ErzieherIn.de
Laptop, Bücher und Notizblock mit Stift

In der Kita darf keine Sprache ausgeblendet werden

08.06.2016 Kommentare (0)

Prof. Dr. Anke König weist mit Bezug auf das Gutachten des Aktionsrats Bildung darauf hin, was bei sprachlicher Bildung zu beachten ist.

Integration durch Bildung ist eine der wichtigsten Aufgaben für Deutschland, und Sprache ist der Schlüssel dazu – das ist der Kerngedanke des Gutachtens, das der „Aktionsrat Bildung“ im Mai 2016 vorgelegt hat. Darin empfehlen 13 Bildungsforscher Maßnahmen, die bewirken sollen, dass Einwanderer bei Berufs- und Hochschulabschlüssen zur einheimischen Bevölkerung aufschließen. Um bereits vor Schulbeginn Kompetenzen zu fördern, sei es wichtig, dass Kinder mit Migrationshintergrund frühzeitig Kindertageseinrichtungen besuchen, so das Gutachten. Es zieht sogar eine „Kindergartenpflicht“ in Erwägung. Den Einrichtungen empfiehlt es unter anderem eine alltagsintegrierte Förderung der deutschen Sprache.

Verschiedene Sprachen für den Spracherwerb nutzen, rät Anke König

„Damit eine alltagsintegrierte sprachliche Bildung alle Kinder in der Kita erreicht, muss berücksichtigt werden, ob ein Kind ein- oder mehrsprachig aufwächst“, sagt Professorin Dr. Anke König, Leitung der Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF). „Wichtig ist in dem Zusammenhang, dass auch andere Sprachen als Deutsch gesprochen werden dürfen. Ansonsten laufen wir Gefahr, Kinder, die noch nicht Deutsch sprechen, stumm zu machen und damit ihre Teilhabe zu verhindern.“ 

Publikationen und Weiterbildungen sollen Fachkräfte unterstützen

Eine Expertise, die die Chancen der Mehrsprachigkeit für den Spracherwerb in der Kita beschreibt, wird von WiFF im Herbst dieses Jahres veröffentlicht. Dr. Argyro Panagiotopoulou, Professorin an der Universität zu Köln, beschreibt darin Bedingungen mehrsprachigen Aufwachsens und stellt Studien zur sprachpädagogischen Praxis in mehrsprachigen Kitas vor. Darüber hinaus bereitet WiFF das Thema für die Weiterbildung von Kita-Fachkräften auf. Der Band „Inklusive Sprachliche Bildung“ der Reihe „Wegweiser Weiterbildung“ soll die Konzeption und Umsetzung entsprechender Veranstaltungen erleichtern und erscheint ebenfalls im Herbst 2016. Dass es bei Weiterbildungsangeboten diesbezüglich Nachholbedarf gibt, zeigt eine Analyse der Programmhefte von 50 Weiterbildungsanbietern im Jahr 2015 durch WiFF: Die Themen „Inklusion, Integration, Partizipation, Teilhabe“ und „sprachliche Bildung, Mehrsprachigkeit“ rangierten bei der Anzahl der Veranstaltungen auf den Plätzen 9 und 11.

Über WiFF 

Die Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) ist ein Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der Robert Bosch Stiftung und des Deutschen Jugendinstituts e.V. und wird aus Mitteln des BMBF gefördert. 

Quelle: Pressemitteilung WiFF

 

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: