ErzieherIn.de
viele Hände im Sand, die aufeinander ausgerichtet sind

Kindernothilfe fordert sichere Orte für Kinder: Verpflichtende Kindesschutz-Konzepte in Institutionen

27.09.2019 Kommentare (0)

Rein statistisch gesehen, ist in jeder Schulklasse mindestens ein Kind von sexueller Gewalt betroffen. „Zu oft ist systematischer Kindesschutz in Deutschland noch dem Zufall überlassen. Viele Institutionen sind überfordert und handeln erst dann, wenn sie einen Fall erlebt haben“, bestätigt Jörg Lichtenberg, Kindesschutz-Experte der Kindernothilfe. „Damit Kitas und Schulen sichere Orte für Kinder sind, brauchen wir dringend gesetzliche Regelungen und gut geschultes Personal. Schulen, Kitas, Verbände und Vereinen müssen umfassende Kindesschutz-Konzepte entwickeln und umsetzen und entsprechende Mittel dafür erhalten“, Lichtenberg weiter.
Zentrales Ergebnis einer neuen Studie zur Missbrauchsprävention, die Johannes-Wilhelm Rörig, Beauftragter der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, in der vergangenen Woche vorgestellt hat, ist, dass eine Mehrheit der Kitas und Schulen in den letzten Jahren einzelne Maßnahmen ergriffen haben, um Kindesschutz in Institutionen zu stärken. Bei der Selbsteinschätzung, ob sie ein umfassendes Schutzkonzept hätten, stimmten aber nur 13 Prozent der Schulen und 22 Prozent der Kitas zu. Es fehle in den Institutionen häufig an Zeit, Geld und fachkundigen Partnern, wie ein umfassendes Kindesschutz-Konzept entwickelt und wirkungsvoll umgesetzt wird, sagt Lichtenberg. „Staatliche Hilfen und Interventionen im Interesse von Kindern, gab es bisher mehr oder weniger nur im familiären Umfeld. Dass Schutzkonzepte aber ein dringendes Thema für Schulen, Kitas und Sportvereine sind, liegt unter anderem daran, dass sich der Alltag vieler Kinder dorthin verlagert hat“, so Lichtenberg.

Quelle: Pressemitteilung der Kindernothilfe vom 9.9.2019

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

17.10.2019 Kinderbetreuer/in (m/w/d), Sankt Augustin
ORS Deutschland GmbH
16.10.2019 Krippenleitung (w/m/d), Jesteburg
Samtgemeinde Jesteburg
16.10.2019 Pädagogische Fachkräfte (m/w/d), Remseck am Neckar
Zweckverband Pattonville
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Andrea Przybilla, Dieter Rossmeissl: Entspannt leiten. Herder (Freiburg, Basel, Wien) 2019. 128 Seiten. ISBN 978-3-451-38094-5.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Carola Gliesche: Leitungsmanagement von A bis Z. verlag das netz GmbH (Berlin) 2017. 283 Seiten. ISBN 978-3-86892-123-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: