ErzieherIn.de
Studentin im Hörsaal

Jahrestagung der Liga zu Kindern psychisch kranker Eltern: Online-Teilnahme möglich

12.10.2020 Kommentare (0)

Die Teilnahme an der öffentlichen Jahrestagung der Deutschen Liga für das Kind „Wenn Eltern psychisch krank sind: was brauchen die Kinder? Herausforderungen für die Hilfesysteme“ am 23./24.10.2020 ist jetzt auch online möglich. Anmeldungen bitte baldmöglichst, spätestens bis zum 20.10. unter http://fruehe-kindheit-online.de/?cat=c13_Jahrestagung-2020-Jahrestagung-2020.html

Für die Teilnahme ist ein internetfähiges Endgerät sowie eine stabile Internetverbindung erforderlich. Eine Konferenzsoftware ist nicht notwendig. Wenige Tage vor der Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden einen durch Passwort geschützten Link zu der Veranstaltung. Über eine Chat-Funktion können auf Wunsch Fragen gestellt werden und es ist eine Beteiligung an den Diskussionen möglich. Für die Online-Teilnahme wird im Anschluss an die Tagung ein Teilnahmebeitrag in Höhe von 30,- € in Rechnung gestellt. In dem Teilnahmebeitrag ist der Bezug der Tagungsdokumentation enthalten, die unaufgefordert Mitte Januar 2021 zugesandt wird.

Zum Inhalt der Tagung: Kinder psychisch- und suchterkrankter Eltern sind in mehrfacher Hinsicht belastet. Sie bekommen nicht die nötige Aufmerksamkeit und Unterstützung und müssen häufig Versorgungsaufgaben im Alltag übernehmen, die nicht kindgerecht sind. Bei manchen kommen akute Gefährdungen hinzu. Das Risiko, dass diese Kinder später selbst eine seelische Erkrankung entwickeln, ist hoch. Was bedeutet das für die Kinder? Welche Hilfen sind nötig und wie können diese sichergestellt werden? Wie gelingt es den beteiligten Berufsgruppen, im besten Interesse des Kindes zu kooperieren? Auf welche Weise können die Schnittstellen zwischen den Hilfesystemen verbessert werden? Wo sind gesetzliche Änderungen notwendig und was kann die Politik tun? Auf der Tagung wird erörtert, auf welche Weise das Wohl von Kindern psychisch- und suchterkrankter Eltern bestmöglich gesichert werden kann, wie die Hilfesysteme organisiert sein sollten und welche rechtlichen und politischen Handlungsbedarfe bestehen. Die interdisziplinäre Tagung richtet sich an alle mit Kindern und Familien tätigen Fachkräfte, an Verantwortliche in Politik und Verwaltung sowie an Studierende, Auszubildende und alle am Thema Interessierte. Die Schirmherrschaft hat Daniela Ludwig übernommen, Drogenbeauftragte der Bundesregierung. Für die Tagung sind Fortbildungspunkte erhältlich.

Referentinnen und Referenten der Tagung: Prof’in Dr. Silke Wiegand-Grefe, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und MSH Medical School Hamburg (Hilfen für Kinder psychisch- und suchterkrankter Eltern); Prof’in Dr. Sabine Wagenblass, Fakultät für Gesellschaftswissenschaften der Hochschule Bremen (Kinder psychisch erkrankter Eltern. Herausforderungen für die Kinder- und Jugendhilfe); Dr. med. Areej Zindler, Leiterin der Flüchtlingsambulanz im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (Psychisch erkrankte Eltern in geflüchteten Familien. Welche Hilfen brauchen die Kinder?); Dr. phil. Anna-Lena Zietlow, Akademische Mitarbeiterin am Institut für Medizinische Psychologie an der Universität Heidelberg (Die Bedeutung postpartaler Depression und Angststörungen für die Mutter-Kind-Interaktion und die kindliche Entwicklung); Dr. Heinz Kindler, Leiter der Fachgruppe „Familienhilfe und Kinderschutz“ des Deutschen Jugendinstituts in München (Kinder psychisch- und suchterkrankter Eltern. Die Zusammenarbeit der Berufsgruppen und Systeme).

Informationen: Deutsche Liga für das Kind, Charlottenstr. 65, 10117 Berlin

Tel.: 030-28 59 99 70, E-Mail: post@liga-kind.dewww.liga-kind.de

Quelle: Meldung der Deutschen Liga für das Kind vom 12.10.2020

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schlagworte des aktuellen Beitrags

Tagung, Psychische Erkrankung

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: