ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Saarland nimmt Spitzenplatz bei bilingualen Kindertagesstätten ein

03.05.2014 Kommentare (0)

Die Zahl bilingualer Kindertagesstätten hat sich in Deutschland in den letzten 10 Jahren mehr als verdreifacht. Insgesamt erhöhte sich der Anteil bilingualer Kitas seit 2004 von 0,7 Prozent auf 2 Prozent im Jahre 2014. Im Saarland arbeiten bereits 37 Prozent der Kitas zweisprachig. Damit nimmt das Saarland im Vergleich aller Bundesländer unangefochten den Spitzenplatz ein. Dies ergab eine Erhebung des Vereins für frühe Mehrsprachigkeit an Kindertageseinrichtungen und Schulen (FMKS e. V.).

Bildungsminister Ulrich Commerçon sieht sich in den Bemühungen des Saarlandes zur Mehrsprachigkeit in Kitas und Schulen bestätigt. "Bereits seit 1998 nimmt die Vermittlung der Nachbarsprache Französisch an unseren Kitas eine besondere Rolle ein. Damals sind wir mit 29 Einrichtungen gestartet. Heute arbeiten 185 Einrichtungen und damit 37 Prozent aller saarländischen Kitas zweisprachig. Wir weisen die höchste bilinguale Kita-Dichte bundesweit auf. Diese erfolgreiche Entwicklung ist eine Ermutigung für die weiteren Schritte auf dem Weg zur Mehrsprachigkeit im Saarland."

Gemessen an der absoluten Zahl liegt das Saarland mit 185 bilingualen Kitas bundesweit an der Spitze. Rund 18 Prozent aller bilingualen Einrichtungen in Deutschland befinden sich damit im Saarland. Es folgen die Stadtstaaten Berlin mit 173 und Hamburg mit 80 bilingualen Kitas. Auch auf die Bevölkerungszahl bezogen bilden das Saarland, Berlin und Hamburg mit Abstand die Spitzengruppe aller Bundesländer.

45 Prozent aller bilingualen Kita-Einrichtungen liegen in zehn Großstädten, wobei die saarländische Landeshauptstadt Saarbrücken bezogen auf die Bevölkerung die herausragende Position einnimmt. Es folgen Wolfsburg, Frankfurt, Berlin, Hamburg und Kiel. Das Beispiel Saarland belege gleichzeitig, so der FMKS e. V., dass auch außerhalb von Großstädten in der Fläche bilinguale Einrichtungen errichtet werden können.

Ansprechpartner

Ministerium für Bildung des Saarlandes

Quelle: bildungsklick.de

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

28.09.2020 Erzieher (w/m/d) als Gruppenleitung für Kindertages­stätte, Neu-Ulm
Evang. Gemeindeverein Pfuhl e.V.
28.09.2020 Erzieher und Kinderpfleger (w/m/d) für Kinderkrippe und Kindergarten, München
Kindern wachsen Flügel Haidhausen gGmbH
25.09.2020 Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d) Jugendgelände, Remseck am Neckar
Zweckverband Pattonville
weitere Stellen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: