mehrere Kinder

Kindheit heute

Klaus Hurrelmann

15.01.2015 Kommentare (2)

Klaus Hurrelmann berichtet im Interview Ergebnisse der World-Vision-Kinderstudien. Er erklärt, wie sich "Kindsein" heute im Alltag von der Kindheit noch vor einer Generation unterscheidet. 

Hurrelmann plädiert für den "Elternführerschein" und legt dar, welche konkreten Angebote er mit der Idee verbindet. 

Jungen sieht er als Bildungsverlierer und schlägt gezielt Förderung von Jungen vor. Bei den kindlichen Bedürfnissen hält Klaus Hurrelmann die drei As für entscheidend: Anerkennung, Anregung und Anleitung.

Das Interview haben wir von der Zeitschrift kinderleicht!? mit freundlicher Genehmigung der Redaktion übernommen. 

PDF Icon pdf-Datei

 

Ihre Meinung ist gefragt!

Diskutieren Sie über diesen Beitrag.

Kommentare (2)

Hilde von Balluseck 20 Januar 2015, 19:59

Hallo Herr Patzholdt-Hofner,

vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Wir haben den Fehler korrigiert.

Mit freundlichen Grüßen
Hilde von Balluseck

Stefan Paetzholdt-Hofner 19 Januar 2015, 11:02

kein Kommentar, sondern ein Wunsch: es fehlt ein Teil/der Rest des Interviews mit Herrn Hurrelmann.
Könnte man das nachreichen? Wäre super, danke!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.