Perren
Hintergründe, Forschungsstand und Perspektiven für eine Didaktik der frühen Kindheit. Ziel des vorliegenden Artikels ist es, einen Einblick zu geben in den aktuellen Diskurs zu »Childhood Studies« (CS) als angewandte Kindheitswissenschaften. Zu diesem Zweck wird zunächst der Begriff geklärt und danach die Bedeutung des Ansatzes für die Praxis am Beispiel der Vorstellung vom »Kind als aktivem Lerner«…weiter Kommentare (0)

31.03.16 Ich möchte nicht, dass mein Kind mit Murat spielt

Eva Prausner
Erfahrungen und Erkenntnisse im Umgang mit rechtsextrem orientierten Eltern in Kitas.  Viele Fachkräfte aus Kitas zeigen sich verunsichert oder irritiert, wenn in der Kommunikation mit Eltern Haltungen auffallen, die den eigenen – für selbstverständlich gehaltenen – demokratischen Wertvorstellungen zuwiderlaufen. Situationen wie diese stellen Fachkräfte vor die Aufgabe, über den eigenen Auftrag und…weiter Kommentare (2)

02.03.16 Zeit für erfolgreiche Kita-Teams

Marita Block
Mit der Teamentwicklungsuhr erfolgreich arbeiten. Sie alle kennen das: die regelmäßig stattfindenden Teambesprechungen in der Kita sind gefüllt mit organisatorischen Absprachen z.B. zur Dienstplangestaltung, Planungen der nächsten Aktivitäten und Feste, Vorbereitung von Elternabenden und -gesprächen sowie mit der Klärung aktueller Spannungen und Konflikte im Team. Zu kurz kommt dabei manchmal der fachliche…weiter Kommentare (1)

01.02.16 Kultursensible Elternberatung bei Flüchtlingsfamilien und deren Hintergründe

Barbara Abdallah-Steinkopff
Eine hohe Anzahl an Flüchtlingen erleidet aufgrund der Krisensituation im Heimatland und dem gefahrvollen Fluchtweg hochtraumatische Erfahrungen und entwickelt entsprechende gesundheitliche Folgeerkrankungen. Die Auswirkungen einer solchen außergewöhnlich belastenden Vorgeschichte zeigen sich häufig auch im Erziehungsverhalten traumatisierter Eltern. Refugio aus München hat sich zur Aufgabe gemacht,…weiter Kommentare (0)

07.01.16 Pädagogischer Umgang mit sexuellen Übergriffen unter Kindern - Eine Facette des Kinderschutzes im Kita-Alltag

Ulli Freund
Seit sich die Fachdiskussion des Themas „Pädagogischer Umgang mit sexuellen Übergriffen unter Kindern“ angenommen hat – seit ca. 15 Jahren – erwecken Medienberichterstattung, aber auch der Fachdiskurs selbst den Eindruck, sexuelle Übergriffe unter Kindern nähmen stetig zu. Aber dieser Eindruck täuscht: Er hat mehr mit veränderter Wahrnehmung, mit Sensibilisierung als mit verändertem Verhalten zu tun.…weiter Kommentare (1)

01.01.16 Editorial Januar 2016

Lisa Jares
Liebe Leserinnen und Leser, ich wünsche Ihnen ein gutes, erfolgreiches, neues Jahr 2016. Das Jahr 2016 bringt für das Fachportal ErzieherIn.de Veränderungen mit sich. Wie Sie bereit im Editorial im Dezember 2015 lesen konnten, verabschiedete sich Frau von Balluseck, die ErzieherIn.de über die letzten sechs Jahre intensiv und erfolgreich aufgebaut hat und widmet sich nun neuen Aufgaben. Als langjährige…weiter Kommentare (0)

11.12.15 Editorial Dezember 2015

Hilde von Balluseck
Lieber Leser, liebe Leserin, vielleicht gehören Sie ja zu den vielen NutzerInnen dieses Portals, die die ganze Entwicklung mit verfolgt haben. Angefangen habe ich im April 2009 mit einem  Konzept, das die verschiedenen Interessen und Arbeitsbereiche von ErzieherInnen im Fokus hatte und hat.  Eines meiner Ziele war und ist die Überwindung der Kluft zwischen Theorie und Praxis, ein weiteres die Durchlässigkeit…weiter Kommentare (0)

11.11.15 "Die Kita als einen sicheren Ort entdecken!" Flüchtlingskinder in der Kita

Axel Möller im Gespräch mit Sibylle Münnich
Im Folgenden übernehmen wir einen Beitrag aus klein & groß mit freundlicher Genehmigung der Redaktion. „WillkommensKITAs“ ist ein Programm zur Unterstützung von sächsischen Kindertageseinrichtungen, die Kinder aus Flüchtlingsfamilien aufnehmen. Wir sprachen mit dem Experten des Projekts Axel Möller über Erfahrungen, Chancen und Handlungsmöglichkeiten für das Leben und Lernen mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien. klein&groß:…weiter Kommentare (0)

19.10.15 Forschende Eltern? Das europäische Projekt „Elternforschungsgruppen"

Nadja Lehmann
In Elternforschungsgruppen forschen Eltern mit Begleitung einer professionellen Moderation und wissenschaftlicher Beratung zu einem Thema, das für sie als Eltern von Bedeutung ist und gleichzeitig eine gesellschaftspolitische Relevanz hat. Formale Voraussetzungen, wie einen Bildungsabschluss und Kenntnisse über wissenschaftliches Arbeiten, gibt es keine. Das Konzept der Elternforschungsgruppen (EFG)…weiter Kommentare (0)

05.10.15 Kinder brauchen echte Erzieherinnen! Authentizität und Persönlichkeit

Anne Ruppert
Authentisch sein heißt echt sein, sich nicht zu verstellen. Damit ist Authentizität eine der Basis-Voraussetzungen für qualitative pädagogische Arbeit. Doch wie wird Authentizität eigentlich verstanden? Worin zeigt sie sich? Wie kann dieser Gedanke mit einer professionellen Haltung Kindern und Eltern gegenüber einhergehen? In diesem Beitrag geht es darum, wie wichtig es ist, dass Kinder authentische…weiter Kommentare (1)

08.09.15 Freispruch für das Freispiel!

Corinna Weinert
Im Freispiel erarbeiten sich Kinder ihr Wissen von der Welt – keine Bildungsangebote, keine gezielten Beschäftigungs- oder Fördermaßnahmen enthalten das Förderpotenzial, die das Freispiel bietet. Sind Bildungsauftrag und freies Spiel miteinander vereinbar? Die frühkindliche Bildung steht seit einigen Jahren im Fokus der Kindertagesbetreuung in Kindertageseinrichtungen. Der gemeinsame Rahmen der Länder…weiter Kommentare (7)

17.08.15 Wohin geht, was braucht die frühpädagogische Forschung?

Susanne Viernickel
Seit Einrichtung der ersten frühpädagogischen Studiengänge ist die Zahl der geförderten Forschungsvorhaben stark angestiegen. Eine Bündelung empirischer Forschungsprojekte stellt die mit 7,5 Millionen Euro ausgestattete AWiFF-Förderlinie (1) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung dar. Sie gab in den Jahren 2011 bis 2014 den Rahmen für eine Vielzahl von Projekten zu Qualifizierungswegen, Berufseinstieg…weiter Kommentare (0)

angezeigt werden 61 - 80 von 155 Beiträgen | Seite 4 von 8