zwei U3 Kinder

Pädagogik der Vielfalt: Geschlecht, Herkunft, Gesundheit/Behinderung

Pädagogik ist theoretisch und praktisch von der Anforderung geprägt, unterschiedliche Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützen und sie zu fördern. Welches Geschlecht ein Kind hat, aus welchem Land es kommt, welchen sozialen Status die Eltern haben, ob es gesund oder krank ist - Frühpädagoginnen und -pädagogen sind aufgerufen, keinen dieser Unterschiede zu einem Anlass für Bevorzugung oder Benachteiligung werden zu lassen. So schwer diese Aufgabe ist, so aufregend macht sie auch den Alltag: Weil Unterschiede ohne Bewertung angeschaut und erfahren werden können und damit der eigene Gesichtskreis sich ständig erweitern kann.

22.10.15 Macht Schweinefleisch-Essen schmutzig?

Corinna Willke
Interkulturelle Werteerziehung im Sinne des Weltethos Die Stiftung „Weltethos“  ist interkulturell und interreligiös orientiert. Es geht ihr darum, ein Bewusstsein für grundlegende Werte in allen Teilen der Gesellschaft zu schaffen. Hierfür soll ein Orientierungswissen und Handlungsverständnis über andere Kulturen und Religionen vermittelt werden. Der Artikel bietet einen Einblick in die konkrete…weiter Kommentare (0)

10.10.15 Interkulturelle Erziehung...

Katharina Hildebrandt
...in der Kindertagesstätte Haar Im Rahmen meiner Weiterqualifikation zur pädagogischen Fachkraft habe ich  mich mit diesem Thema intensiv  auseinander gesetzt. Die interkulturelle Erziehung ist mir schon lange ein Begriff und  begleitet  mich  schon  in  meiner  ganzen Berufslaufbahn. Am meisten konnte ich in meiner täglichen Praxis feststellen, dass sich die Elternschaft verändert hat und jetzt…weiter Kommentare (0)

01.10.15 Inklusionsanteil in Kitas am höchsten

2009 hat sich Deutschland mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention verpflichtet, Schüler mit und ohne Handicap gemeinsam zu unterrichten. Seitdem steigen die Inklusionsanteile in deutschen Klassenzimmern. Von einem inklusiven Bildungssystem – vor allem in den weiterführenden Schulen – ist Deutschland aber noch weit entfernt. Der Inklusionsanteil an deutschen Schulen ist im Schuljahr…weiter Kommentare (0)

18.09.15 Sächsischer Kita-Bildungsserver veröffentlicht Informationen zu Flüchtlingen und Migration

Ab sofort hält der Sächsische Kita-Bildungsserver einen Informationspool zum Thema "Flucht und Migration" bereit. Das Angebot richtet sich an Träger und Fachkräfte in der Kindertagesbetreuung und gibt Auskunft zu Fragen bezüglich des Umgangs mit Kindern mit Migrationshintergrund einschließlich der Asylbewerber und Flüchtlinge. Am 1. Juli 2015 hatte der Landesjugendhilfeausschuss beschlossen, dass…weiter Kommentare (0)

09.09.15 Ulla Schmidt: „Wir müssen noch stärker in inklusive Schulen investieren"

Die am 3. September veröffentlichte Studie der Bertelsmann Stiftung zur Inklusion in der Schule zeigt, dass die Zahl der Schüler mit Behinderung an Regelschulen steigt. Gleichzeitig wird deutlich, dass es weiter gravierende Unterschiede zwischen den Bundesländern gibt. Die Studie spricht von einem „Flickenteppich". Für Ulla Schmidt, die Bundesvorsitzende der Lebenshilfe und Vizepräsidentin des Deutschen…weiter Kommentare (0)

07.09.15 Mehr männliche Lehrer helfen Jungen nicht

Jungen schneiden schlechter in der Schule ab als Mädchen. Schuld daran ist aber nicht der hohe Anteil weiblicher Lehrkräfte, wie oft vermutet wird. Bildungsforscher Marcel Helbig vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) zeigt in einer Überblicksstudie, dass das Geschlecht der Lehrkraft keinen nachweisbaren Einfluss auf den Bildungserfolg von Schülern hat. Der WZB-Forscher wertete 42…weiter Kommentare (0)

20.08.15 Inklusion: Stellungnahme der Kinderärzte

Welche Versorgung Kinder und Familien mit einem besonderen Bedarf wirklich brauchen, wird in der jüngsten großen Kindernetzwerk-Studie eindrücklich aufgezeigt. Etwa die Hälfte der Kinder befragter Familien haben starke bis vollständige Einschränkungen im Bereich des schulischen Lernens, dennoch sind mehr als 60 Prozent ihrer Eltern nicht über die rechtlichen Möglichkeiten zur Inanspruchnahme von integrativen…weiter Kommentare (0)

09.08.15 Wie lernen Migrantenkinder am leichtesten Deutsch?

Hilde von Balluseck
Die Familiensprache Im Dezember letzten Jahres rauschte es im Blätter und Netz-Wald: Die CSU hatte für ihren Parteitag einen Leitantragsentwurf formuliert, nach dem Migrantenfamilien auch zu Hause deutsch sprechen sollten. Das war politisch natürlich sehr ungeschickt, denn die Freiheit der Sprachwahl schien dadurch eingeschränkt. Dies war die Formulierung, die Empörung hervorrief: "Wer dauerhaft hier…weiter Kommentare (1)

05.08.15 Vielfalt inklusive!

Stefanie Brambring, Michael Barnikel
Wie verläuft der Tag in einer Münchner "Inklusions-Kinderkrippe"? Die Antwort wird gegeben aus der Sicht eines Trisomie-21-Kindes. Wichtig ist Geduld mit den Kindern: schließlich wächst Gras auch nicht schneller, wenn man daran zieht.  Wir übernehmen den Beitrag aus Kita aktuell 07/08.2015 (Ausgabe Bayern, Ausgabe Baden-Württemberg) mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.   pdf 301 KBweiter Kommentare (0)

29.07.15 Sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität im Kontext von Inklusionspädagogik

Stephanie Nordt
Inklusive Pädagogik wird mittlerweile nicht mehr ausschließlich in Zusammenhang mit Kindern mit Behinderungen diskutiert, sondern zielt auf die gleichberechtigte Teilhabe aller ab. Wesentlich sind dabei die Wahrnehmung, Anerkennung und Wertschätzung sozialer Vielfalt in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und ihren Familien. Dieser Fachtext skizziert zunächst den Paradigmenwechsel in der Inklusionsdebatte…weiter Kommentare (0)

29.07.15 Armut – Grundlagen und Implikationen für die Arbeit mit Kindern Unter Drei

Timm Albers
Seit mehr als 30 Jahren zählen Kinder zu der am meisten von Armut und Ausgrenzung betroffenen Gruppe der Bevölkerung Deutschlands. Dabei stellt der Mangel an materiellen Ressourcen nur einen Teilaspekt von Armut dar. Im Kontext des kindlichen Aufwachsens wird zunehmend beachtet, welchen Einfluss Armut auf Dimensionen wie Gesundheit und Wohlbefinden, soziale Netzwerke und Partizipation sowie Bildung…weiter Kommentare (0)

10.07.15 Rückblick auf das Forum "Flüchtlingskinder in katholischen Kindertageseinrichtungen"

Thomas Thiel
Wir alle sehen täglich die Bilder: Menschen auf der Flucht, in maroden Booten, in Flüchtlingslagern oder Asylbewerberunterkünften, darunter viele Kinder. Weltweit beläuft sich ihre Zahl auf etwa 50 Millionen Menschen mit ihren jeweiligen Einzelschicksalen. Allein in Deutschland sind es derzeit knapp 180 000 Schutzsuchende und Flüchtlinge, davon etwa 38 000 Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren. Die Aufnahme…weiter Kommentare (0)

09.07.15 Lebenshilfe: Inklusive Schule ist gar nicht so schlimm

Die Bundesvereinigung Lebenshilfe sieht sich durch die Ergebnisse der am 1. Juli veröffentlichten Eltern-Umfrage der Bertelsmann Stiftung bestätigt: Dort hatte sich gezeigt, dass Eltern, die Inklusion kennen, sie positiv beurteilen – unabhängig davon, ob ihr eigenes Kind eine Behinderung hat oder nicht. Die Lebenshilfe fordert die Schulpolitik auf, deutschlandweit den gemeinsamen Unterricht von Kindern…weiter Kommentare (0)

17.06.15 Nachbarsprache von Anfang an! - Blog online

Das Blog der Sächsischen Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung als erster Baustein der Informations- und Kommunikationsplattform www.nachbarsprachen-sachsen.eu für Eltern und Kita-Fachkräfte zur Thematik der frühen nachbarsprachigen Bildung in Sachsens Grenzregionen ist online gegangen. Ziel ist es, eine breite Öffentlichkeit für das frühe Polnisch- bzw. Tschechisch Lernen zu gewinnen, vor…weiter Kommentare (0)

08.06.15 Gemeinsam stark!

Sibylle Rothkegel
Wir neigen dazu, Flüchtlingskinder immer unter defizitären Aspekten zu sehen. Aber diese Kinder bringen auch einen "Rucksack voller Kompetenzen und Erfahrungen" in die Kita und alle - ErzieherInnen, Eltern und Kinder - können davon profitieren, so die Autorin dieses Artikels.. pdf.-Datei, 649 KB  Aus: Meine Kita  – Das didacta Magazin für den Elementarbereich, Ausgabe 2/2015, S. 4-8, www.meinekitaclub.deweiter Kommentare (0)

24.03.15 Bewegung und Psychomotorik als Wegbereiter der Inklusion

Karsten Herrmann
Schon lange ist die Bewegung als Motor der frühkindlichen Entwicklung anerkannt. Welchen Beitrag die Bewegung und die Psychomotorik nun auch für das gesellschaftspolitisch brennende Thema der Inklusion leisten kann, zeigte der Kongress „Bewegte Kindheit“ den 3.000 TeilnehmerInnen auf facettenreiche Weise in Theorie und Praxis – von bewegenden (Peer-) Interaktionen über bewegte Sprachförderung und Entwicklungsdiagnostik…weiter Kommentare (0)

04.03.15 Musik kann Inklusion - Musik als Chance für alle Kinder

Jeder Mensch kann Musik erleben, egal ob behindert, mit Einwanderungsgeschichte oder frühbegabt. "Musik ist eine Chance für alle Kinder", schreibt Björn Tischler. Sein Artikel ist erschienen im neuen Heft Musik, Spiel und Tanz mit Kindern von 0-6, das im Schott-Verlag erschienen ist. Wir veröffentlichen den Beitrag auf diesem Portal mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.   pdf-datei 567 KBweiter Kommentare (0)

12.02.15 "Das System muss den Kindern gerecht werden und nicht umgekehrt"

Drei Fragen an Gaby Rijntjes Alle Kinder sollen gemeinsam lernen, unabhängig von individuellen Fähigkeiten, von sozialer oder kultureller Zugehörigkeit. So sieht es die UN-Behindertenrechtskonvention vor. Ein Anspruch, der in der Kita noch am ehesten erfüllt wird. Denn in dieser Institution werden die großen Entwicklungsunterschiede der Kinder als selbstverständlich gesehen. Hier gibt es keine Noten,…weiter Kommentare (0)

02.12.14 Das „Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014“ misst männlichen Fachkräften und Fachkräften mit Migrationshintergrund keine Bedeutung bei.

Michael Cremers, Jens Krabel
Die Weiterbildungsinitiative Frühpädagogische Fachkräfte (WiFF) hat das "Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014" veröffentlicht, das den Anspruch erhebt, die erste umfassende Bestandsaufnahme zum Personal in der Kindertagesbetreuung in Ausbildung und Beruf zu sein. Der Bericht handelt das Thema „Männliche Fachkräfte“ auf wenigen Absätzen ab und sieht keine Entwicklung bei den Geschlechterstrukturen…weiter Kommentare (0)

28.10.14 Leitlinien zur Inklusiven Bildung neu aufgelegt

Inklusion ist das große bildungspolitische Thema in Deutschland. Wie gemeinsames Lernen gelingen kann, darüber informiert die deutsche Neuauflage der UNESCO-Publikation "Inklusion: Leitlinien für die Bildungspolitik". Die dritte Auflage klärt über das Konzept auf, informiert über die relevanten internationalen Verträge und gibt Empfehlungen zur Umsetzung in Deutschland. Herausgeber ist die Deutsche…weiter Kommentare (0)

angezeigt werden 1 - 20 von 51 Beiträgen | Seite 1 von 3