mehrere Kinder

Resümee: „Die Arbeit hat erst begonnen“

06.11.2013 Kommentare (0)

„Der interdisziplinäre Dialog zur Bekämpfung von sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in Familien und Institutionen sowie die Entwicklung notwendiger und geeigneter Maßnahmen für einen verbesserten Schutz hat erst begonnen.“ So lautete das Resümee der Experten, die als „Fachbeirat beim Unabhängigen Beauftragten“ am 17.10. ein letztes Mal zusammensaßen. Sie fordern den neu gewählten Bundestag und die künftige Bundesregierung auf, die Auseinandersetzung mit dem Thema sexueller Kindesmissbrauch weiter voranzutreiben. Man wisse jetzt sehr viel mehr über Gefahren und Mechanismen, die zu Systemversagen führen. Nun gelte es, das Wissen umzusetzen. Dafür bedarf es nach Meinung des Fachbeirats persönlicher, politischer und personeller Unterstützung, meint konkret: Personen und Gremien, die das Thema mit höchster Priorität bearbeiten. Das finale Statement können Sie hier downloaden.


Quelle: Newsletter der Kinderschutz-Zentren

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.