ErzieherIn.de
viele Hände im Sand, die aufeinander ausgerichtet sind

Personalsituation in Kitas belastet pädagogisch Tätige und Kinder

29.08.2020 | Forschung, Kommentare (0)

Die Personalsituation in deutschen Kindertageseinrichtungen (Kitas) belastet das Kita-Personal und die betreuten Kinder. Das zeigen die Ergebnisse des „Ländermonitorings Frühkindliche Bildungssysteme“ 2020, das in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung realisiert wird. Die Ergebnisse der Studie „Professionelles Handeln im System“, die am Zentrum für pädagogische Berufsgruppen- und Organisationsforschung (ZeBO Hagen) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung umgesetzt wurde, bestätigen diese Befunde. 

„Um eine kindgerechte Betreuung, Bildung und Erziehung leisten zu können, benötigen Kitas dringend mehr pädagogisches Personal“, sagt Prof. Dr. Julia Schütz, Leiterin des Lehrgebiets Empirische Bildungsforschung an der FernUniversität in Hagen. „Der aktuelle Bedarf zeigt sich in den Belastungen der Erziehenden und der Kinder. Dies gilt insbesondere für stark belastete Kitas.“ Das Berufsfeld verliert weiter an Attraktivität. Somit droht eine Verschärfung des Personalmangels.

Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung wurden im Rahmen des „Ländermonitorings Frühkindliche Bildungssysteme 2020“ sowie der Studie „Professionelles Handeln im System. Perspektiven pädagogischer Akteurinnen und Akteure auf die Personalsituation in Kindertageseinrichtungen (HiSKiTa)“ die Personalsituation mittels quantitativer und qualitativer Verfahren untersucht. Die aktuellen Zahlen des Ländermonitorings beschreiben die weiterhin unzureichende Personaldecke in Kitas. Durch die HiSKiTA-Studie wurden die resultierenden Auswirkungen mit Blick auf die Kinder, die pädagogisch Tätigen und das pädagogische Handeln untersucht.

Wie viele Kinder werden aktuell in Deutschland betreut? Wie viele KiTas gibt es überhaupt? Und wie hat sich die Anzahl der Fachkräfte entwickelt? Antworten auf diese und weitere Fragen bietet das Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme 2020.

Gemessen an den Empfehlungen der Bertelsmann Stiftung für eine kindgerechte Personalausstattung besteht bundesweit noch erheblicher Ausbaubedarf: Für Krippengruppen wird bundesweit ein Personalschlüssel von 1:4,2 festgestellt und für Kindergartengruppen von 1:8,8. Diese Werte überschreiten die Empfehlungen der Bertelsmann Stiftung von einem Personalschlüssel von 1:3 in Krippengruppen und von 1:7,5 in Kindergartengruppen deutlich. Erstmalig wurde im Ländermonitoring auch die Gruppengröße in den Kitas ausgewiesen: Auch hier zeigt sich, dass in vielen Kitas die Gruppengröße nicht den wissenschaftlichen Empfehlungen entspricht.

Der Raum für Bildungsprozesse schwindet

Dieser Befund wird durch die qualitativen Daten aus der HiSKiTa-Studie belegt. Die Interviews und Gruppendiskussionen mit 128 Tätigen aus dem Bereich der frühkindlichen Bildung zeigen, wie angespannt die Personalsituation in Kitas ist und welche Belastungen sich hieraus für die Kinder und das pädagogische Personal ergeben.

Zum Beispiel berichten die Befragten, dass sich ihr Fokus durch Personalmangel oft auf die Erfüllung der Aufsichtspflicht reduziert. Entsprechend schwindet der Raum für Bildungsprozesse. Den individuellen Bedürfnissen der Kinder und ihrem Entwicklungsstand kann infolge von Hektik und Druck nicht ausreichend Aufmerksamkeit geschenkt werden. „In dieser Situation geraten das einzelne Kind und seine Bedürfnisse schnell aus dem Blick“, fassen Dr. Lena Rosenkranz und Dr. Stefan Klusemann aus dem Lehrgebiet Empirische Bildungsforschung zusammen.

Neben einer grundsätzlichen Belastung aller Kitas ergeben sich für einige Einrichtungen besonders große Herausforderungen – zum Beispiel aufgrund unbesetzter Stellen und einer hohen Personalfluktuation. In diesen Einrichtungen ist eine kindgerechte Betreuung, Bildung und Erziehung kaum noch möglich.

Quelle: FernUniversität in Hagen vom 25.08.2020

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

30.09.2020 Erzieher (w/m/d) für Krisenwohngruppe, Berlin
Bürgermeister Reuter Soziale Dienste gGmbH
30.09.2020 Erzieher (w/m/d) für stationäre Einrichtung für Jugendliche, Berlin
Paul Gerhardt Werk
30.09.2020 Erzieher bzw. Sozialpädagogen (w/m/d) für Kindertagesstätten, München
BRK-Kreisverband München
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Harald Christa (Hrsg.): Das große Handbuch Organisation und Verwaltung in der Kita. Carl Link (Kronach) 2019. 716 Seiten. ISBN 978-3-556-07347-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Manja Plehn (Hrsg.): Qualität in Hort, Schulkindbetreuung und Ganztagsschule. Herder (Freiburg, Basel, Wien) 2019. 239 Seiten. ISBN 978-3-451-38020-4.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: