ErzieherIn.de
zwei U3 Kinder

Frühstücken für den Umweltschutz - Kleine Mülldetektive und Johannes Büchs entdecken, wo sie Plastikmüll sparen können

16.05.2016 Kommentare (0)

Gemeinsam mit dem KiKa-Moderator Johannes Büchs luden die vier- bis sechsjährigen Kinder der Kita Rantzaustraße gestern zu einem abfallarmen Frühstück ein. Dabei zeigten die 6-Jährige Mathilda und ihre Freunde, dass Ressourcenschutz bereits beim morgendlichen Essen anfängt. Mit dieser und vielen weiteren Aktivitäten rund um das Thema Abfallvermeidung beteiligt sich die Kita an dem Projekt „Die Mülldetektive“. Bundesweit sind es bereits mehr als 620 Kindertageseinrichtungen, die bei dem Projekt der Hamburger S.O.F. Save Our Future - Umweltstiftung mitmachen. Die Kitas haben sich das Ziel gesetzt, anlässlich des Weltumwelttages am 3. Juni mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen ein Zeichen gegen Wegwerfplastik und für mehr Umweltschutz zu setzen. 

Bildbeschreibung: Selbst angesetzter Joghurt, selbstgequetschte Haferflocken, frischer Pfefferminztee: Johannes Büchs, Mathilda (2.v.l.) und die anderen Mülldetektive genießen ihr plastikfreies Frühstück.

Für das Frühstück wurden die kleinen Mülldetektive aus der Kita Rantzaustraße aktiv. Gemeinsam rührten sie Joghurt an, mahlten Körner für das Müsli und kochten Tee aus frischer Minze. Hierbei stellten sie fest, dass ein solches Frühstück nicht nur gut schmeckt, sondern auch ohne Berge von Verpackungsmüll, wie Joghurtbecher oder Plastiktüten, auskommt. Die Kinder rührten und quetschten was die kleinen Arme hergaben. Das Fazit der Kinder: Es lassen sich wöchentlich rund 30 Joghurtbecher und 10 Frischkäse-Schalen aus Plastik einsparen. Das macht einen Berg von 1.560 Joghurtbechern und 520 Plastikschalen pro Jahr aus.

Johannes Büchs, selbst Vater von drei Kindern, begrüßt das Projekt „Die Mülldetektive“ und das Engagement der Kitas sehr: „Toll, was die Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam mit den Kindern da auf die Beine stellen. Auch wir Erwachsenen sollten uns überlegen, was wir tun können, um Abfälle zu vermeiden. Immerhin geht es um die Zukunft unserer Kinder! Ich fände es großartig, wenn sich noch viel mehr große und kleine Menschen für den Umweltschutz stark machen würden – und zwar nicht nur am Mülldetektive-Aktionstag!“ 

Auch die Leiterin der Kinderwelt-Kita, Heike Gardenal, findet das S.O.F.-Projekt toll: „Es ist wichtig, dass schon die Kleinen ein Bewusstsein für ihre Umwelt entwickeln, um diese dann auch schützen zu können. Wir machen schon sehr viel, um die Kita verpackungsfrei zu bekommen, aber das Projekt gibt noch mal Anreiz, genauer zu schauen, was wir noch tun können, um Ressourcen zu schonen.“ 

Die S.O.F. hat „Die Mülldetektive“ Anfang 2016 ins Leben gerufen. Schirmherrin ist Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka. Kitas, die an dem Aktionstag noch mitmachen möchten, können sich unter www.muelldetektive.de anmelden. Zur Unterstützung erhalten sie ein Materialpaket mit Hintergrundinformationen und Praxistipps für die Gestaltung ihrer Bildungsarbeit im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.  

Finanziell unterstützt wird das Kita-Projekt von der Tchibo GmbH.  Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, den Plastiktütenverbrauch pro Kopf massiv zu senken. Für Tchibo ist die Abschaffung der kostenlosen Einwegtüte – zusammen mit dem Angebot von kostengünstigen Mehrwegtaschen - ein weiterer Schritt zum Ressourcenschutz und damit zu 100% Nachhaltigkeit. 

Quelle: Pressemitteilung S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

20.08.2019 Erzieher (w/m/d) als Sprachfachkräfte, Göttingen
Stadt Göttingen
19.08.2019 Kinderpfleger (w/m/d) für Kindertagesstätte, Diedorf
Markt Diedorf
19.08.2019 Mitarbeiter (w/m/d) für ambulant betreutes Wohnen, Bonn
Bonner Verein für gemeindenahe Psychiatrie e.V.
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Beate Glöser: Miteinander sprechen. Herder (Freiburg, Basel, Wien) 2019. 96 Seiten. ISBN 978-3-451-38081-5.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Raphael Koßmann: Schule und „Lernbehinderung“. Julius Klinkhardt Verlagsbuchhandlung (Bad Heilbrunn) 2019. 291 Seiten. ISBN 978-3-7815-2281-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: