ErzieherIn.de

malendes Mädchen

Medienbox für Mehrgenerationenhäuser zur Unterstützung von Flüchtlingsfamilien

07.11.2015 Kommentare (0)

Bücher, Spiele, Malstifte und Bastelmaterial – darüber freuen sich alle Kinder – egal, aus welchem Land sie stammen. Eine fremde Sprache oder Kultur lernt sich viel leichter, wenn man sich ihr spielerisch nähern kann. Das ist Sinn und Zweck der Medienboxen, die das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit der Stiftung Lesen in den kommenden Tagen an viele Mehrgenerationenhäuser verteilen wird.

Der Titel der Medienboxen ist Programm: „Willkommen in Deutschland. Mit Freunden gemeinsam lesen, basteln und spielen".

Nahezu alle der insgesamt 450 Mehrgenerationenhäuser engagieren sich in der Flüchtlingsarbeit und dabei widmen sich zwei Drittel von ihnen vor allem Flüchtlingsfamilien mit Kindern. „Damit übernehmen sie bei der Integration ausländischer Mitbürger vor Ort eine sehr wichtige Rolle", sagte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig. „In den Mehrgenerationenhäusern begegnen sich Familien unterschiedlicher Herkunft mit ihren Kindern. Sie lernen sich kennen, reden miteinander – so funktioniert Integration am einfachsten: über die Kinder. Ich wünsche den Kindern und Eltern, die gerade erst zu uns nach Deutschland gekommen sind und auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Mehrgenerationshäuser viel Spaß beim gemeinsamen Lesen, Basteln und Spielen", so die Ministerin.

Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, hebt die Besonderheit der Medienbox hervor: „Mit den Medienboxen können die Kinder spielerisch und ohne Druck in ihre neue Welt und die neue Sprache eintauchen. Daneben bietet das gemeinsame Lesen, Vorlesen und Spielen nicht nur den Kindern, sondern auch ihren Familien die Möglichkeit, die neue Kultur ganz ungezwungen kennen zu lernen."

Die Medienboxen sollen 230 MGHs bei der Aufnahme von Flüchtlingsfamilien mit Kindern bis zu 12 Jahren unterstützen. Begleitend wird es Mitarbeiterschulungen zum Einsatz der Boxen geben.

Weitere Informationen unter www.bmfsfj.de, www.mehrgenerationenhaeuser.de und www.stiftunglesen.de

Quelle: Pressemitteilung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom 28.10.2015

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Lange Nacht der FRÖBEL-Kindergärten 2017

Wir machen die Nacht zum Tag! Auf einer exklusiven Bustour am 7. September entdeckt ihr drei FRÖBEL-Kindergärten in Berlin. Lernt unsere Leitungen vor Ort kennen und lasst euch inspirieren von den pädagogischen Highlights der Häuser. Mehr Infos unter www.froebel-gruppe.de/lange-nacht

apexsocial

20-30 Jahre & auf Jobsuche? Einzigartige Arbeitserfahrungen in Amerika/Australien sammeln. 12-24 Monate bezahlter Auslandsaufenthalt - helfen, weiterbilden, reisen. Jetzt informieren!
www.apex-social.org/paedagogen

Wehrfritz

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

25.07.2017 Erzieher/in für Kinderkrippe, München
diwa Personalservice GmbH
25.07.2017 Kinderpfleger/in für Kinderkrippe, München
diwa Personalservice GmbH
24.07.2017 Erzieher/in für Kindertagesstätte, München
sd&m Zwerge e.V.
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Norbert Neuß: Hort und Ganztagsschule. Cornelsen Verlag GmbH (Berlin) 2017. 198 Seiten. ISBN 978-3-589-15325-1.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Heike Wadepohl, Katja Mackowiak, Klaus Fröhlich-Gildhoff u.a. (Hrsg.): Interaktions­gestaltung in Familie und Kindertages­betreuung. Springer (Wiesbaden) 2017. 218 Seiten. ISBN 978-3-658-10275-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Werden Sie Fan auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: