mehrere Kinder

Weltflüchtlingstag: SOS-Kinderdörfer fordern bessere Bedingungen

04.07.2015 Kommentare (0)

Zum Weltflüchtlingstag am 20.6.2015 machen die SOS-Kinderdörfer weltweit auf die prekäre Lage unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge aufmerksam. Die in München ansässige Kinderhilfsorganisation fordert von den westlichen Ländern stärkere Bemühungen bei der Integration jugendlicher Flüchtlinge.

„Es ist untragbar, dass junge Flüchtlinge, oft Kinder unter 14 Jahren, in Massenquartieren oder Erwachseneneinrichtungen nur „grundversorgt“ werden“, sagt SOS-Pressesprecher Louay Yassin. „Es kann nicht sein, dass schwer traumatisierte unbegleitete Flüchtlingskinder wegen ungeklärter Finanzierungs- und Zuständigkeitsfragen sich selbst überlassen werden!“, so Yassin weiter.

Gemäß UN-Kinderrechtskonvention habe jedes Kind, das nicht Zuhause aufwachsen könne – egal wo es geboren ist – das Recht auf Unterstützung, altersgerechte Betreuung, Bildung – kurz: das Recht aufs Kind sein! Daher müssten die Tagessätze für die Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge dringend erhöht werden, so die Forderung der Organisation. SOS betreibt seit 2001 in Salzburg ein Clearinghouse für unbegleitete Flüchtlingskinder von 14-18 Jahren.

Uneingeschränkt stimmt die Organisation Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU) zu, dass in den Flüchtlingsländern selbst investiert werden müsse. „Nur wer eine Perspektive im eigenen Land hat, der flüchtet nicht in eine ungewisse Zukunft nach Europa“, so Yassin. Die SOS-Kinderdörfer investieren deshalb seit Jahren in Flüchtlingsländern in Schul- und Ausbildungsprogramme, um Jugendlichen Zukunftschancen zu geben.

Quelle: OTS: SOS-Kinderdörfer weltweit vom 19.6.2015

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.