ErzieherIn.de
Studentin im Hörsaal

LEGO® Education Confidence Report Die Zukunft des Lernens muss praxisorientiert sein

Der Confidence Report zeigt: Praxisorientierte Lernmethoden stärken das Selbstvertrauen von Schülern und bereiten sie auf ihre berufliche Zukunft vor. Mit SPIKE™ Prime erweitert LEGO® Education jetzt sein Portfolio an digitalen, handlungs- und projektorientierten Lernkonzepten 

Grasbrunn, 14. Mai 2019 – LEGO Education hat kürzlich den Confidence Report, eine weltweite Studie des Forschungsinstituts Harris Insights & Analytics veröffentlicht. Der Report belegt: Insbesondere in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) stärkt praxisorientiertes Lernen im Unterricht das Selbstvertrauen der Schülerinnen und Schüler.

SPIKE Prime, das neue Lernkonzept aus dem Hause LEGO Education, unterstützt die Lernenden dabei, die sogenannten 21st Century Skills, das heißt, die für das 21. Jahrhundert notwendigen Kompetenzen, zu entwickeln und sich optimal auf ihre berufliche Zukunft vorzubereiten.

Selbstvertrauen in MINT-Fächern bereitet Kinder auf die zukünftige Arbeitswelt vor
Die Ergebnisse der weltweiten Studie zeigen, dass 82 Prozent der Schülerinnen und Schüler, die beim Erlernen von MINT-Themen ein großes Selbstvertrauen besitzen, auch allgemein selbstbewusster in der Schule sind und weniger Angst vor unbekannten oder neuen Aufgaben haben. Der aktuellen Studie zufolge fehlt allerdings gerade in diesem Bereich den deutschen Schülerinnen und Schülern das notwendige Selbstvertrauen. So antworten auf die Frage, wie selbstbewusst sie beim Erlernen technischer und naturwissenschaftlicher Themen sind, gerade einmal 14 Prozent der Lernenden mit „sehr selbstbewusst“.

Da MINT-bezogene Themen in fast jedem Beruf eine zentrale Rolle spielen werden, müssen zukünftige Generationen in der Lage sein, sicher in Bereichen wie Programmieren und Naturwissenschaften zu agieren. Allerdings haben deutsche Eltern und Lehrkräfte gleichermaßen das Gefühl, dass Schülerinnen und Schüler heutzutage in der Schule nicht die Fähigkeiten und Kompetenzen erwerben, die sie für die Arbeitswelt der Zukunft benötigen. 66 Prozent der in Deutschland befragten Lehrkräfte bezweifeln, dass ihre Schülerinnen und Schüler über ausreichend praktische Kompetenzen verfügen, um erfolgreich zu sein. Drei Viertel der Eltern wünschen sich, dass ihren Kindern in der Schule Fähigkeiten wie z. B. das Programmieren vermittelt werden.

Praxisorientiertes Lernen für mehr Selbstvertrauen und Motivation
Praxisorientierte Methoden und Lösungen erleichtern nicht nur das nachhaltige Lernen in MINT-Fächern, sie fördern auch das Selbstvertrauen, um neue Dinge auszuprobieren. Fast alle befragten Lehrkräfte (97 Prozent in Deutschland und 95 Prozent weltweit) glauben, dass praxisorientiertes Lernen das Selbstvertrauen der Schülerinnen und Schüler stärkt. Fast ebenso viele sind davon überzeugt, dass praxisorientiertes Lernen motiviert, Neues zu auszuprobieren und das erlernte Wissen langfristig zu speichern.

Auch die projektorientierte Gruppenarbeit wirkt sich positiv auf das Selbstvertrauen der Schülerinnen und Schüler aus. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Eltern und fast drei Viertel (73 Prozent) der Lehrkräfte in Deutschland sind sich sicher, dass die Arbeit an Projekten mit anderen Schülern dazu beitragen kann, Selbstvertrauen in MINT-Fächern aufzubauen. Allerdings gibt gerade einmal knapp die Hälfte (46 Prozent) der befragten Schülerinnen und Schüler in Deutschland an, dass sie in der Schule genügend Zeit haben, um an handlungs- und praxisorientierten Projekten zu arbeiten.

Zwar geben 90 Prozent der Lehrkräfte an, grundsätzlich mehr solcher Projekte im Unterricht integrieren zu wollen. Fast ein Drittel (32 Prozent) der befragten Lehrerinnen und Lehrer bestätigen allerdings auch, dass praxisbezogenes Lernen bislang an ihrer Schule keine besondere Rolle spielt.

LEGO Education möchte Lehrkräfte dabei unterstützen, projektorientiertes Lernen in den Unterricht zu integrieren. „Unser Ziel bei LEGO Education ist es, die Talente von morgen zu inspirieren und sie bei ihrer Entwicklung zu unterstützen, damit jeder Schüler erfolgreich sein kann. Es ist wichtig, dass wir Kinder ermutigen, neue Dinge auszuprobieren oder selbst zu erfinden. Wir wollen, dass sie sich in ihrem Lernprozess unterstützt fühlen und in der Zukunft erfolgreich sind“, sagt Esben Stærk Jørgensen, Präsident von LEGO Education.

Mit SPIKE® Prime das Selbstvertrauen der Schüler aufbauen
Um Schülern durch praxisorientiertes Lernen mehr Selbstvertrauen zu vermitteln, hat LEGO Education SPIKE® Prime entwickelt. LEGO Education SPIKE® Prime ist das neue Lernkonzept für den MINT-Unterricht in den Jahrgangsstufen fünf bis acht. Die integrierte Lösung vereint LEGO® Bausteine, einen programmierbaren Multi-Port-HUB sowie Sensoren und Motoren, die über die SPIKE-App gesteuert werden. Die App basiert auf der beliebten Programmiersprache Scratch und bietet zahlreiche Aufgaben und Übungen für den unterrichtlichen Einsatz. Die vorgeschlagenen Unterrichtseinheiten und -sequenzen sind auf die aktuellen MINT-Lehrpläne abgestimmt und können jeweils innerhalb einer 45-minütigen Unterrichtsstunde bearbeitet werden. Dank der vorbereiteten und erprobten Unterrichtseinheiten können Lehrkräfte SPIKE® Prime leicht in ihren Unterricht integrieren. Das SPIKE® Prime-Set wird in Deutschland ab dem 1. August erhältlich sein.

Confidence Report
Die weltweite Studie des Forschungsinstituts Harris Insights & Analytics wurde von LEGO Education in Auftrag gegeben und vom 6. bis 28. Februar 2019 online unter 5.002 Schülern, 5.001 Eltern und 1.152 Lehrern durchgeführt. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse der weltweiten Studie sowie des Confidence Reports können sie hier nachlesen.

Quelle: LEGO Education

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Wehrfritz

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

24.06.2019 Kinderpfleger (w/m/d) für Kinderhort, Markt Schwaben
Vorschule Markt Schwaben e.V.
24.06.2019 Pädagogische Fachkraft (w/m/d) für Ganztagsschule, Kriftel
Gemeindevorstand der Gemeinde Kriftel
24.06.2019 Pädagogische Fachkräfte (w/m/d) für jugendgerichtliche Einrichtung, Bremen
Verein für Innere Mission in Bremen
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Susanne Viernickel, Anja Voss, Elvira Mauz: Arbeitsplatz Kita. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2017. 202 Seiten. ISBN 978-3-7799-3313-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler u.a.: Macht das Geschlecht einen Unterschied? Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2016. 197 Seiten. ISBN 978-3-8474-0616-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: