mehrere Kinder

Petition zur personellen Ausstattung des Sozialpädagogischen Dienstes in den Jugendämtern

Hilde von Balluseck

12.08.2011 Kommentare (1)

Ein neues Kinderschutzgesetz befindet sich derzeit im Gesetzgebungsverfahren. Zum Kinderschutz gehört u.a. eine gute personelle Ausstattung des Sozialpädagogischen Dienstes im Jugendamt, denn wie sollen SozialarbeiterInnen den Schutz von Kindern durch Elternberatung und Besuche bewältigen, wenn sie hundert oder mehr Fälle zu bearbeiten haben? Dazu ein Zitat aus der Petition: "Sozialarbeiter der Sozialpädagogischen Dienste sollen den gesamten Leistungskatalog der Hilfen zur Erziehung umsetzen den Schutz vor Vernachlässigung, Misshandlung und Missbrauch im Sinne des staatlichen Wächteramtes sicherstellen. Sozialarbeiter arbeiten nach Möglichkeit präventiv, um Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und verhindern in ungezählten Fällen, dass es zu Schädigungen von Kindern kommt. Dabei sind Sozialarbeiter bisher in vielen Jugendämtern für 100 oder mehr Kinder verantwortlich, nicht zuletzt auch in strafrechtlicher Hinsicht. Die Zahl der Sozialarbeiter, die sich in Fällen schwer geschädigter oder zu Tode gekommener Kinder staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen ausgesetzt sehen oder vor Gericht verantworten müssen, hat in den letzten Jahren stark zugenommen.
Seit Jahren weisen Sozialarbeiter in zahlreichen Jugendämtern auf ihre Überlastung hin – meist erfolglos.
Sozialarbeit ist zuallererst Beziehungsarbeit und Sozialarbeiter im ASD/KSD benötigen ebenso wie Vormünder ausreichend Zeit für jedes ihnen anvertraute Kind. Die Verantwortung für die gedeihliche Entwicklung und den Schutz von mehr als 50 Kindern zu tragen, ist für Vormünder wie für Sozialarbeiter gleichermaßen eine nicht erfüllbare Aufgabe."

Wir empfehlen, diese Petition zu unterstützen, das können Sie tun, wenn Sie vor dem 30.8. klicken auf: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=18228

Ihre Meinung ist gefragt!

Diskutieren Sie über diesen Beitrag.

Kommentare (1)

Klaus Wörsdörfer 15 August 2011, 16:03

Danke für die Unterstützung!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.