mehrere Kinder

Plädoyer für eine demokratische Bildungspraxis

21.12.2010 Kommentare (0)

Welche Möglichkeiten, aber vielleicht auch Begrenzungen, birgt eine evidenz-basierte Praxis für Reformen und Steuerung von öffentlicher Bildung und Erziehung? Welchen Stellenwert Daten und Fakten als Orientierungen für die Transformation von Bildungssystemen einnehmen können, diskutiert die internationale Bildungsforschung bereits seit längerem. Mit Prof. Peter Moss (Thomas Coram Research Unit, Institute of Education, University of London) und Dr. Mathias Urban (Cass School of Education, University of East London) geben zwei international renommierte Experten mit der vorliegenden Expertise wichtige Impulse für diese in Deutschland noch ausstehende Debatte.

Sie finden die Expertise unter http://www.bertelsmann-stiftung.de/bst/de/media/xcms_bst_dms_32994_32996_2.pdf

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.