zwei U3 Kinder

Tag der Zahngesundheit 2022: Gesund beginnt im Mund – in Kita & Schule

05.09.2022 Kommentare (0)

 

  • Am 25. September dreht sich beim Tag der Zahngesundheit alles um die zahnmedizinische Gruppenprophylaxe
  • Deutschlandweit besuchen Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie Prophylaxefachkräfte regelmäßig Kitas und Schulen

Sie heißen Maxi, Leo oder Emma und kommen als Krokodil, Löwe oder Nilpferd daher. Lustige Handpuppen zeigen Kindern in der Kita, wie sie ihre Zähne richtig putzen. Deutschlandweit besuchen Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie Prophylaxefachkräfte regelmäßig Kitas und Schulen, um Prophylaxemaßnahmen durchzuführen und um über gesunde Zähne und Mund zu informieren. Dieses als Gruppenprophylaxe bezeichnete Programm ist ein wichtiger Baustein dafür, dass Karies bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen ist. Unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund - in Kita & Schule“ dreht sich beim Tag der Zahngesundheit dieses Jahr alles um die zahnmedizinische Gruppenprophylaxe.

Gesunde Zähne von Anfang an. „Beim Thema Zähneputzen sind zunächst die Eltern gefragt. Sie tragen Sorge dafür, ihr Kind ab dem ersten Zähnchen Schritt für Schritt an eine gute Mundhygiene heranzuführen“, erklärt Dr. Michael Schäfer, Vorstandsmitglied der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege e.V. Durch ihr eigenes Zahnputzverhalten sind sie auch Vorbild. Denn Kinder lieben es, die Aktivitäten ihrer Eltern zu imitieren. Doch wie sieht es mit den Fähigkeiten in punkto Zähneputzen bei Eltern in Deutschland aus? Zwei neue Studien zum Zahnputzverhalten von Kindern und Erwachsenen zeigen, dass auch bei den Eltern nach dem Putzen noch reichlich Zahnbelag zu finden ist.

KAI: So geht Zähneputzen richtig!

Um Erkrankungen von Zähnen und Mund vorzubeugen, ist es wichtig, den Zahnbelag mit der Zahnpflege möglichst vollständig zu entfernen. Denn Zahnbelag enthält Bakterien, die krank machen können. Nun kommen Maxi, Leo oder Emma ins Spiel. Bei ihrem Besuch in der Kita zeigt die Prophylaxefachkraft mit Hilfe einer Handpuppe oder einem großen Zahnmodell mit Bürste wie das Zähneputzen richtig geht. Begleitet von ihrer Erzieherin oder ihrem Erzieher verfolgen die Kita-Kinder mucksmäuschenstill und mit großen Augen das systematische Zähneputzen mit der sogenannten KAI-Systematik: Zuerst reinigt die Zahnbürste die Kauflächen. Dann putzt die Zahnbürste mit kreisenden Bewegungen die Außenflächen. Zum Schluss säubert sie die Innenflächen mit kleinen Kreisen oder Drehbewegungen von Rot nach Weiß, also vom Zahnfleisch zum Zahn.

Quelle: Initiative proDente e.V.

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.