mehrere Kinder

Sieger der Fanta Spielplatz-Initiative 2016

Spielplätze in Werne (Nordrhein-Westfalen) und Sinn (Hessen) sind die Sieger bei der Fanta Spielplatz-Initiative 2016. Der Gewinnerspielplatz in Werne kann sich über den Hauptgewinn in Höhe von 20.000 Euro freuen, die Skateranlage im Sinner Storchenweg als Zweitplatzierte über 10.000 Euro. Die Gewinner mussten sich in den vergangenen vier Wochen gegen eine enorme Konkurrenz durchsetzen. 379 Spielplätze aus ganz Deutschland waren für das Voting bei der Fanta Spielplatz-Initiative zugelassen. Von da an galt es, möglichst viele Menschen vom eigenen Umbau-Konzept zu überzeugen und für die Online-Abstimmung zu mobilisieren. Abgegeben wurden bei der diesjährigen Aktion rund 750.000 Stimmen. 

Neben den zwei Hauptgewinnern können sich die Plätze 3 bis 10 über eine Förderung von jeweils 5.000 Euro freuen. Die Plätze 11 bis 39 bekommen eine Förderung von jeweils 2.000 Euro, die Plätze 40 bis 100 dürfen jeweils 1.000 Euro für mehr kreativen Spielraum einsetzen. Damit erhalten 100 Spielplätze Förderungen im Gesamtwert von 189.000 Euro. Dieses Geld gilt es jetzt sinnvoll einzusetzen. „Ein guter Spielplatz muss vielgestaltige Erfahrung und Bewegung bieten, anstatt den ästhetischen Ansprüchen von Erwachsenen gerecht zu werden. Dazu brauchen Kinder weniger normierte Spielgeräte und mehr Möglichkeiten zum freien Spielen. Gute Spielplätze fördern Kreativität und Neugier, gleichzeitig kommt der Spaß natürlich nicht zu kurz“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes. 

In den nächsten 100 Tagen starten auf den Gewinnerspielplätzen die Umbauarbeiten. Die Top 10 haben dabei die Aufgabe, mindestens eine der acht Leitlinien für kreative Spielplätze umzusetzen. Dazu gehört beispielsweise die Beteiligung der Kinder bei der Planung und Gestaltung des Spielplatzes oder auch die Nutzung von natürlichen Elementen wie Baumstämmen, Erdhügeln oder Wasserstellen. 

„Obwohl Spielplätze in Deutschland einen riesigen Bedarf an Unterstützung haben, stehen leider in den Kommunen für deren Erhalt immer weniger Mittel zur Verfügung. Dabei sollte an Spielplätzen nicht gespart werden, denn sie dienen der körperlichen, sozialen und seelischen Entwicklung von Kindern“, so Hofmann weiter. 

Mit dem Engagement der Initiative für die Spielplatzsituation in Deutschland soll diesem Trend entgegengewirkt und ein gesamtgesellschaftliches Bewusstsein geschaffen werden, wie wichtig freies und kreatives Spielen für die kindliche Entwicklung ist. 

Weitere Informationen zur Fanta Spielplatz-Initiative gibt es unter: 

Website: www.fanta.de/spielplatzinitiative.html 
Facebook: www.facebook.com/fantaspielspass 
Blog: http://spielplatzinitiative.fanta.de

Über die Fanta Spielplatz-Initiative 

Die Fanta Spielplatz-Initiative wurde 2012 von Fanta zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, Aufmerksamkeit dafür zu schaffen, wie wichtig freies und kreatives Spielen für die kindliche Entwicklung ist. Deshalb setzt sich die Fanta Spielplatz-Initiative langfristig für kreatives und sicheres Spielen ein und unterstützt deutschlandweit beispielhafte Umbauten von Spielplätzen: Bislang wurden über 400 Spielplätze im Rahmen der Initiative mit mehr als 950.000 Euro unterstützt. Für ihr gesellschaftliches Engagement wurde die Initiative 2013 mit dem Politikaward in der Kategorie „Corporate Social Responsibility“ ausgezeichnet.

Quelle: Pressemitteilung Deutsches Kinderhilfswerk

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.