ErzieherIn.de
zwei U3 Kinder

Hygienetipps für Kids

Bonn – 3. Mai 2019. Hygiene-Tipps für Kids, das Konzept des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit am Universitätsklinikum Bonn, präsentiert sich zum internationalen Tag der Händehygiene mit einem Relaunch der Webseite https://hygiene-tipps-fuer-kids.de.

Die Händedesinfektion als wichtige Einzelmaßnahme zur Unterbrechung von Infektionsketten ist immer wieder im Fokus der Fachleute und der Medien. Auch in diesem Jahr hat die WHO am 5. 5. zu vielfältigen Mitmachaktionen für den internationalen Tag der Händehygieneaufgerufen. Mehr noch als in den vergangenen Jahren stellt die WHO die gemeinsame Verantwortung für die Händehygiene in den Vordergrund. Es ist ein Aufruf zum Handeln. Hygiene geht uns alle an!

Schon früh erkannte man in Bonn, wie wichtig es ist, wissenschaftlich begründete und standardisierte Empfehlungen zur Alltagshygiene herauszugeben und trug damit dem Alleinstellungsmerkmal „Öffentliche Gesundheit“ im Namen des Instituts Rechnung. Bereits 2003 wurde unter Leitung von Prof. Dr. med. Martin Exner und unter Schirmherrschaft des europäischen Regionalbüros der WHO das Konzept „Hygiene-Tipps für Kids“ ins Leben gerufen, kontinuierlich weiterentwickelt und an neue Herausforderungen angepasst. Es bezieht von Anfang an, nachhaltig und interdisiziplinär alle an der Gesundheitserziehung beteiligten Personenkreise mit ein: Eltern, Kinder sowie Erzieher und Lehrer und auch die Gesundheitsbehörden. Neben der Händehygiene sind auch andere Themen wie beispielsweise Hygienemaßnahmen im Krankheitsfall oder Hygiene in Toiletten und Sanitärräumen in Schulen und Kindertagesstätten auf der Agenda des Konzepts.

Seit 10 Jahren gibt es zudem in Erweiterung des Konzepts für den Alltag den Bereich „Hygiene- Tipps für Kids im Krankenhaus“. Das Institut übernahm auch hiermit – in Zusammenarbeit mit dem Oberarzt für pädiatrische Hämatologie und Onkologie Prof. Dr. med. Arne Simon – eine wichtige Vorreiterrolle für ähnliche Projekte im Bereich der Krankenhaushygiene, indem es die Einbindung der kleinen Patienten selbst sowie deren Angehöriger in die wichtigen Hygienemaßnahmen forderte und fördert.

Auf der neuen Webseite sind die Informationen und Materialien nun noch übersichtlicher zusammengestellt. Ein digitales Medienpaket gibt Hilfestellung und Orientierung zur Durchführung eigener Projekte. Es ist den Initiatoren und ihren Kooperationspartnern ein Grundanliegen, ein ganzheitliches, wissenschaftlich begründetes und unabhängig erstelltes Angebot zur Verfügung zu stellen und kontinuierlich mit allen in Gespräch zu bleiben, die für den Infektionsschutz eintreten.

Besuchen Sie gleich unsere neue Webseite https://hygiene-tipps-fuer-kids.de/

Quelle: Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

Das könnte Sie auch interessieren:

keine Beiträge gefunden

Schlagworte des aktuellen Beitrags

Hygiene

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

16.08.2019 Erzieher (w/m/d) für Krippen und Kindergärten, München
Wichtel Akademie München GmbH
16.08.2019 Kinderpfleger (w/m/d) für Krippen und Kindergärten, München
Wichtel Akademie München GmbH
16.08.2019 Kita-Leitung (w/m/d), München
Wichtel Akademie München GmbH
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Beate Glöser: Miteinander sprechen. Herder (Freiburg, Basel, Wien) 2019. 96 Seiten. ISBN 978-3-451-38081-5.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Raphael Koßmann: Schule und „Lernbehinderung“. Julius Klinkhardt Verlagsbuchhandlung (Bad Heilbrunn) 2019. 291 Seiten. ISBN 978-3-7815-2281-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: