mehrere Kinder

Förderpreis Lese-/Rechtschreibschwäche 2010/2011

09.08.2010 Kommentare (0)

Das Lehrinstitut für Orthographie und Schreibtechnik hat einen Förderpreis Lese-/Rechtsschreibeschwäche ausgelobt. NachwuchswissenschaftlerInnen aus Deuschland, Luxemburg und Österreich können bis zum 30. September theoretische oder empirische Arbeiten zur Thematik der Förderung/Therapie von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Problemen im lesen und Schreiben in der Mutter- und/oder Fremdsprache mit maximal 10 Seiten einreichen. Der erste Preis ist mit 5.000, der zweite mit 1000 € ausgestattet. Informationen unter www.LOSdirekt.de, Auskünfte unter u.reintanz@service-dag.de.

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.