ErzieherIn.de
viele Hände im Sand, die aufeinander ausgerichtet sind

Ganztag: Vorbereitung auf die Arbeit in multiprofessionellen Teams nötig

In Deutschland unterrichten viele Lehrer bereits in Ganztagsschulen und arbeiten dort mit anderen Fachkräften, wie Sozialpädagogen oder Psychologen, zusammen. Im Lehramtsstudium spielt das Thema Ganztag bislang aber nur eine Nebenrolle. Das zeigt der Monitor Lehrerbildung, an dem die Bertelsmann Stiftung beteiligt ist.

Alltag in der Schulpraxis, aber noch nicht im Lehramtsstudium

Der klassische Halbtags-Unterricht hat in Deutschland zunehmend ausgedient. Im Schuljahr 2015/16 hielten zwei Drittel aller allgemeinbildenden Schulen Ganztagsangebote parat. Rund 40 Prozent aller Schüler nahmen sie wahr. Im Lehramtsstudium hat das Thema Ganztag allerdings noch keinen entsprechenden Stellenwert. Das zeigt der Monitor Lehrerbildung von Bertelsmann Stiftung, CHE Centrum für Hochschulentwicklung, Deutsche Telekom Stiftung und Stifterverband. Für die Studie wurden Hochschulen und Vertreter der Bundesländer befragt.

Nur an Minderheit der Hochschulen sind Veranstaltungen zum Ganztag verpflichtend

Veranstaltungen, in denen die Lehramtsstudenten lernen, Ganztagsunterricht zu organisieren und zu gestalten, sind nur an rund einem Drittel der befragten Hochschulen verpflichtend. Die Ergebnisse unterscheiden sich minimal nach Lehramtstyp. "Die Lehramtsstudierenden von heute werden später mehrheitlich an einer Ganztagsschule unterrichten. Im Curriculum der Lehrerbildung ist der Ganztag als künftiger Normalfall allerdings noch nicht angekommen", unterstreicht Jörg Dräger, Vorstand der Bertelsmann Stiftung. Dräger fordert deshalb, es müsse bereits im Studium systematische Angebote zum Thema geben.

Spätere Zusammenarbeit mit anderen Ganztags-Fachkräften spielt lediglich eine Nebenrolle

Zu den Besonderheiten von Ganztagsschulen gehört, dass dort unterschiedliche Berufsgruppen zusammenarbeiten und die Schüler betreuen. So sind hier neben Lehrern auch Sozialpädagogen, Schulsozialarbeiter, Psychologen, Erzieher, Honorarkräfte und Ehrenamtliche im Einsatz. Doch die Studie zeigt: Die Lehrer von morgen werden nur teilweise auf die Arbeit in multiprofessionellen Teams vorbereitet. In weniger als der Hälfte aller befragten Hochschulen gibt es entsprechende verpflichtende Lehrveranstaltungen. Nur im Lehramtsstudium für Sonderpädagogik bieten mehr als die Hälfte der befragten Hochschulen passende Lehrveranstaltungen an. 

"Lehrerkooperationen sind ein zentraler Erfolgsfaktor von Schule. Das gilt erst recht für die Ganztagsschule, in der Lehrkräfte auch auf Vertreter anderer pädagogischer Professionen treffen", betont Ekkehard Winter, Geschäftsführer der Deutsche Telekom Stiftung. Auf die spätere Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams müssten die angehenden Lehrer schon in ihrer Ausbildung vorbereitet werden, so Winter. Hier seien die Hochschulen in der Pflicht.

Lehramtsstudenten sollten gemeinsame Formate mit Studenten anderer pädagogischer Disziplinen belegen 

Um Lehramtsstudenten besser auf den späteren Berufsalltag und die Teamarbeit in Ganztagsschulen vorzubereiten, empfiehlt der Monitor Lehrerbildung gemeinsame Lehr- und Prüfungsformate mit Studenten anderer pädagogischer Disziplinen. Von gegenseitiger Wertschätzung und einem Kompetenzaustausch etwa mit Sozial- und Sonderpädagogen oder Psychologen könnten einst alle profitieren.

Download der Studie

Studie "Neue Aufgaben, neue Rollen?! Lehrerbildung für den Ganztag" (PDF, 2 MB)

Quelle: Bertelsmann Stiftung vom 31.05.2017

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Kinder unter 3 in Kita & Krippe

Das Entlastungs-Paket für Ihre Eingewöhnungsphase 2018: „Kinder unter 3 in Kita & Krippe“ unterstützt ganz gezielt Erzieher im U3-Bereich. Holen Sie sich jetzt für die bevorstehende Eingewöhnungsphase Ihr persönliches Entlastungspaket: https://www.u3-kinder.de/beratung/pk/eingewoehnung_kita-u3-kinder.html

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

21.06.2018 Leiter/in für Kindertageseinrichtung, Kirchlengern
Evangelischer Kirchenkreis Herford
21.06.2018 Leiter/in für Kindertageseinrichtung und Familienzentrum, Enger
Evangelischer Kirchenkreis Herford
20.06.2018 Betreuer/in für Wohnheim, Berlin
Unionhilfswerk Sozialeinrichtungen gGmbH
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Lars Ihlenfeld, Holger Klaus: Dienstanweisungen für Kindergarten, Krippe und Hort. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 178 Seiten. ISBN 978-3-7799-3305-2.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Heike Heilmann: Eine Kita leiten - souverän, engagiert, beherzt. Verlag an der Ruhr (Mülheim an der Ruhr) 2016. 103 Seiten. ISBN 978-3-8346-2892-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: