ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Frühförderung in Mecklenburg-Vorpommern

26.06.2013 Kommentare (0)

Das Land Mecklenburg-Vorpommern und die kommunalen Gebietskörperschaften haben sich auf eine Regelung für die Absicherung der mobilen und teilstationären Frühförderung der Kinder mit Seh- und/oder Hörschädigung verständigt. Bildungsminister Mathias Brodkorb und die Landrätinnen und Landräte, die Oberbürgermeisterin und die Oberbürgermeister haben jetzt eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

Bildungsminister Mathias Brodkorb zeigte sich erleichtert, dass es gelungen ist, mit der Langzeitvereinbarung die Übergangsvereinbarung zur Neuordnung der Frühförderung ersetzen zu können und somit für alle Beteiligten langfristig Rechtssicherheit zu schaffen.

Für die Dauer der Vereinbarung ist das Land Träger der mobilen Frühförderung "Sehen" und "Hören". Darüber hinaus wird das Land in den Überregionalen Förderzentren in Neukloster und Güstrow jeweils teilstationäre Frühförderangebote bereithalten, die insbesondere eine intensive Betreuung ermöglichen, wenn durch die mobile Frühförderung im Einzelfall keine ausreichende Betreuung gewährleistet werden kann.

Die acht kommunalen Gebietskörperschaften verpflichten sich, den diagnostizierten Bedarf spezieller Frühförderung für die Kinder mit Seh- und/oder Hörschädigung aus ihrem jeweiligen örtlichen Zuständigkeitsbereich ausschließlich durch die Frühförderbereiche der Überregionalen Förderzentren vornehmen zu lassen. Das freie Wahlrecht der Eltern für ihre Kinder bleibt hiervon unberührt.

Durch die Vereinbarung ist es gelungen, die spezielle mobile und teilstationäre Frühförderung von Kindern mit Sinnesschädigung gemeinsam mit den Landkreisen und kreisfreien Städten für weitere zehn Jahre fortzuführen. Geregelt werden auch die Frequenz der mobilen Frühförderung als auch die Eltern-Kind-Seminare und das Neugeborenen-Screening.

Ansprechpartner

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

03.03.2021 Einrichtungsleitung (w/m/d) für Kita, Stuttgart
Katholische Stadtdekanat Stuttgart
02.03.2021 Fachkraft (w/m/d) für ambulant betreutes Wohnen, Lüdenscheid
Karl Wessel Haus Hellersen GmbH & Co. KG
02.03.2021 Kitaleitung (m/w/d), Düsseldorf
Kinderladen Das Kind e.V.
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: