ErzieherIn.de
zwei U3 Kinder

Kleine Mülldetektive setzen Zeichen für Abfallvermeidung und Ressourcenschutz

07.10.2016 Kommentare (0)

Die Gewinner des bundesweiten Mülldetektive-Wettbewerbs der S.O.F. Save Our Future – Umweltstiftung stehen fest. 15 Kindertageseinrichtungen erhalten für ihre beeindruckende Bildungsarbeit zu Abfallvermeidung und Ressourcenschutz Preisgelder in Höhe von 750,- Euro bis 1.500,- Euro und eine Urkunde der Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, die die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen hatte. Rund 700 Kitas waren dem Aufruf der Umweltstiftung gefolgt und hatten sich ab Januar dieses Jahres dem Thema Müllvermeidung gewidmet.

BU: Die kleinen Mülldetektive-Gewinner freuen sich über ein Preisgeld in Höhe von 750,- oder 1.500,- Euro und eine Urkunde der Bundesbildungsministerin.

Die fachkundige Jury tat sich bei der Auswahl der Gewinner-Kitas nicht leicht. 142 Kindertageseinrichtungen hatten sich mit der Dokumentation ihrer Bildungsarbeit um die Auszeichnung beworben. „Ich bin begeistert von der Kreativität und Ernsthaftigkeit der Kinder, mit der sie sich für ihre Umwelt-Projekte einsetzen“, erklärte Jurymitglied Dr. Melanie Weber-Moritz, Geschäftsführerin der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz und fügte hinzu: „Toll an dem Projekt ist, dass die Kinder ganz früh anfangen, sich kritisch mit unserer Konsumwelt auseinanderzusetzen. Und auch die Eltern haben noch von den kleinen Mülldetektiven lernen können.“ 

Zu den Aktivitäten in den Wettbewerbs-Kitas zählte der Besuch von Recyclinghöfen und Mülltrennungsanlagen zur Erkundung des Verbleibs unserer Abfälle ebenso, wie die Untersuchung des Komposthaufens und die Durchführung von Verrottungsexperimenten, um herauszubekommen, wie die Natur mit Abfällen umgeht. Hieraus entwickelten die Kinder vielfältige Ideen zur Müllvermeidung. Sie reichten von Müllsammelaktionen und der Einführung von Mülltrennsystemen über die Wiederverwendung von Abfällen als Bastelmaterialien bis hin zur Einführung von Tauschmärkten und Reparaturwerkstätten. In tollen Aktionen gaben die Kinder ihr neu erworbenes Wissen an Eltern, Nachbarn und die Öffentlichkeit weiter. Sie veranstalteten Müllmodenschauen, gestalteten Kunst-Ausstellungen, bemalten Stoffbeutel, die sie eifrig vor Supermärkten verkauften oder demonstrierten in ihrer Stadt gegen den Plastikmüll. Rund 30.000 Kinder waren in die Bildungsarbeit der Kindertageseinrichtungen eingebunden.

Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka unterstützte das S.O.F.-Bildungsprojekt „Die Mülldetektive“ mit ihrer Schirmherrschaft und zeigte sich begeistert von so viel Einsatz: „Das Engagement der Kitas für den Umwelt- und Ressourcenschutz begrüße ich sehr. Die beteiligten Kindertageseinrichtungen machen damit auch deutlich, welche Bedeutung die frühkindliche Bildung für eine zukunftsfähige Entwicklung unserer Gesellschaft hat.“ Ermöglicht wurde das Projekt über eine finanzielle Förderung der Tchibo GmbH. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Geschäftsbetrieb zu 100 % nachhaltig zu gestalten und hat im Januar die kostenpflichtige Abgabe von Plastiktüten in ihren Filialen eingeführt.

Die Gewinner-Kitas sind:
    Kinderhaus Mainz e.V., Mainz
    Marien-Kindertagesstätte, Erika-Altenberge
    Ev. Kindertagesstätte St. Michaelis, Lüneburg
    Kinderclub Chamäleon, Hamburg
    Kindertagesstätte Elbbande und Kita Deichbande, Glückstadt (siehe Foto)
    Kneipp Kita Spatzennest, Baruth/Mark
    Margarethen-Kindergarten, Marktredwitz/Brand
    DRK-Kita Turnstraße, Elmshorn
    Kindergarten „Auf dem Berg“, Laichingen 
    Integrative Kindertagesstätte Thyra-Kids, Südharz
    Fröbel-Kindergarten Seesternchen, Senftenberg
    Ev. Kita Lukas Sasel, Hamburg
    DRK-Kita Stelle-Uhlenhorst, Hamburg
    AWO Strandkindergarten, Kiel
    Kindergarten „Kleiner Tausendfüßler“, Drachselried

Die Gewinner erhalten zudem kleine Mülldetektive-Ausweise, Warnwesten und Mülldetektive-Cappies. Vielleicht ist auch eine Kita aus Ihrer Nähe dabei, wir würden uns sehr freuen, wenn Sie über die kleinen Umweltschützer berichten würden. 

Weitere Infos zum Projekt finden Sie unter:
www.muelldetektive.de 

Quelle: Pressemitteilung S.O.F. Save Our Future ─ Umweltstiftung

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

21.02.2020 Erzieher (w/m/d) für Kindertagesstätte, Berlin
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Berlin
20.02.2020 Pädagogische Fachkraft (w/m/d) für integrative Kita, Leipzig
Outlaw gGmbH
20.02.2020 Stellvertretende Kita-Leitung (w/m/d), Berlin
Kindertagesstätten Nordwest, Eigenbetrieb von Berlin
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Lena Nentwig: Berufsorientierung in der Inklusion? Julius Klinkhardt Verlagsbuchhandlung (Bad Heilbrunn) 2018. 329 Seiten. ISBN 978-3-7815-2262-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Institut für den Situationsansatz/ Fachstelle Kinderwelten (Hrsg.): Inklusion in der Fortbildungspraxis. Was mit Kindern GmbH (Berlin) 2018. 160 Seiten. ISBN 978-3-945810-40-8.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: