ErzieherIn.de
Laptop, Bücher und Notizblock mit Stift

Neue Methode gegen hohe Durchfallquoten bei ErzieherInnen-Ausbildung im Quereinstieg

Der Weiterbildungsträger pro futura Bildung und soziale Dienste GmbH bietet Coaching im Vorbereitungskurs auf die "NichtschülerInneprüfung" zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in an.

Der immense Bedarf an Erzieher/innen in den Kitas, der sich insbesondere ab 2013 durch den gesetzlichen Betreuungsanspruch noch erheblich verschärfen wird, zwingt alle beteiligten Akteure zum Handeln. Das Quereinstiegsmodell der sogenannten „Nichtschüler/innenprüfung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in", welches in Berlin seit März 2010 zusätzlich zur personellen Entspannung im Kitabereich eingeführt wurde, steht aufgrund der hohen Durchfallquoten des vergangenen Prüfungsjahrgangs derzeit auf dem Prüfstand und in der Öffentlichkeit unter erheblichem Legitimationsdruck. Vier von fünf TeilnehmerInnen konnten die Prüfung nicht erfolgreich bestehen und fielen durch. Bundesweit unterscheiden sich die Quereinstiegsmodelle für den Erzieher/innenberuf erheblich, jedes Bundesland hat hier verschiedene Zugangsmöglichkeiten entwickelt und es zeigt sich auch daran, wie ernst die jeweiligen Landesregierungen die Personalsituation in den frühpädagogischen Einrichtungen nehmen. Welche Quereinstiegsmodelle Schule machen und sich durchsetzen werden, wird sich erst noch zeigen müssen. Faktisch aber lässt sich jetzt bereits feststellen: Ohne qualitative Quereinstiegsmöglichkeiten in den ErzieherInnenberuf droht nach dem gegenwärtigen Engpass womöglich sogar personelle der Kollaps in den Kitas.

Die pro futura Bildung & soziale Dienste GmbH, im Unternehmensverbund auch selbst auch Kitaträger, hat die Situation und sowie die Arbeitsmarkt- und Arbeitskräfteentwicklung in diesem Segment eingehend analysiert und sich dabei stets von den Fragestellungen leiten lassen, wie die Abschlussquote signifikant erhöht und die Kursqualität auf hohem Niveau gehalten werden kann. Wie stand es bisher in der Berliner Angebotsstruktur mit der Vereinbarkeit von Ausbildung/Qualifizierung und Familie und/oder Job? Im Vergleich zu Auszubildenden in der beruflichen Erstausbildung stehen die Quereinsteiger/innen nicht selten in der ungefähren Hälfte ihrer Erwerbsbiographie und haben in der Regel einen Haushalt zu führen, Kinder - manchmal auch pflegebedürftige Eltern -zu betreuen, einen oder mehrere Nebenjobs zu leisten und vieles mehr. Intensive Lernphasen und Vorbereitungen auf Prüfungssituationen liegen vielleicht auch länger zurück. Und so kommen viele Faktoren zusammen, die dazu führen können, dass sehr viele, lebenserfahrene und für diesen Beruf sehr geeignete Quereinsteiger/innen nicht ihr Ziel erreichen können Kann sich Berlin das gegenwärtig erlauben?

Die pro futura Bildung & soziale Dienste GmbH bietet nun erstmals mit dem neu konzipierten, vierundzwanzigmonatigen „Vorbereitungskurs für die NichtschülerInnenprüfung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in (inklusive Coaching)" einen Vorbereitungskurs an, der sich nicht nur ausschließlich an den fachlichen Inhalten und Anforderungen dieses Berufes orientiert, sondern die Qualifizierung zum/zur Erzieher/in auch unter systemischen Gesichtspunkten als einen aktiven Veränderungsprozess versteht, den es nicht zu bewältigen, sondern zu gestalten gilt. Mit einem speziellen und auf die gesamte Weiterbildung ausgerichteten Kontingent von 192 Stunden Coaching, wird ziel- und lösungsorientiert auf den Beruf, die Prüfungen und die realen Anforderungen vorbereitet ohne die gegenwärtige Lebenssituation außer Acht zu lassen. Potenzielle private Hürden und Schwierigkeiten werden von Beginn an auf Lösungsmöglichkeiten untersucht, um eine bestmögliche Vereinbarkeit von Ausbildung und privaten Verpflichtungen zu schaffen.

Zusätzlich wird, wie später in der beruflichen Praxis mittels regelmäßiger Supervision durchaus üblich, beim Coaching von früh an eine kritische, selbstreflektierende Haltung eingeübt, wie sie zur Bewältigung des späteren Erzieher/innen- Daseins unabdingbar ist. Frei nach dem Motto: „Nicht alles was schwer ist, tut weh" wird mit erfahrenen und zertifizierten Coaches das Ziel stets im Blick gehalten und ressourcen- und abschlussorientiert die Veränderung zum/zur Erzieher/in gestaltet. Auch während der Prüfungsphase im Anschluss an den Vorbereitungskurs bleibt die pro futura Bildung &soziale Dienste GmbH der unterstützende Ansprechpartner bei auftretenden Schwierigkeiten und Fragen.

Die pro futura Bildung & soziale Dienste GmbH startet am 12.11.2012 nun erstmals mit diesem Kurs und weist darauf hin, dass noch einzelne Plätze frei sind. Immer Mittwochs bieten wir allen Interessenten von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr in unserem Hause einen Info- Nachmittag zu diesem Kurs und speziell zu diesem Coaching- Programm an. Hier können Fragen gestellt und diskutiert werden sowie mit Kursverantwortlichen und Coaches gesprochen werden. Eingeladen sind alle Interessierten an diesem Beruf sowie Mitarbeiter/innen von der Agentur für Arbeit und den Jobcentern.

Eine individuelle Beratung ist jederzeit nach telefonischer Anmeldung auch möglich.

Weitere Informationen dazu auf unserer Website (www.profutura.eu) sowie auf Facebook und XING

pro futura Bildung & soziale Dienste GmbH
Storkower Straße 139b
10407 Berlin

Ekkehard Grundmann                                 Antje Müller 
Leiter Bereich Weiterbildung
grundmann@profutura.eu;                          mueller@profutura.eu
Telefon: 030 – 44 33 09 21                         030 - 44 33 09 34              

 

Ihre Meinung ist gefragt!

Diskutieren Sie über diesen Beitrag.

Kommentare (5)

Nicole H. 09 Februar 2015, 15:57

Hallo, ich war ende letzten Jahres (2014) bei pro futura im Vorbereitungskurs und bin nach 2 1/2 Wochen geflüchtet (bzw. wir sind geflüchtet!!!).

Ich kann diesen Kurs in keinem Falle empfehlen!!!

Es ist leider wie bei vielen anderen Trägern, sie verdienen durch uns ihr Geld, aber die Vermittlung des Stoffes ist absolut mangelhaft.

Dies kann ich deswegen beurteilen, da ich vorher eine zweijährige Schulausbildung hatte (berufsbegleitend). Sicherheitshalber besuchte ich dann noch mal einen Vorbereitungskurs, nur wie gesagt, pro futura ist dafür in keinster Weise geeignet. Empfehlen kann ich den Vorbereitungskurs bei der Meco Akademie Berlin.

Am besten ist aber im Grunde, den normalen Ausbildungsweg zu wählen. ;) Dieser Weg ist wesentlich sicherer und einfacher als die Nichtschülerprüfungen.

Ich habe leider die 3. mündliche Prüfung nicht bestanden und versuche nun mein Glück mit einem Anwalt, um nicht noch mal alle Prüfungsinhalte wiederholen zu müssen. Zu mal der Erwartungshorizont tatsächlich teilweise irgendwo im nirgendwo lag und liegt.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel, viel, viel Glück bei den Nichtschülerprüfungen...denn man braucht nicht nur viel Wissen, sondern auch wirklich viel, viel Glück.

Hilde von Balluseck 30 November 2012, 10:09

Hallo Diana,

es hilft alles nichts, Sie müssten sich selbst in der Trägerszene Ihres Umkreises informieren. Die Angebote sind ja regional sehr unterschiedlich. Und es gibt viele Träger, die mit wenig Präsenzzeiten arbeiten. Bedenken Sie aber bitte, dass die Durchfallquote häufig sehr hoch ist. Vielleicht gibt es doch eine andere Lösung für Sie.

Wenn Sie nicht als Erwerbslose vom Arbeitsamt subventioniert werden, kann der Vorbereitungskurs tatsächlich teuer werden.

Mit freundlichen Grüßen
Hilde von Balluseck

Diana 30 November 2012, 09:59

Guten Tag,
schon länger suche ich nach einem Vorbereitungskurs auf die Nichtschülerprüfung zur Erzieherin. Leider bisher ohne Erfolg. Aus familiären Gründen kann ich nur einen Fernkurs mit wenigen Präsenztagen belegen. Gibt es so etwas?? Die wenigen Kurse, die ich bisher entdeckt habe, sind leider zu kostspielig.

Mit freundlichen Grüßen

Hilde von Balluseck 01 November 2012, 19:49

Hallo Nicole,

es handelt sich um eine Prüfung für Menschen, die nicht SchülerInnen an einer Fachschule waren, sondern eine Weiterbildung bei einem privaten Träger absolviert haben.

Alles Weitere finden Sie in meinem Artikel: http://www.erzieherin.de/warum-fallen-quereinsteigerinnen-durch.php

Freundlichen Gruß
Hilde von Balluseck

Nicole Hellriegel 31 Oktober 2012, 12:03

Guten Tag
Was bedeutet eine Nichtschülerinnenprüfung?
Mit freundlichen Grüßen
Hellriegel

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: