ErzieherIn.de
Kind beim Essen

Mit Kindern kochen: Ernährungsbildung in der Kita

12.07.2017 Kommentare (0)

Viele Köche verderben den Brei? Ganz und gar nicht! In der Kita entstehen bei gemeinsamen Kochaktivitäten leckere Mahlzeiten. Beim Kochen findet sich für jedes Kind eine Aufgabe, die seinem Alter und seinen motorischen Fähigkeiten entspricht. Schon unter 3-jährige können Lebensmittel auswählen und anreichen. Mit steigenden Alter können die Aufgaben komplexer werden. Egal, was Kinder beim Kochen tun: Sie begreifen im wahrsten Sinne des Wortes Lebensmittel, lernen sie zu unterscheiden und erfahren, wie sie sich schmackhafte Speisen zubereiten.

Der Schlüssel zum Erfolg in Sachen Ernährungsbildung liegt im praktischen Handeln, wenn also gemeinsam geschnippelt, gerührt oder gebrutzelt wird. Werden vielseitige und leckere Mahlzeiten mit den Kindern zusammen zubereitet und gemeinsam gegessen, verankert sich ein gesundes Essverhalten weitaus besser im Alltag der Kinder, als durch eine rein kognitive Wissensvermittlung. Insbesondere Kitas gelten als geeigneter Ort für die praktische Ernährungsbildung. Denn im Kindergartenalter erlernte Verhaltensweisen sind prägend für das weitere Leben, zumal immer mehr Kita-Kinder nicht nur das zweite Frühstück, sondern auch das Mittagessen in der Kita einnehmen.

Wichtig für Erzieherinnen und Erzieher, die mit Kindern in der Kita kochen wollen: Schaut Euch Eure „Koch-Kinder“ genau an und überlegt, was Ihr welchem Kind zutraut. Für die Kinder ist es am schönsten, möglichst selbstständig zu arbeiten. Das ermöglicht ihnen wichtige Selbstwirksamkeitserfahrungen: Sie lernen ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten einzusetzen und erfahren, was sie damit erreichen und bewirken können. Sie entwickeln Stolz und werden in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt. So entfalten gemeinsame Kochaktivitäten in der Kita einen Nutzen, der weit über die reine Ernährungsbildung hinausgeht.

© Sarah Wiener Stiftung | photothek.net

REZEPT

Gemüsesandwich mit Möhrenfrischkäse

Lieblingsfarbe bunt: Mit Möhrenraspeln, Schnittlauch-Röllchen, Radieschen und Kresse wird aus dem Vollkornbrot mit Frischkäse ein farbenfroher Genuss.

Ihr braucht für 12 Kinder:

24 Scheiben Vollkorn-Roggenmischbrot in Kastenform bzw. pro Portion 2 Scheiben

2 Packungen Frischkäse

6 Möhren

1 Bund Radieschen

1 Bund Schnittlauch

2 Beete Kresse

Salz, Pfeffer

So geht´s:

Überlegt – vielleicht sogar gemeinsam mit den Kindern – wer was am besten kann.

Möhren und Radieschen waschen können bereits die Jüngsten. Wer schon gut mit dem Messer umgehen kann, darf den Schnittlauch nach dem Waschen in feine Röllchen und die Radieschen in Scheiben schneiden. Die Möhren sollen geraspelt werden. Sollten die kleinen Köche alle sehr jung oder noch unerfahren in der Küche sein, hilf ihnen oder übernimm selbst diese Aufgabe.

Die geraspelten Möhren werden leicht gesalzen und gepfeffert und gemeinsam mit dem Frischkäse und den Schnittlauch-Röllchen vermengt.

Kinder, die gut mit der Schere umgehen können, dürfen die Kresse abschneiden.

Jetzt kann jedes Kind aktiv werden: Die Brotscheiben werden dünn mit der Frischkäse-Mischung bestrichen. Die Hälfte der Brotscheiben wird mit Radieschenscheiben belegt und Kresse-Schnipseln bestreut. Die zweite Brotscheibe nun darauflegen und mit einem Messer diagonal teilen – fertig!

Hinweis: Als Erzieher bzw. Erzieherin seid Ihr ein wichtiges Vorbild. Auch beim Essen. Bereitet Euch also auch selbst ein leckeres Brot zu, das ihr gemeinsam mit den Kindern genussvoll verspeist.

Tipp: Kresse lässt sich leicht selbst ziehen. Legt gemeinsam mit den Kindern ein Kresse-Beet auf der Fensterbank an. Link zu Text unten bietet sich an.

 

© Sarah Wiener Stiftung | photothek.net

PRAXISTIPP

Gärtnern auf der Fensterbank: Das Kresse-Beet

Kresse ist nicht nur ein leckerer, frischer Brotbelag. Sie wächst auch schnell. So können kleine Gärtner im Handumdrehen erfolgreich ernten.

Das braucht Ihr:

1)           Watte oder Küchenpapier

2)           Kresse-Samen

3)           eine wasserdichte Schale

So geht´s:

Legt eine etwa zwei Zentimeter dicke Watteschicht oder alternativ drei Lagen Küchenpapier in die Schale. Wässert den Boden leicht und bestreut ihn gleichmäßig und dicht mit Kresse-Samen.

Damit die Samen nicht austrocknen muss der Boden immer gut feucht gehalten werden. Das Wasser darf aber nicht stehen, da die Samen sonst nicht anwachsen. Am besten wachsen die Samen an einem hellen Ort, zum Beispiel auf der Fensterbank. Aber Vorsicht: Das Beet nicht unmittelbar über einer Heizung platzieren. Bei zu viel Wärme können die Samen anfangen zu schimmeln. Normale Zimmertemperatur ist perfekt.

Schon nach 24 Stunden beginnen die Samen zu keimen. Nach circa 7 Tagen ein buschig-grünes Kresse-Beet gewachsen. Jetzt ist die Kresse erntereif. Ihr könnt sie mit einer Schere ganz einfach abschneiden.

 

Ich kann kochen! – Die Ernährungsinitiative der Sarah Wiener Stiftung und der BARMER

Du hast Lust in Deiner Kita mit Kindern zu kochen? Dann melde Dich zu einer kostenlosen Fortbildung an! Dort lernst Du Rezepte und Methoden kennen, wie Du Kinder an eine ausgewogene Ernährung heranführst. Im Anschluss erhälst Du Bildungsmaterialien sowie bis zu 500 € Starthilfe für Dein Projekt. Weitere Informationen zur Ernährungsinitiative Ich kann kochen! sowie Fortbildungstermine in ganz Deutschland findest Du hier: www.ichkannkochen.de

 

Ihre Meinung ist gefragt!

Wir freuen uns über Kommentare.

Kommentare (0)


Kommentar schreiben



Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Erlaubte Tags: <strong><em><br>Kommentar hinzufügen:


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.




Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Kita-Karriere bei FRÖBEL

Ob neu im Job als Erzieher*in oder erfahrene Fachkraft – Sie profitieren von der Stärke eines innovativen pädagogischen Unternehmens, das auch international tätig ist. Aktuelle Stellenangebote unter www.froebel-gruppe.de/jobs.

apexsocial

20-30 Jahre & auf Jobsuche? Einzigartige Arbeitserfahrungen in Amerika/Australien sammeln. 12-24 Monate bezahlter Auslandsaufenthalt - helfen, weiterbilden, reisen. Jetzt informieren!
www.apex-social.org/paedagogen

Wehrfritz

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Stellenmarkt

25.09.2017 Erzieher/in oder Integrationserzieher/in für Kita, Berlin
Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin e.V.
25.09.2017 Pädagogische Fachkräfte (w/m) für Kita, Berlin
Drachenreiter gGmbH
23.09.2017 Erzieher/in für Kindertagesstätte, Köln
Kita Friesenriesen Da simmer dabei Kita e.V.
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Herbert Günther, Susanne Fritsch, Werner Trömer: Kita von A bis Z. Beltz Juventa (Weinheim und Basel) 2016. 203 Seiten. ISBN 978-3-7799-3355-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Daniela Kobelt Neuhaus: Methodenbuch Inklusion in der frühen Kindheit. Herder (Freiburg, Basel, Wien) 2017. 128 Seiten. ISBN 978-3-451-34241-7.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren
RSS der Kommentare abonnieren

Feed Icon Werden Sie Fan auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: