ErzieherIn.de

Leitung und Team

Editorials

Nachfolgend finden Sie alle bisher auf ErzieherIn.de veröffentlichten Editorials:

02.09.13 Perspektiven der ErzieherInnenausbildung: Ausbildungsmodelle und ihre Finanzierung Hilde von Balluseck

Es gibt in der Bundesrepublik Deutschland 16 Bundesländer. Und jedes Bundesland hat seine eigenen Lösungen für die Ausbildung, weil Bildung laut Grundgesetz Sache der Länder ist. Von daher weiß eigentlich niemand alles über die Erzieherinnenausbildung in Deutschland. Auf die unterschiedlichen Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung können wir hier nicht eingehen. Sie sind hier abrufbar. Die wichtigsten…weiter Kommentare (7)

30.07.13 Männer in Kitas, Erzieher unter Generalverdacht und warum die Sexualpädagogik in jede Kita gehört Jens Krabel, Hilde von Balluseck, Parvaneh Djafarzadeh

Derzeit gibt es umfangreiche Bemühungen um eine Erhöhung des Männeranteils in Kitas. Es ist gut, so die Argumentation, wenn Kinder sowohl weibliche wie männliche Erwachsene erleben, um sich selbst ihre Rolle als Junge oder Mädchen zu „basteln“. Nicht alle ExpertInnen sind der Meinung, wie unser Interview mit Tim Rohrmann und Heidi Keller zeigte. Aber unabhängig von dieser gewünschten geschlechtlichen…weiter Kommentare (1)

11.06.13 Was Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen verdienen und was für eine Rente sie im Alter zu erwarten haben Jutta Allmendinger im Interview mit Hilde von Balluseck

2012 arbeiteten in Tageseinrichtungen für Kinder 323.635 ausgebildete ErzieherInnen und 55.536 KinderpflegerInnen. Von den ErzieherInnen waren 96,98 %  Frauen, von den KinderpflegerInnen waren es 98,48 %. Insgesamt beträgt der Frauenanteil bei diesen beiden Berufsgruppen 97,20 % (Statistisches Bundesamt 2012, Tab. 12 und eig. Berechnung). Wenn wir über die Gehälter in diesen Berufsgruppen sprechen,…weiter Kommentare (17)

03.06.13 Sprachlich-kulturelle Vielfalt in KiTa-Teams Ulrike Lüdtke, Co-Autor: Ulrich Stitzinger

Sprachlich-kulturelle Vielfalt – Welche Ausgangslage liegt vor? Leitgedanken mit bejahenden Sichtweisen gegenüber Vielfalt und Heterogenität sind mittlerweile im institutionell pädagogischen Zusammenhang grundsätzlich in deutschen Bildungs- und Orientierungsplänen des Elementarbereiches verankert und werden mehrheitlich angenommen (vgl. Lüdtke 2013a). So wird im Zusammenhang mit dem verstärkt…weiter Kommentare (0)

26.04.13 Lernort Praxis: Die Berufsbegleitende Ausbildung in Berlin Hilde von Balluseck, Rainer Maischein, Claudia Potalivo, Gerda Wunschel-Gavlasz

Wir beginnen heute mit einer Serie zu den verschiedenen Neuerungen, die wir in der ErzieherInnenausbildung beobachten können. Ein großer Teil dieser Neuerungen beruht auf dem Fachkräftemangel, der Länder, Träger und Fachschulen quasi zwingt, sich neue Lösungen auszudenken und zu praktizieren, die den Fachkräftemangel lindern helfen. Aus diesem Grund wird auch mehr als bisher auf die berufsbegleitende…weiter Kommentare (5)

04.04.13 Inklusive Qualitätsentwicklung in Kitas mit dem Ansatz Vorurteilsbewusster Bildung und Erziehung© Petra Wagner

Der Ansatz Vorurteilsbewusster Bildung und Erziehung© wurde seit dem Jahre 2000 im Institut für den Situationsansatz/ INA gGmbH auf der Grundlage des „Anti-Bias Approach“ aus Kalifornien in bundesweiten KINDERWELTEN-Projekten entwickelt, aus denen 2011 die Fachstelle KINDERWELTEN hervorgegangen ist. Was will der Ansatz, was hat er mit Inklusion und Bildungsgerechtigkeit zu tun und worin liegen seine…weiter Kommentare (1)

13.02.13 Mobbing in der Kita Marlies Meier/Hilde von Balluseck

Von außen betrachtet ist die Kita ein herrschaftsfreier, harmonischer Raum, in dem engagierte Fachkräfte Kinder erziehen und bilden. Auch in der Frühpädagogik wird meist der Eindruck erweckt, als seien in der Kita „die Guten“ am Werk – ohne Konkurrenz- und Machtkämpfe. Aber die Menschen in der Kita sind nicht anders und nicht besser als sonst auch. Folglich gibt es auch in der Kita gruppendynamische…weiter Kommentare (25)

30.01.13 Kinder schützen! Was bedeutet das neue Kinderschutzgesetz für ErzieherInnen in der Kita und für SozialpädagogInnen im Jugendamt? Monika Herrmann, Jörg Maywald, Hilde von Balluseck

Im Januar 2012 trat das neue Bundeskinderschutzgesetz (1) in Kraft -  Anlass genug, um Fragen zu den Auswirkungen des Gesetzes zu stellen. Sind die Bedenken, die Familienverbände gestellt haben, ausreichend berücksichtigt worden? Wie erleben Fachkräfte das neue Gesetz? Auf welche Schwierigkeiten stößt das Gesetz in der Praxis? Sind Verbesserungen zu beobachten? Zu diesen und anderen Fragen haben…weiter Kommentare (0)

07.01.13 Die Sprachentwicklung mehrsprachiger Kinder Edith Bauer

Für viele Kinder in Deutschland ist der mehrsprachige Alltag normal: Sie wachsen damit auf, zu Hause und mit Freunden der Familie in einer anderen Sprache als in der Kita oder in der Schule zu kommunizieren. Das deutsche Bildungssystem tut sich mit Mehrsprachigkeit eher schwer und im Elementar- wie Primarbereich ist sie - abgesehen von bilingualen Einrichtungen - nicht unbedingt erwünscht oder von…weiter Kommentare (3)

02.01.13 Aufstieg in der Kita - Abstieg in der Schule? Hilde von Balluseck

Die Frühpädagogik bemüht sich, allen Kindern die Chance zu einer bestmöglichen Entwicklung zu bieten. Aber auch die kompetentesten ErzieherInnen, die qualifiziertesten akademischen Fachkräfte und die besten WeiterbildnerInnen können das, was nach der Kita kommt, im Vorhinein nicht kompensieren. Im letzten Jahr mussten wir erfahren, wie die Bemühungen der Frühpädagogik häufig durch die Schule und Ausbildungsinstanzen…weiter Kommentare (2)

22.12.12 Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2013!

Liebe Leserin, lieber Leser, ob Sie nun zu unseren regelmäßigen NutzerInnen gehören oder nur selten bei uns "hereinschauen" - ich wünsche Ihnen von Herzen Weihnachten so, wie es Ihre Seele braucht: mit der Familie, mit FreundInnen, oder auch alleine. Tanken Sie Kraft und Hoffnung für das Neue Jahr und bleiben Sie uns gewogen - z.B. auch mit dem Abo des kostenlosen Newsletters, der Sie über die Entwicklungen…weiter Kommentare (0)

04.12.12 Brauchen Kinder eine Kinder-Uni? Salman Ansari

Jedes dritte Elternpaar in Deutschland glaubt, sein Kind sei hochbegabt. [1] Jahr für Jahr verlassen 27 Prozent der Studierenden die Alma Mater [2] ohne Abschluss. Das sind rund 50 000 junge Männer und Frauen, die die gütige Mutter nicht zu ernähren vermag. Andererseits gibt es seit zehn Jahren die sogenannte Kinder-Uni. Der Autor beschäftigt sich mit diesem Widerspruch. Kinder sind begeisterungsfähig…weiter Kommentare (0)

05.11.12 Fachschule und Hochschule im Deutschen Qualifikationsrahmen. Sind die beiden frühpädagogischen Ausbildungen gleichwertig? Hilde von Balluseck

Die Bewertung der Ausbildung von ErzieherInnen bzw. Bachelor-AbsolventInnen der Studiengänge Kindheits- bzw. Frühpädagogik wird zurzeit unter neuen Vorzeichen diskutiert. Im Deutschen Qualifikationsrahmen soll die Ausbildung an der Fachschule der Hochschulausbildung mit dem Abschluss „Bachelor“ gleichgesetzt werden. Dies hat eine Kontroverse ausgelöst, die im Folgenden reflektiert und gespiegelt wird..…weiter Kommentare (0)

03.10.12 Sprachförderung - Sprachbildung. Was brauchen die Kinder, was brauchen die Fachkräfte? Hilde von Balluseck

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat angesichts des beunruhigenden Rückstandes vieler Kinder in der Sprachentwicklung und der negativen Folgen für ihre spätere Schul- und Berufslaufbahn  im November 2010 das Programm Offensive Frühe Chancen gestartet. In diesem aufwändigen Programm wird für 4000 Kitas, die auch unter Dreijährige betreuen, jeweils eine halbe Sprachförderkraft…weiter Kommentare (0)

22.08.12 Warum fallen QuereinsteigerInnen durch? Die Prüfungen für "NichtschülerInnen", "Externe", "Schulfremde" auf dem Prüfstand Hilde von Balluseck

Der Fachkräftemangel in der Frühpädagogik ist in aller Munde, und das nicht erst seit diesem Jahr. Schon lange werden in vielen Bundesländern Prüfungen für Quereinsteiger Innen mit und ohne pädagogische Erfahrungen durchgeführt, die nach bestandener Prüfung als ErzieherInnen staatlich anerkannt werden. Diese so genannte „Nichtschülerprüfung“ (z.B. Berlin, Brandenburg) bzw. „Schulfremdenprüfung“ (Baden-Württemberg)…weiter Kommentare (30)

12.07.12 Editorial Sommer 2012: Frühe Trennung und frühe Bildung – werden die psychologischen Erkenntnisse beim Krippenausbau ausreichend berücksichtigt? Rita Marx/Hilde von Balluseck

Der Krippenausbau ist in vollem Gang, auf der anderen Seite mehren sich die die Bedrohungsszenarien für 2013, das Jahr, in dem offenbar werden wird, dass der Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz in vielen Kommunen nur mit äußerster Kraftanstrengung realisiert werden wird – wenn überhaupt. Gründe sind die fehlenden finanziellen Ressourcen der Kommunen und der zunehmende Fachkräftemangel. Die…weiter Kommentare (1)

01.06.12 Editorial Juni/Juli 2012: Die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) in der Frühpädagogik Hilde Köster/Hilde von Balluseck

Lange hat die Frühpädagogik Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – die sogenannten MINT-Fächer -  vernachlässigt. Die Erkenntnis, dass auch junge Kinder Freude am Entdecken und Erforschen von Physik, Chemie, Technik und Mathematik haben, ist für die Bildungsforschung und die Kindheitspädagogik relativ neu. Heute finden sich diese Inhalte in den Studiengängen zur Frühen Bildung und…weiter Kommentare (1)

03.04.12 Editorial April/Mai 2012: Frauen in Männerberufen - Männer in Frauenberufen. Die Bedeutung von Girls’ Day und Boys’ Day für die Frühpädagogik Ursula Rabe-Kleberg, Mechthild Rawert, Hilde von Balluseck

Am 14. April gibt es seit 2011 den Boys’ Day, seit 2000 schon wird der Girls’ Day am 26. April begangen. Ziel ist in beiden Fällen, Jungen und Mädchen durch Publizität und Veranstaltungen aus ihren traditionellen Rollen zu lösen und ihnen Wege zu neuen Berufen zu eröffnen. Bei den Mädchen sind es die technischen Berufe, Naturwissenschaften und Technik, für die am Girls’ Day geworben wird, bei den Jungen…weiter Kommentare (0)

01.03.12 Editorial März/April 2012: Bildungsgerechtigkeit in Deutschland Ilse Wehrmann

Schon oft war auf diesem Portal die Rede von der Benachteiligung von Kindern aus ökonomisch und/oder sozial schwachen Schichten. Die Autorin unseres Editorials weist darüber hinaus auf strukturelle Schwächen des Bildungssystems hin und macht Vorschläge zur Verbesserung. Ich freue mich, dass wir eine anerkannte Sachverständige für Frühpädagogik für diesen Beitrag gewinnen konnten und hoffe, dass die…weiter Kommentare (0)

23.12.11 Editorial Januar/Februar 2012: Der Fachkräftemangel in der Frühpädagogik Stefan Sell/Hilde von Balluseck

Schon heute kann man in Deutschland für viele Berufe einen eklatanten Mangel an Fachkräften feststellen. So klagt die Wirtschaft über ein eingeschränktes Angebot an Ingenieuren, bei den Pflegeberufen wird ein schreckliches Szenario bei der zunehmenden Anzahl von Pflegebedürftigen beschworen, und auch bei den frühpädagogischen Fachkräften gibt es heute schon Träger, die händeringend nach qualifizierten…weiter Kommentare (8)

angezeigt werden 61 - 80 von 101 Beiträgen | Seite 4 von 6

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Lange Nacht der FRÖBEL-Kindergärten 2017

Wir machen die Nacht zum Tag! Auf einer exklusiven Bustour am 7. September entdeckt ihr drei FRÖBEL-Kindergärten in Berlin. Lernt unsere Leitungen vor Ort kennen und lasst euch inspirieren von den pädagogischen Highlights der Häuser. Mehr Infos unter www.froebel-gruppe.de/lange-nacht

apexsocial

20-30 Jahre & auf Jobsuche? Einzigartige Arbeitserfahrungen in Amerika/Australien sammeln. 12-24 Monate bezahlter Auslandsaufenthalt - helfen, weiterbilden, reisen. Jetzt informieren!
www.apex-social.org/paedagogen

Wehrfritz

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

20.07.2017 Erzieher/innen, Frühpädagogen (w/m) oder Kinderpfleger/innen für Kita, Reutlingen
Studierendenwerk Tübingen-Hohenheim – Anstalt des öffentlichen Rechts –
19.07.2017 Erzieher/in für Wohngruppe alternierender Betreuung, Berlin
Diakonie Jugend- & Familienhilfe Simeon gGmbH
19.07.2017 Erzieher/innen und Kinderpfleger/in für Kindergarten, München
RAULINO Kindergarten e.V.
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Thurid Holzrichter: Ich tue mir gut - Selbstfürsorge für ErzieherInnen. Verlag an der Ruhr (Mülheim an der Ruhr) 2016. 159 Seiten. ISBN 978-3-8346-3223-4.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Fred Bernitzke, Hans-Dietrich Barth: Theorie trifft Praxis. Verlag Europa-Lehrmittel Nourney, Vollmer GmbH & Co. KG (Haan-Gruiten) 2016. 2. Auflage. 203 Seiten. ISBN 978-3-8085-6762-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Werden Sie Fan auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: