ErzieherIn.de
mehrere Kinder

Schleswig-Holstein: Verpflichtende Teilnahme an Kita-Datenbank

01.07.2020 | Politik, Kommentare (0)

Verpflichtende Teilnahme an Kita-Datenbank ab 1. August – noch nicht alle Einrichtungen sind registriert

Die landesweite Kita-Datenbank ist ein wesentlicher Bestandteil des Kita-Reform-Gesetzes. Ab dem 1. August 2020 wird eine Teilnahme an der Kita-Datenbank für Kindertageseinrichtungen im Land verpflichtend, um mit Inkrafttreten des Kita-Reform-Gesetzes am 1. Januar 2021 nach dem neuen Finanzierungssystem gefördert zu werden. Sie wird ab dem kommenden Jahr Abrechnungsplattform für die Finanzierung von Land und Kommunen sein.

„Es sind derzeit 83 Prozent der Einrichtungen im Land im Elternportal der Kita-Datenbank vertreten. Die aktuellen Zahlen zeigen derzeit aber noch große Unterschiede zwischen den Kreisen bei der Registrierungsquote. Wir möchten daher nochmals appellieren, diesen Stichtag im Blick zu haben, sodass zum neuen Kitajahr das Verwaltungssystem und das Elternportal der Kita-Datenbank von allen Einrichtungen im Land genutzt wird. Die frühzeitige Nutzung der Datenbank ist nicht nur wichtig für die Umsetzung der Kita-Reform, sondern erleichtert die Platzsuche für die Eltern“, so Familienminister Garg.

In den kreisfreien Städten Kiel, Lübeck, Flensburg und Neumünster sowie im Kreis Nordfriesland liegt die derzeitige Quote bereits bei über 97 Prozent. In den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde sind bislang weniger als zwei Drittel der Einrichtungen registriert. Im Fall einer Nichtteilnahme kann der örtliche Träger, bereits ab August 2020,die Betriebskostenzuschüsse um bis zu 2 Prozent kürzen.

Weitere Informationen zum Registrierungsverfahren

Handlungsbedarf besteht bei solchen Kindertageseinrichtungen, die im Anschluss an ihre Registrierung schon das Verwaltungssystem nutzen, sich aber noch nicht im Elternportal präsentieren sowie bei solchen, die sich noch nicht registriert haben.

Für letztere Gruppe besteht ein erster Schritt zur Registrierung in der Übermittlung einer Träger-Erklärung zur Nutzung der Kita-Datenbank für Einrichtungen freier Träger oder einer Beitrittserklärung für Kommunen für kommunale Einrichtungen. Die Vordrucke können auf https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Kindertagesstaetten/Kita_Portal/kitaportal_node.html abgerufen und im Anschluss an kitaportal-sh@sozmi.landsh.de übermittelt werden.

Weitere Informationen und Erklärfilme zur Kitareform finden Sie zudem auf der Homepage des Ministeriums unter www.kitareform2020.de.

Quelle: Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schlagworte des aktuellen Beitrags

Datenbank

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: