zwei U3 Kinder

Pädagogische Praxis

Hinweise für die praktische Arbeit

Dokumentation der Kinderschutzkonferenz 2011

07.02.2012
Unter folgendem Link können Sie die Tagungsergebnisse der Kinderschutzkonferenz 2011 nachlesen: http://www.kinderschutz-zentren.org/index.php?t=page&a=v&i=51111weiter Kommentare (0)

Neue Expertisen der WiFF

04.02.2012
Die Weiterbildungsinitiative hat drei neue Expertisen herausgebracht: Professionelle Haltung für die Arbeit mit Kindern in den ersten Lebensjahren Zusammenarbeit mit Eltern Kinder in den ersten drei Lebensjahren in altersgemischten Gruppenweiter Kommentare (0)

Lachen und Lernen - ein Traumpaar

01.02.2012 | Charmaine Liebertz
Dass Lachen gesund ist, sagt sich leicht dahin. Aber dass Humor auch in Bildungsprozessen eine große Bedeutung hat, ist nicht jedem/r bewusst. Im Beitrag der Autorin, den wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von klein & groß übernommen haben, wird einerseits die entwicklungspsychologische Perspektive für die Kinder, zum anderen auch die Bedeutung von Humor für die ErzieherInnen und ihre Arbeit…weiter Kommentare (0)

Wieviel Taschengeld in welchem Alter?

27.01.2012
Zu diesen und anderen Fragen rund ums Geld finden Sie Antworten in einer kostenlosen Broschüre, die Sie auch herunterladen können: http://www.arbeitsgemeinschaft-finanzen.de/ratgeber/kindern-den-umgang-mit-geld-beibringen.phpweiter Kommentare (0)

Worauf es wirklich ankommt: Entwicklungsangemessene Bildung

23.01.2012 | Albert Horbach, Nicole Tauscher
Während eines Elternkurses in einem Familienzentrum, an dem Mütter und Erzieher/-innen einer Kita teilnehmen, bekommt man als Referent mit, unter welchem Konkurrenzdruck die Einrichtung steht, wenn Eltern auf besondere Bildungsangebote fixiert sind, mit Äußerungen wie : „Eure Pädagogik ist gut, aber die Nachbareinrichtung bietet Englisch an.“ Ist dies ein vereinzelter Eindruck oder eine typische Situation…weiter Kommentare (0)

Körperfreundlichkeit von Anfang an. Wege zu einem natürlichen Umgang mit kindlicher Sexualität

19.01.2012 | Ina-Maria Philipps
Den folgenden Artikel übernehmen wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion aus dem neuen Heft von klein&groß. pdf-Datei 206 KB Folgende Artikel der Chefredakteurin zu diesem Thema finden Sie auf diesem Portal: Sexualität von Kindern (https://www.erzieherin.de/sexualitaet-von-kindern.php?searched=Sexualit%C3%A4t&advsearch=oneword&highlight=ajaxSearch_highlight+ajaxSearch_highlight1) Sexualität…weiter Kommentare (0)

Ich will (auch) einen Hund haben!

18.01.2012 | Hilde von Balluseck
Viele Eltern sehen sich mit dem Wunsch ihres Kindes konfrontiert, einen Hund haben zu wollen. Und aus wissenschaftlicher, in diesem Fall psychologischer Perspektive kann man ihnen nur raten, dem Wunsch nachzugeben: Der freundschaftliche Umgang mit Tieren ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen ein Gewinn an Freude und Lebensqualität. Und Kinder können früh lernen, was Verantwortung für ein Lebewesen…weiter Kommentare (0)

Elternarbeit mit Adoptiveltern

17.01.2012 | Kerstin Blank-Bringmann
Adoptivkinder und ihre Eltern müssen besondere Herausforderungen in ihrem Zusammenleben und beim Übergang in eine Kita bewältigen. Unsere Autorin beschreibt, was Adoptiveltern vom Fachpersonal brauchen. Irgendwann – meist schneller als man denkt – ist es soweit, dass man sein Kind einer Institution anvertraut, in der Hoffnung, dass es dort liebevoll unterstützt und auf seinem Lebensweg begleitet…weiter Kommentare (0)

Was tun bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung?

17.01.2012 | Simon Hundmeyer
  Den nachfolgenden Artikel haben wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion aus dem neuen Heft von Welt des Kindes übernommen. Eine Kita-Leiterin fragt: „Kann ich wegen Verletzung des Datenschutzes oder wegen übler Nachrede strafrechtlich belangt werden, wenn ich eine Fachkraft für Kindeswohlgefährdung kontaktiere, aber der Verdacht auf Kindeswohlgefährdung sich nicht bestätigt?“ Der Frage…weiter Kommentare (1)

Wenn kleine Leute große Fragen stellen. Den geeigneten Rahmen schaffen zum Philosophieren mit Kindern

16.01.2012 | Isabella Brähler
Den nachfolgenden Artikel haben wir aus dem neuen Heft von TPS mit freundlicher Genehmigung der Redaktion übernommen. pdf-Datei 2.888 KBweiter Kommentare (0)

Alle Eltern einbeziehen

06.01.2012 | Marie-Laure Cadart, Michelle Clausier, Emmanuelle Murcier
Wie sieht die Zusammenarbeit mit Eltern in Frankreich aus? Das beschreiben die Autorinnen in ihrem Artikel, den wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von Kinder in Europa (Beiheft von Betrifft Kinder 11-12/2011) übernommen haben. pdf-Datei 116 KBweiter Kommentare (0)

Die Hu-Ki - ein neues Konzept und Hu-Ta - ein neues Betätigungsfeld für frustriertes Kita-Personal

06.01.2012 | Lilian Rudolph, Gerlinde Lill
Diese Glosse wollten wir Ihnen nicht vorenthalten. Sie steht im Heft 11-12/2011 von Betrifft Kinder. Die Redaktion hat sie uns freundlicherweise überlassen pdf-Datei 93 KBweiter Kommentare (0)

»Heute back ich, morgen brau ich« Singen, Reimen, Fotografieren: Wie pädagogische Fachkräfte Kinder mit Musik und Medienarbeit bei ihrer sprachlichen Bildung unterstützen.

03.01.2012 | Anne Zehnbauer, Petra Best
Kinder erwerben Sprache nicht um der Sprache willen – so wie wir Erwachsene, wenn wir eine Fremdsprache lernen. Kinder lernen Sprache, weil sie wichtig und nützlich für ihr Handeln ist: um mit anderen Kindern zu spielen oder um die Nähe der Bezugsperson zu sichern, um mit dem Freund oder der Freundin Geheimnisse auszutauschen oder um auszuhandeln, wer beim Rollerfahren als Nächstes drankommt – um all…weiter Kommentare (0)

Kindertageseinrichtungen exklusiv inklusiv. Praxis zwischen Anspruch und Wirklichkeit

30.12.2011 | Daniela Kobelt Neuhaus
Wie kann das Prinzip der Inklusion in der Praxis der Frühpädagogik umgesetzt werden? Damit befasst sich der folgende Artikel, den wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion aus Heft 06/11 der Zeitschrifte Frühe Kindheit übernommen haben. pdf-Datei 2631 KBweiter Kommentare (0)

Was dürfen Kinder im TV sehen?

22.12.2011
Dazu gibt das Portal Flimmo für die verschiedenen Altersgruppen detailliert Auskunft unter http://www.flimmo.tv/index.php?page=2&statID=732&navID=218. Das Portal wird von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien betrieben. Es ist für Eltern gedacht, aber frühpädagogische Fachkräfte können gerade jetzt vor Weihnachten Eltern darauf hinweisen, dass sie hier Tipps bekommen. weiter Kommentare (0)

Dokumentation des Kongresses "Mädchenrechte stärken - weltweit!"

16.12.2011
Der Kongress von Terre des Femmes, der am 29. Oktober in Berlin stattfand, liegt jetzt als Dokumentation vor. Der Kongress behandelte die Rechte der Mädchen und Frauen in der Welt unter den Aspekten Bildung, Gewalt gegen Mädchen und Frauen, und griff auch die Themen Jungfräulichkeit und Genitalverstümmelung auf. Die Dokumentation können Sie herunterladen unter http://frauenrechte.de/online/index.php/themen/kongress.htmlweiter Kommentare (0)

Kinder in Armut

12.12.2011 | Kirstin Heitmann
So mancher redet über die Armut von Kindern - aber wenige geben über Allgemeinplätze hinausgehende Hinweise, wie ErzieherInnen in der Kita damit umgehen sollten. Die Antwort auf diese Frage findet sich nicht in den Bildungsprogrammen. Nun hat die Fachzeitschrift TPS ihr letztes Heft in diesem Jahr dem wichtigen Thema gewidmet. Einen Artikel davon haben wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion…weiter Kommentare (0)

Filme gegen Übergewicht

10.12.2011
Im Rahmen des Modellprojekts„9+12 Gemeinsam gesund – in Schwangerschaft und erstem Lebensjahr“ hat die Plattform Ernährung e.V. (peb) begleitend zu den Vorsorgeuntersuchungen acht kurze Filme entwickelt, die junge Familien dabei unterstützen, in einen gesunden Lebensstil hineinzuwachsen. „Mit den Filmen gehen wir neue Wege in der Übergewichtsprävention und Gesundheitsförderung! Zahlreiche Studien…weiter Kommentare (1)

Neue Expertise der WiFF: Kompetenzorientierung der der Qualifizierung frühpädagogischer Fachkräfte

10.12.2011
Kompetenzmodelle werden sowoh in der Aus- als auch in der Weiterbildung herangezogen, um ein Spektrum von Fähigkeiten zu beschreiben, das für die erfolgreiche Bewältigung von Handlungsanforderungen im beruflichen Alltag erforderlich ist. In der Frühpädagogik stehen unterschiedliche Kompetenzkonzepte und Auffassungen über den Stellenwert der Kompetenzorientierung nebeneinander. In der Expertise werden…weiter Kommentare (0)

Gesundheitschancen von Kindern und Jugendlichen verbessern

10.12.2011
Der bundesweite Kooperationsverbund „Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten“, der von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) initiiert wurde, hat Handlungsempfehlungen für die Entwicklung gesundheitsförderlicher Strategien in Kommunen veröffentlicht. Die Empfehlungen sind in einer neuen Ausgabe der BZgA-Fachheftreihe „Gesundheitsförderung KONKRET“ erschienen. Sie richten…weiter Kommentare (0)

angezeigt werden 1221 - 1240 von 1.455 Beiträgen | Seite 62 von 73