mehrere Kinder

SOS-Kinderdörfer schreiben Kinderbuchpreis aus

12.03.2011 Kommentare (0)

Die SOS-Kinderdörfer in Deutschland und Österreich schreiben erstmalig einen Kinder- und Jugendliteraturpreis aus, der sich an Kinder- und Jugendbuchautoren und Nachwuchstalente richtet.

Thema des SOS-Kinderliteraturpreises ist „UBUNTU“, ein Begriff aus der Zulu-Sprache, der „tolerantes Miteinander, Achtsamkeit“ bedeutet und eines der Grundprinzipien der Hilfsorganisation ist. Thema und Preis wurden aufgrund des Afrika-Jubiläum der Organisation gewählt.

Seit 40 Jahren engagieren sich die SOS-Kinderdörfer in Afrika. Gesucht werden zum Begriff „UBUNTU“ maximal fünfseitige Vorlesegeschichten für Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren. Ein Lebenslauf und eine Liste mit eventuellen Veröffentlichungen ist beizulegen. Der Preis geht an mindestens zwei Autorinnen/Autoren und besteht in einem zweiwöchigen Aufenthalt in einem SOS-Kinderdorf im südlichen Afrika. Die besten Geschichten werden in einem Verlag als Anthologie veröffentlicht. Geplant ist außerdem ein Hörbuch mit prominenten Schauspielern.

In der hochkarätigen Jury sitzen Sabine Küchler (DeutschlandFunk), Ulrike Erb-May (Kinder- und Jugendliteraturzentrum NRW), Walter Anyanwu (SOS-Kinderdörfer), Regina Pantos (Arbeitskreis Jugendliteratur) und Andreas Steinhöfel (Kinderbuchautor, Carlsen-Verlag).

Einsendeschluss ist der 15. Mai 2011. Bitte fünf Ausdrucke der Manuskripte senden an:

SOS-Kinderdörfer/SOS-KINDERLITERATURPREIS, Ridlerstraße 55, 80339 München, Tel. (kostenlos): 0800-50 30 300

 Quelle: Originaltext: SOS-Kinderdörfer weltweit vom 2.3.2011

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.