ErzieherIn.de
Studentin im Hörsaal

Kritik an der deutschen Ausbildungssituation

Hilde von Balluseck

05.09.2015 Kommentare (1)

In seinem Artikel "Starke Kitas braucht das Land" bricht Wassilios Fthenakis nochmals eine Lanze für eine bessere Ausstattung und Finanzierung von Kitas, und das ist gut so.

Womit man allerdings nicht einverstanden sein muss, ist die pauschale Kritik an der deutschen Ausbildung und der Verweis auf das ach so ideale Ausland. Zur Situation im Ausland:

In einem internationalen Symposion vor ca. 10 Jahren erfuhr ich, welches Bild vom Kind die- akademisch geschulten! - Fachkräfte in Polen und Frankreich haben. Die französische Vertreterin berichtete, dass die écoles maternelles keineswegs nur akademisch geibldetes Personal hätten. Was sie von der Arbeit mit den Kindern erzählte, klang darüber hinaus sehr stark nach schulischer Sozialisation. Dies war noch stärker der Fall bei der polnischen Repräsentantin, die sich verwundert zeigte über das fehlende Leistungsbewusstsein der deutschen Kita-Fachkräfte - im Hinblick auf die Kinder, wohlgemerkt.

Fazit: Die akademische Bildung ist keine Garantie für eine exzellente frühpädagogische Erziehung und Bildung..

Von daher ist auch die Abwertung der Fachschulausbildung allgemein in Deutschland verfehlt. Die Fachschulen mögen unterschiedlich in ihrer Qualität sein. Aber sehr viele FachschulleiterInnen und -dozentInnen haben sich - insbesondere nach dem Beginn der Akademisierung der ErzieherInnenausbildung - auf den Weg gemacht, haben ihre Konzepte verändert und das Niveau enorm angehoben. Dies findet seinen Niederschlag im Deutschen Qualifikationsrahmen, in dem der Abschluss an einer sozialpädagogischen Fachschule mit dem Bachelor-Abschluss gleichgesetzt wird.

Unterstützung der ErzieherInnen in ihrem Tarifstreit: Ja, bitte.

Allgemeine Kritik an der Ausbildung: Nein, bitte nicht.

 

 

 

 

 

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (1)

  • Monika Jarmuzek:
    05.09.2015 um 17:23 Uhr

    Es ist einfach alles auf die angeblich schlechte Ausbildung der Erzieher zu schieben und die akademischen Fachkräfte in den Himmel zu loben. Wir nicht studierten Fachkräfte müssen es wirklich draufhaben, wenn wir die Anforderungen laut Kibiz leisten können. Bidos waren immer schon gefordert und auch Elterngespräche haben immer stattgefunden. Fatal ist die Gruppenform T 1. Letztendlich wird man mit dieser dünnen Personaldecke KEINER Altersgruppe gerecht.

    Antworten


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

23.04.2019 Kinderpfleger (w/m/d) für Kinderkrippe, München
KiBeG - Gemeinnützige Gesellschaft für Kinderbetreuung mbH
23.04.2019 Kinderpfleger/in bzw. Erzieher/in für Kindergarten, Tutzing
Denk mit! Kinderbetreuungseinrichtungen GmbH & Co. KG
23.04.2019 Kinderpfleger/in bzw. Erzieher/in für Kindergarten, Hort und Kinderkrippe, München
Denk mit! Kinderbetreuungseinrichtungen GmbH & Co. KG
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: