mehrere Kinder

Elterngeld und Krippenausbau

19.05.2010 Kommentare (0)

Die Vorsitzende des Kuratoriums des Deutschen Familienverbandes, Renate Schmidt, fordert die Umsetzung der Koalitionsvereinbarung im Hinblick auf die Verlängerung des Elterngeldes. Sie stellt dabei einen Zusammenhang her zwischen Elterngeld und Krippenausbau: . „Würde der Bezug von Elterngeld auf 18 bis 20 Monate verlängert, würde dies mit der vereinbarten Verlängerung des Elterngeldes insgesamt zwischen 1,4 und 1,9 Milliarden Euro erfordern. Damit wären ca. 50.000 Krippenplätze weniger erforderlich. Die Verlängerung des Elterngeldes nützt deshalb nicht nur den Familien. Sie nimmt auch Druck von den Kommunen, die bereits jetzt drohen, den Ausbau von Krippenplätzen nur auf Kosten der Qualität und damit zu Lasten der Kinder umsetzen zu können“, so Renate Schmidt. http://www.deutscher-familienverband.de/index.php?id

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.