ErzieherIn.de
malendes Mädchen

KiKA-Themenschwerpunkt: „Respekt für meine Rechte! – Umwelt schützen jetzt!“

24.06.2016 Kommentare (0)

Die Umwelt ist ein direktes Erbe, das eine Gesellschaft an ihre Kinder weitergibt. Daraus ergibt sich die Verpflichtung, für den Erhalt der Natur einzutreten, denn die Erwachsenen von morgen haben das Recht auf eine intakte natürliche Umgebung. Unter dem Titel „Respekt für meine Rechte! – Umwelt schützen jetzt!“ startet der Kinderkanal von ARD und ZDF daher ab 12. September 2016 ein umfassendes Informationsangebot.
Kindgerecht und unterhaltsam zeigt KiKA, wie wir die Natur besser schützen und unser eigenes ökologisches Handeln überdenken können. Die Themen Umwelt und Natur sind Kindern und Jugendlichen besonders wichtig, darin stimmen verschiedene aktuelle Studien überein (vgl. Bundesumweltamt „Umweltbewusstsein und Umweltverhalten junger Menschen“ Januar 2016, Shell-Studie „Jugend 2015“, Greenpeace „Nachhaltigkeitsbarometer 2015“).
„Umwelt- und Klimaschutz gehören zu den drängendsten Themen unserer Zeit, denn die Auswirkungen des Klimawandels verändern schon heute unser Leben spürbar. Als Ursache für Hunger, Elend und Flucht sind sie eng mit aktuellen politischen Krisen und Konflikten verbunden. Eine zentrale Aufgabe ist es daher, mit unserem Planeten – und damit auch den Bedürfnissen unserer Mitmenschen in anderen Teilen der Welt – achtsam umzugehen. Der KiKA-Themenschwerpunkt 2016 soll das Bewusstsein schärfen, dass wir durch unser Handeln die Vielfalt und Schönheit der Natur für die Zukunft sichern können“, so KiKA-Programmgeschäftsführer Michael Stumpf. „Als öffentlich-rechtlicher Sender fühlen wir uns in der Pflicht, einen Beitrag zu einer gesellschaftlichen Debatte über Umweltschutz in Deutschland zu leisten und dabei ebenso die globalen Aspekte mit in den Fokus zu nehmen.“
Durch Sendungen wie „Löwenzahn“ (ZDF), „Die Sendung mit der Maus“ (WDR) und „ERDE AN ZUKUNFT“ (KiKA) sind Umweltthemen bei KiKA seit Jahren im Programm fest verankert. Im Rahmen des Themenschwerpunkts versuchen diese und zahlreiche weitere Wissensmagazine und Dokumentationen wie „pur+“ (ZDF), „Wissen macht Ah!“ (WDR), „Timster“ (KiKA/rbb/NDR/SWR) und „logo! extra: Klimachallenge” (AT) (ZDF) das Umweltbewusstsein zu stärken. Auch „Checker Tobi“ (BR), das Vorschulformat „Die Sendung mit dem Elefanten“ (WDR) sowie der diesjährige Beitrag aus der Reihe „Der Goldene Tabaluga“ „Die Klimaretter – Wer spart, gewinnt!“ (ZDF) nehmen die Fragen, die Kinder im Alltag beschäftigen, zum Ausgangspunkt, um für den Schutz der Erde zu sensibilisieren. In einer 90-minütigen Show widmet sich „Checkpoint – Der große CO2-B attle“ (AT) (ZDF) ganz dem Thema Umwelt.
Neben den TV-Programmen laden die KiKA-Onlineseiten die Zuschauer ein, selbst aktiv zu werden: Ab Mitte August sind Kinder aufgerufen, bei einer Mitmach-Aktion Beispiele für Naturschutz und Nachhaltigkeit einzusenden und Fotos ihrer ungewöhnlichen Ideen zusammen mit einer kurzen Beschreibung auf kika.de hochzuladen.
Neue Onlineseiten für Erwachsene mit medienpädagogischem Begleitmaterial: Als Partner von Schulen bietet KiKA wieder umfassende medienpädagogische Begleit- und Unterrichtsmaterialien an. Sendungen und Inhalte werden durch Hintergrundinformationen zum Thema „Respekt für meine Rechte! – Umwelt schützen jetzt!“ verlängert. Die Materialien stehen auf dem ab Mitte Juni inhaltlich, strukturell und optisch neu ausgerichteten Onlineangebot „KiKA für Erwachsene“ als Download zur Verfügung. Mit programmbegleitenden Informationen sowie themenbezogenen und medienpädagogischen Handlungsangeboten finden Eltern, Erzieher und Lehrer hier über den Themenschwerpunkt hinaus Anregungen, um unterrichtsrelevante Fragestellungen zu vertiefen.
Der Themenschwerpunkt „Respekt für meine Rechte! – Umwelt schützen jetzt!“ bietet vom 12. September bis 2. Oktober ein umfangreiches Informationsangebot bei KiKA und auf kika.de. Einen detaillierten Programmüberblick sowie zusätzliche Informationen, Ansichtsmaterial, Bilder und Texte, die in den nächsten Wochen nach und nach ergänzt werden, finden Sie in der KiKA-Presselounge auf kika-presse.de.

Quelle: Presseinformation des Kinderkanals von ARD und ZDF vom 3.6.2016

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

03.07.2020 Pädagogische Fachkräfte (w/m/d) für Kita, Hamm
Kath. Kirchengemeinde Papst Johannes
02.07.2020 Einrichtungsleitung (w/m/d) für Kindertagesstätte, Pforzheim
Stadt Pforzheim
02.07.2020 Erzieher (w/m/d) für stationäre Einrichtung für Jugendliche, Berlin
Paul Gerhardt Werk
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Jasmin Donlic, Elisabeth Jaksche-Hoffman, Hans Karl Peterlini (Hrsg.): Ist inklusive Schule möglich? transcript (Bielefeld) 2019. 310 Seiten. ISBN 978-3-8376-4312-1.
Rezension lesen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: